Raustreiben Schwingenbuchsen (Suzuki TS 250) [gelöst]

Hier geht es um Motoren, Maschinen, Fahrzeuge

Raustreiben Schwingenbuchsen (Suzuki TS 250) [gelöst]

Beitragvon Lindi » So 22 Apr, 2018 20:14

Hallo zusammen,

irgendwie fehlt mir grad mal die zündende Idee, mit welcher Methode ich die festgerotteten Schwingenbuchsen der Suzuki TS 250 ("Little Suzi") rausbekomme, ohne allzuviel kaputt zu machen:gruebel:

Zwischen den äußeren Stahlbuchsen und der mittleren Distanz gibt es zwar einen kleinen Spalt, das ist aber zu wenig, um da mit einem Dorn oder so anzusetzen. Folglich geht das wohl nur in Paket nach rechts oder links.

- Aufbohren der Kunststoffbuchsen rundherum mittels dünnem Bohrer? Die müssen sowieso neu.
- Rausdrücken des ganzen Pakets mittels Rohrabzieher + Wärme? Wo den gescheit ansetzen?
mit Wärme hab ich einem ähnlichen Fall mal eine Hondelchen-Schwinge ruiniert, weil zu viel des Guten :oops:

Vielleicht hat wer eine Idee bzw. Erfahrung dazu

Hab heute schon ein paar mal mit Fäustel + Dorn versucht, die Schwinge auf einem Buchenholzstück aufgelegt, bewegt hat sich aber nix.
Dateianhänge
Schwinge Handbuch.jpg
Exzeichnung aus
Haynes "Owners Workshop Manual" 1982, 1986
ISBN 1 85010 260 0, Seite 178
Schwinge Handbuch.jpg (89.61 KiB) 610-mal betrachtet
Schwingenbuchse Rost.jpg
Buchse(n) Kunststoff / Stahl
Schwingenbuchse Rost.jpg (64.02 KiB) 610-mal betrachtet
Schwinge Suzi TS 250.jpg
Schwinge gesamt
CCI09042018%20(Copy).png
Anleitung aus dem Owners Manual
CCI09042018%20(Copy).png (249.11 KiB) 610-mal betrachtet
Viele Grüße

Dirk
Benutzeravatar
Lindi
Vielschreiber
 
Beiträge: 5290
Registriert: Mi 04 Aug, 2010 22:49
Wohnort: Südniedersachsen, Nähe Kassel

Re: suche Tipps zum Raustreiben Schwingenbuchsen (Suzuki TS

Beitragvon Lederclaus » So 22 Apr, 2018 20:51

Wenn wer in deiner Umgebung einen Gleithammer mit Spreiz- Ausziehern hat und das Ganze etwas angewärmt wird, sollte es sauber raus gehen.
https://www.amazon.de/Innenlager-Grundl ... B00N7KC6T8
"...the difference between driving a car and climbing onto a motorcycle is the difference between watching TV & actually living your life " Dave Karlotski
Benutzeravatar
Lederclaus
Vielschreiber
 
Beiträge: 2773
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 20:14
Wohnort: Hammaburg

Re: suche Tipps zum Raustreiben Schwingenbuchsen (Suzuki TS

Beitragvon lallemang » So 22 Apr, 2018 21:30

Die ganze Einheit wird wohl nicht nach einer Seite rauswollen. Ich vermute stark,
da§ in der Schwingenbohrung Absätze sind.

Wie Claus schreibt oder ähnlich mit Schwerlastdübel, so'n Metalldings, rein und
von der anderen Seite mit Dorn.
Wherever You Go There You Are Bild
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 13475
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: suche Tipps zum Raustreiben Schwingenbuchsen (Suzuki TS

Beitragvon schnupfhuhn » So 22 Apr, 2018 23:02

Ich würde mir eine dicke Beilagscheibe drehen, Innenduchrmesser größer als das Rohr in der Schwinge, große Nuss tut es auch. dann mit einem passenden Dorn auf das Rohr innen und dann mit der Hydraulikpresse auspressen. Alternativ mit der Achse raus ziehen. Hab den Mist bei der DT175 Mx hinter mir, da waren die Pertinax Lagerbuchsen flächig auf der Achse festgerostet. Sobald das einmal zuckt hast Du gewonnen. Ansätze gab es in der DT Schwinge keine.
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Vielschreiber
 
Beiträge: 1234
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: suche Tipps zum Raustreiben Schwingenbuchsen (Suzuki TS

Beitragvon Lindi » Mo 23 Apr, 2018 05:35

Danke erst mal für's mithirnen. Drehe hab ich nicht, Gleithammerbesitzer kenn ich grad keinen.

