Flo.H's TT600R - leider nur kurzes Gastspiel? Motor tot?

Hier geht es um Motoren, Maschinen, Fahrzeuge

Flo.H's TT600R - leider nur kurzes Gastspiel? Motor tot?

Beitragvon toadfoot » Fr 13 Apr, 2018 21:24

Hallo zusammen,

nachdem wir Flo.H's TT zum Laufen gebracht und die Kickstarterwelle (inkl. Kickerausrückblech) repariert hatten, schien erstmal alles tutti. Auch der "Umbau" auf manuelle Deko funktionierte gut.
TT600R_Flo.H_0.jpg
Alles tutti

Leider aber nur für ein paar Hundert Km...
Beim letzten Ankicken rückte der Kicker nicht mehr aus, sondern ratschte munter vor sich hin. Außerdem schmiss das Möpp Öl ordentlich nach oben/hinten raus.
Das Öffnen des rechten Motordeckels (Kupplungsdeckel) offenbarte Ybles (und das ist nur das Sichtbare - in den roten Kringeln):
Ein Zahnrad angeknabbert, Kickstarterausrückblech wieder platt, Riss im Gehäuse(?):
TT600R_Flo.H_1.jpg
Die abgebrochenen Zähne und im Hintergrund der Riss

TT600R_Flo.H_2.jpg
Riss innen von näher dran

TT600R_Flo.H_3.jpg
Riss von außen


Ist da doch noch was zu retten? (Der Schrauber unseres Vertrauens meint, dass Gehäuse sei tot.)
Ist das evtl. doch schweißbar?
Anderes Gehaäuse zu bekommen?
Motor komplett austauschen?
Evtl. AT-Motor einer XT600? (ist da einer "baugleich"? Welcher?)
Sonstige Option?

Grüße aus dem Pott
Kick it
Dirk - Toadfoot
Bild


http://www.toadfoot.de
http://www.ig-ruhrpott.de

"Mit dem Fällen des ersten Baums beginnt eine Zivilisation. Mit dem Fällen des Letzten endet sie" (Unbekannt)
Benutzeravatar
toadfoot
Wenigschreiber
 
Beiträge: 260
Registriert: Fr 24 Jun, 2005 11:39
Wohnort: Ruhrpott

Re: Flo.H's TT600R - leider nur kurzes Gastspiel? Motor tot?

Beitragvon Lederclaus » Fr 13 Apr, 2018 22:28

Das Gehäuse ist hin. Klar kann man das schweißen. Aber das hilft nicht, weil durch den Riß einige Maße nicht mehr stimmen (Lagerstellen)
Ersatzmotor wäre meine Wahl. EIn einzelnes Gehäuse wird man kaum im nachvollziehbaren Zustand bekommen, und die ganzen Innereien umhängen ist auch mit Risiko behaftet und teuer.
"...the difference between driving a car and climbing onto a motorcycle is the difference between watching TV & actually living your life " Dave Karlotski
Benutzeravatar
Lederclaus
Vielschreiber
 
Beiträge: 2553
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 20:14
Wohnort: Hammaburg

Re: Flo.H's TT600R - leider nur kurzes Gastspiel? Motor tot?

Beitragvon Myke » Fr 13 Apr, 2018 22:41

vergiss mal den roten kringel, sondern guck dir mal die zähne darüber an. :omg: bild 2.
weitwinkel ?
imponiert nach unwucht am kupplungskorb.
let there be rock !
Benutzeravatar
Myke
Vielschreiber
 
Beiträge: 2850
Registriert: Fr 26 Feb, 2016 06:26
Wohnort: Graz

Re: Flo.H's TT600R - leider nur kurzes Gastspiel? Motor tot?

Beitragvon toadfoot » Mi 18 Apr, 2018 07:55

Hallo
@ Myke: ich sehe leider nicht, was Du siehst. Kannst Du mir das genauer erläutern?

Zu anderen: Könnte das funktionieren? https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/motor-gehaeuse-rechts-und-links-xt-600e-3tb/838751899-306-1514 -> Gehäuse tauschen, ggf. nur die rechte Hälfte? (auch wenn das nicht optimal ist)

Ein anderer TT600R (Belgarda)-Motor ist nicht einfach zu beschaffen. Ginge nicht evtl. doch ein gekickerter XT600-Motor? (Welcher?)
Kick it
Dirk - Toadfoot
Bild


http://www.toadfoot.de
http://www.ig-ruhrpott.de

"Mit dem Fällen des ersten Baums beginnt eine Zivilisation. Mit dem Fällen des Letzten endet sie" (Unbekannt)
Benutzeravatar
toadfoot
Wenigschreiber
 
Beiträge: 260
Registriert: Fr 24 Jun, 2005 11:39
Wohnort: Ruhrpott

Re: Flo.H's TT600R - leider nur kurzes Gastspiel? Motor tot?

Beitragvon hiha » Mi 18 Apr, 2018 09:00

Solche Fragen berät man telefonisch am Besten mit dem Motoritz.
www.motoritz.de/
Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 11251
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Flo.H's TT600R - leider nur kurzes Gastspiel? Motor tot?

Beitragvon sejerlänner jong » Mi 18 Apr, 2018 09:46

Der Hans hat es gesagt. Motoritz ! Guter Service und faire Preise.
Benutzeravatar
sejerlänner jong
Vielschreiber
 
Beiträge: 1281
Registriert: Mo 22 Apr, 2013 11:46
Wohnort: Kreuztal

Re: Flo.H's TT600R - leider nur kurzes Gastspiel? Motor tot?

Beitragvon motorang » Mi 18 Apr, 2018 10:02

Lederclaus hat geschrieben:Das Gehäuse ist hin. Klar kann man das schweißen. Aber das hilft nicht, weil durch den Riß einige Maße nicht mehr stimmen (Lagerstellen)
Ersatzmotor wäre meine Wahl. EIn einzelnes Gehäuse wird man kaum im nachvollziehbaren Zustand bekommen, und die ganzen Innereien umhängen ist auch mit Risiko behaftet und teuer.


Servus,
dort hinten im Eck sind eigentlich keine Lagerstellen die irgendwie kritisch wären, oder?
Da wohnt nur das Kickstarterzeug.

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 18091
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Flo.H's TT600R - leider nur kurzes Gastspiel? Motor tot?

Beitragvon superknuffi » Mi 18 Apr, 2018 10:15

Myke
Ich versteh es auch nicht was Du siehst!
Geht mich zwar auch nicht direkt was an, aber ich weiss immer gerne Sachen die Andere auch wissen.
Bittebitte klär mich auf!!
Stefan
Wahre Patrioten geben Deutschunterricht!
superknuffi
Wenigschreiber
 
Beiträge: 361
Registriert: Di 29 Mai, 2012 19:29
Wohnort: Ingenried/Obb.

Re: Flo.H's TT600R - leider nur kurzes Gastspiel? Motor tot?

Beitragvon schnupfhuhn » Mi 18 Apr, 2018 14:33

Gehäusehälften nicht einzeln tauschen! Motor raus und vermessen. Mich anrufen. Habe ein 2KF Gehäuse und einen komplette 1VJ Motor stehen. Dann könnten wir vergleichen welcher /ob einer rein passt und Du kannst Dich auf den richtigen Ersatzmotor bei ebay Kleinziegen ansetzen.

Falls bei Deinen Unternehmungen ein 3TB Getriebe abfällt würde ich den Finger heben, Rumpfmotoren kosten ja normalerweise nicht die Welt. Getriebe ich, Gehäuse Du... :fiessgrinz:
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Vielschreiber
 
Beiträge: 1023
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: Flo.H's TT600R - leider nur kurzes Gastspiel? Motor tot?

Beitragvon Myke » Mi 18 Apr, 2018 18:43

:oops: liess mich vom photo optisch täuschen. nach vergrösserung: ich hab wohl gespenster gesehen. :ugly:
let there be rock !
Benutzeravatar
Myke
Vielschreiber
 
Beiträge: 2850
Registriert: Fr 26 Feb, 2016 06:26
Wohnort: Graz

Re: Flo.H's TT600R - leider nur kurzes Gastspiel? Motor tot?

Beitragvon Lederclaus » Mi 18 Apr, 2018 19:53

motorang hat geschrieben:Servus,
dort hinten im Eck sind eigentlich keine Lagerstellen die irgendwie kritisch wären, oder?
Da wohnt nur das Kickstarterzeug.

Ich hab gerade ein BMW Getriebe als ok gekauft, bei dem das Lager der Kickerwelle oval geworden ist und so die Welle ausweicht . Dadurch ist das erste Zahnrad auf der Eingangswelle komplett weg gemartert worden und die (recht weichen) Stücke haben sich von den Ganzahnrädern klein mahlen lassen, was auch kein Mensch braucht...
Klar, Andreas. Man KANN alles irgendwie schweißen, ausfräsen, reparieren. Die Frage ist, zu welchem Preis und wie lange das hält. Dafür sollte man aber ganz genau die Ursache des Schadens kennen und sie abstellen können.
"...the difference between driving a car and climbing onto a motorcycle is the difference between watching TV & actually living your life " Dave Karlotski
Benutzeravatar
Lederclaus
Vielschreiber
 
Beiträge: 2553
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 20:14
Wohnort: Hammaburg

Re: Flo.H's TT600R - leider nur kurzes Gastspiel? Motor tot?

Beitragvon toadfoot » Do 19 Apr, 2018 07:22

Mann, Mann, Mann, hier ist was los :-D

Der Motoritz steht nun ganz oben auf der Agenda
@Schnupfhuhn: melde mich anschließend bei Dir - Danke für Dein Angebot (bis W ist es für uns ja nicht so weit)
@Myke: macht ja nix
@motorang und claus: Umgekehrt wird ein Stiefel draus? Evtl. war da vorher schon was angeknackst und durch unsere (erfolgreiche) Wiederinbetriebnahme (wir haben die TT mit nicht laufendem Motor gekauft, weil sie nicht ansprang - ich will dem Vorbesitzer da aber auch nichts unterstellen) haben wir dem Gehäuse den Rest gegeben. Die schlechte Führung der Kickerwelle hat dann vielleicht den Zahnradschaden verursacht...
Kick it
Dirk - Toadfoot
Bild


http://www.toadfoot.de
http://www.ig-ruhrpott.de

"Mit dem Fällen des ersten Baums beginnt eine Zivilisation. Mit dem Fällen des Letzten endet sie" (Unbekannt)
Benutzeravatar
toadfoot
Wenigschreiber
 
Beiträge: 260
Registriert: Fr 24 Jun, 2005 11:39
Wohnort: Ruhrpott

Re: Flo.H's TT600R - leider nur kurzes Gastspiel? Motor tot?

Beitragvon Puki » Do 19 Apr, 2018 08:03

Servus,

zum Motorentausch hilft das?:
https://www.xt600.de/xt_werkstatt/_tech ... /index.htm

Ich hab einen 55W Tenere Motor, der genau an der gleichen Stelle gebrochen ist, und geschweißt wurde, hat nicht gehalten... :omg:
Natürlich hat der Vorbesitzer vergessen das zu erwähnen :smt013 War aber nicht die einzige Macke an dem Motor, zumindest gelaufen ist er Anfangs :smt009

Wenn das Gehäuse so gebrochen ist, ist warscheinlich auch die Lagerung der Getriebewelle im Arsch....

Gruss, Simon
Puki
Wenigschreiber
 
Beiträge: 157
Registriert: Sa 15 Aug, 2015 22:04

Re: Flo.H's TT600R - leider nur kurzes Gastspiel? Motor tot?

Beitragvon hiha » Do 19 Apr, 2018 08:18

Die Ursache für den Gehäusebruch sollte ziemlich eindeutig darin liegen, dass es entweder einen Fremdkörper zwischen den Zahnrädern durchgezogen, oder dass sich ein gebrochner Zahn eingespreizt hat, wodurch die Wellen das Gehäuse sprengten. Da hat man gute, kniehebelähnliche Kräfte...

Beileid,
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 11251
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Flo.H's TT600R - leider nur kurzes Gastspiel? Motor tot?

Beitragvon Rei97 » Do 19 Apr, 2018 11:35

Also:
Bei 2 ähnlichen Fällen bei der SR war das Ausrückblech in die Verzahnung geraten und hat eine aparte verzahnte Geometrie erhalten.
In beiden Fällen war das Gehäuse ähnlich wie auch hier durch die Lagestellen hindurch gerissen.
In beiden Fällen landeten die Blöcke im Aluschrott, wiewohl Nr 1 russisch mit einer Spange geschient wurde. Ein rappelnder Motor durch den Fluchtungsfehler der Wellen, bzw eine rechtsseitig krumme Getriebewelle waren Folgeschäden, weshalb ich bei den hier betroffenen Wellen sehr vorsichtig wäre.
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 4412
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Nächste

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Lindi, Richy und 1 Gast