Habe jetzt überlegt, die Kunststoffbuchsen rundherum abzuschlagen oder zu -sägen, und auf das dann rausstehende Stahlbuchsenstück ein Stück Eisen zu schweißen, so dass ich einen Hebel bekomme. Dann müssten sich die Biester doch bewegen, oder?
Viele Grüße

Dirk
Benutzeravatar
Lindi
Vielschreiber
 
Beiträge: 5290
Registriert: Mi 04 Aug, 2010 22:49
Wohnort: Südniedersachsen, Nähe Kassel

Re: suche Tipps zum Raustreiben Schwingenbuchsen (Suzuki TS

Beitragvon motorang » Mo 23 Apr, 2018 06:26

Gleithammer ist schnell selber gebaut, ein Besuch im Baumarkt sollte alles nötige liefern.

Schwerlastdübel in der passenden Größe
Gewindestange
Gewicht (beispielsweise eine fette Hantelscheibe) und ein paar passende Beilagscheiben

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 18545
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: suche Tipps zum Raustreiben Schwingenbuchsen (Suzuki TS

Beitragvon Lindi » Mo 23 Apr, 2018 06:37

selber machen wäre eine Option :smt023
- Schwerlastdübel: nachsehen oder Handwerker anschnorren
- Gewindestange ist da
- Scheiben auch
- eine Hantel liegt irgendwo rum :oops:

Danke, das prüf ich mal nach der Arbeit!
Viele Grüße

Dirk
Benutzeravatar
Lindi
Vielschreiber
 
Beiträge: 5290
Registriert: Mi 04 Aug, 2010 22:49
Wohnort: Südniedersachsen, Nähe Kassel

Re: suche Tipps zum Raustreiben Schwingenbuchsen (Suzuki TS

Beitragvon sejerlänner jong » Mo 23 Apr, 2018 06:46

Hallo Dirk
Ein Schweißgerät steht zu Verfügung? Wenn ja da schweiß doch auf eine Buchse etwas drauf ( Scheibe, Mutter, Rundstahl) um die Bohrung zu verschließen. Nun kannst du von der gegenüberliegenden Seite die Buchse mit einem Dorn heraustreiben.
Karsten
Benutzeravatar
sejerlänner jong
Vielschreiber
 
Beiträge: 1388
Registriert: Mo 22 Apr, 2013 11:46
Wohnort: Kreuztal

Re: suche Tipps zum Raustreiben Schwingenbuchsen (Suzuki TS

Beitragvon Lindi » Mo 23 Apr, 2018 07:02

hab noch mal schnell nachgesehen

scheint alles da zu sein :smt023
- alter Stehlampenfuß war in der Schrottecke
Dateianhänge
IMG_20180423_075537-768x1024.jpg
Viele Grüße

Dirk
Benutzeravatar
Lindi
Vielschreiber
 
Beiträge: 5290
Registriert: Mi 04 Aug, 2010 22:49
Wohnort: Südniedersachsen, Nähe Kassel

Re: suche Tipps zum Raustreiben Schwingenbuchsen (Suzuki TS

Beitragvon Lindi » Mo 23 Apr, 2018 08:04

sejerlänner jong hat geschrieben:Hallo Dirk
Ein Schweißgerät steht zu Verfügung? Wenn ja da schweiß doch auf eine Buchse etwas drauf ( Scheibe, Mutter, Rundstahl) um die Bohrung zu verschließen. Nun kannst du von der gegenüberliegenden Seite die Buchse mit einem Dorn heraustreiben.
Karsten


auch gut, danke! :smt023
Viele Grüße

Dirk
Benutzeravatar
Lindi
Vielschreiber
 
Beiträge: 5290
Registriert: Mi 04 Aug, 2010 22:49
Wohnort: Südniedersachsen, Nähe Kassel

Re: suche Tipps zum Raustreiben Schwingenbuchsen (Suzuki TS

Beitragvon Lindi » Mi 25 Apr, 2018 00:11

Ich hab mich wohl verguckt, habe keinen 14er Schwerlastdübel, sondern nur einen 12er. 14er gibt es übrigens gar nicht, sagt mein Schraubenhändler, nur 15er. Und die 12er spreizen ganz wenig, so dass da nix geht.

Habe daher heute beim Ersatzbolzen das Gewinde nachgeschnitten (14x1,5 hatte ich da :smt023 ), so dass ich nun den alten Bolzen (Muster) hernehmen kann, Gewinde wegschneiden und durchstecken bis zum anderen Ende. Dort schweiß ich ihn an die Buchse und treib sie damit durch. Hoffe, dass es so funktioniert.
Viele Grüße

Dirk
Benutzeravatar
Lindi
Vielschreiber
 
Beiträge: 5290
Registriert: Mi 04 Aug, 2010 22:49
Wohnort: Südniedersachsen, Nähe Kassel

Re: suche Tipps zum Raustreiben Schwingenbuchsen (Suzuki TS

Beitragvon Rei97 » Mi 25 Apr, 2018 11:14

Also:
Ich tät Dir ja meinen Gleithammersatz leihen, aber dank Gewicht sind das halt 2x8€ Porto.
Andererseits sind die Dinger gar nicht so teuer und wenn man hat, fallen einem immer neue Anwendungen ein.
https://www.ebay.de/itm/Innenabzieher-G ... SwZR9afBY-
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 4866
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: suche Tipps zum Raustreiben Schwingenbuchsen (Suzuki TS

Beitragvon Lindi » Mi 25 Apr, 2018 14:02

Stimmt, teuer ist das nicht. Wobei mir Motorangs Ansatz persönlich näher liegt. Ich scheue Werkzeuganschaffungen, wenn diese nur ganz selten zum Einsatz kommen. Da sind mir Bastellösungen weitaus lieber. Danke!

BTW Gerade hatte ich noch einen Installateur hier, der das mit den Schwerlastdübeln mal eben beim Lageristen (große Firma) bestätigt bekam.
Mein Bedarf hat ihn nicht sonderlich überrascht: er fuhr früher eine RM 500. Nachdem sie ihn im Wald ein paar Mal abgeworfen hatte, hat er das Gerät seinem Sohn übereignet. :smt005
Viele Grüße

Dirk
Benutzeravatar
Lindi
Vielschreiber
 
Beiträge: 5290
Registriert: Mi 04 Aug, 2010 22:49
Wohnort: Südniedersachsen, Nähe Kassel

Re: suche Tipps zum Raustreiben Schwingenbuchsen (Suzuki TS

Beitragvon Rei97 » Mi 25 Apr, 2018 14:56

Also:
Wenn 25€ für ein an einer SRXT öfters verwendbares Werkzeug zu viel ist :gruebel:
Leidest Du an Platzmangel wie ich, oder gibt es schon einen Rentnermangel?
So ein 'Sonderwerkzeug ' ist fast wie ein kompletter Satz Schraubendreher guter Quali.
Na ja , dann GEH DOCH ZU NETTO :smt013 und versuch es mit Dübeln und Co.
My two cents
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 4866
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: suche Tipps zum Raustreiben Schwingenbuchsen (Suzuki TS

Beitragvon Straßenschrauber » Mi 25 Apr, 2018 15:03

Howgh!

Helmut, das mußt Du aushalten.
Ich hab mir das Teil gerade bestellt.
Zuletzt geändert von Straßenschrauber am Mi 25 Apr, 2018 15:08, insgesamt 2-mal geändert.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 2234
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Nächste

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste