Kerzengesicht ?

Hier geht es um Motoren, Maschinen, Fahrzeuge

Kerzengesicht ?

Beitragvon Arne » Do 03 Mai, 2018 08:07

Hi,
hab mal zwei Kerzen photographiert und würde gern hören ob das jetzt schon als zu mager gilt bei neumodischem Sprit oder als gut durchgeht.

BildKerze1 by cal_43spanish, auf Flickr

BildKerze2 by cal_43spanish, auf Flickr
may the bridges i burn light the way
Benutzeravatar
Arne
Vielschreiber
 
Beiträge: 3451
Registriert: Di 22 Sep, 2009 14:38
Wohnort: 64686 Lautertal

Re: Kerzengesicht ?

Beitragvon ETZChris » Do 03 Mai, 2018 08:09

Welches Mopped? Welche Kerzen? Wie lange war die vorher gefahrene Strecke?

;)
Gruß
Christian

"Das Netz ist die Welt der Misslaunigen, der Voyeure, der Psychopathen, der Verantwortungslosen, der Undisziplinierten." (Jakob Augstein)
Benutzeravatar
ETZChris
Vielschreiber
 
Beiträge: 3891
Registriert: Mo 23 Jun, 2008 10:41
Wohnort: Klingenstadt

Re: Kerzengesicht ?

Beitragvon Arne » Do 03 Mai, 2018 08:23

ETZChris hat geschrieben:Welches Mopped? Moto Guzzi V50/III HD 125, LL48
Welche Kerzen? Nix Gut Kerze BP8ES
Wie lange war die vorher gefahrene Strecke? 20 km /Vollgas vor dem Abstellen

;)
may the bridges i burn light the way
Benutzeravatar
Arne
Vielschreiber
 
Beiträge: 3451
Registriert: Di 22 Sep, 2009 14:38
Wohnort: 64686 Lautertal

Re: Kerzengesicht ?

Beitragvon Straßenschrauber » Do 03 Mai, 2018 10:19

Für mich sehen die gut aus. Jedenfalls nicht zu mager.
Andererseits, ein paar Verkrustungen auf der Masse-Elektrode. Könnte noch normal sein.
Bin gespannt, was die Eksperden so sagen.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 2010
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Kerzengesicht ?

Beitragvon Lederclaus » Do 03 Mai, 2018 10:42

Die Kerze auf dem ersten Foto ist fast optimal, wie aus dem Lehrbuch. Die Kerze auf dem zweiten Bild könnte auch einen kleinen Hauch dunkler sein. (halt wie die Erste).
Bei dem Kerzenbild bist Du gemischmäßig richtig, für so ein Motorrad könnte aber noch etwas mehr Sprit in dem Bereich kommen zur Innenkühlung.Mir ganz persönlich wäre das auf beiden Kerzen ein ganz kleines Bisschen zu mager. Aber wirklich ganz wenig.Wenn das Motorrad nicht längere STrecken Vollgas gefahren wird, reicht das auch so.
Vielleicht mal ne 127,5 Hauptdüse auf beiden probieren...
"...the difference between driving a car and climbing onto a motorcycle is the difference between watching TV & actually living your life " Dave Karlotski
Benutzeravatar
Lederclaus
Vielschreiber
 
Beiträge: 2664
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 20:14
Wohnort: Hammaburg

Re: Kerzengesicht ?

Beitragvon Johudarm » Do 03 Mai, 2018 11:34

Vor langen Jahren gab es mal von "B E R U" einen kleinen Automat, mit dem man mittels Sandstrahl die eingeschraubte Kerze reinigen konnte und dabei die Verkrustungen entfernen. Gibt es so etwas noch?
Wer erinnert sich daran? Nach dem Reinigen konnte man die "Kerzenfarbe" beim erneuten Betrieb und der nächsten Kontrolle gut beurteilen.
Ich fand die "Reiniger" immer gut. Ersparte man sich so manche neue Kerze.
Gruß
Joachim, der Johudarm
BMW R80 mit Dnepr-Beiwagen und Kalischwinge mit 3 x Smartfelgen + Reifen 135/70x15 rundum wechselbar
2x Honda CB 400 F
2x Honda Lead 50 - Roller
1 x Honda Lead 125 - Roller
Benutzeravatar
Johudarm
Ganz neu
 
Beiträge: 98
Registriert: Sa 19 Feb, 2011 11:47
Wohnort: D-64289 Darmstadt

Re: Kerzengesicht ?

Beitragvon T. » Do 03 Mai, 2018 11:52

Messing Drahtbürste geht auch... 8)
T.Bild
T.
Vielschreiber
 
Beiträge: 5663
Registriert: So 06 Mai, 2007 22:48
Wohnort: Im Kloster Höningen

Re: Kerzengesicht ?

Beitragvon Rei97 » Do 03 Mai, 2018 12:09

Also:
Die erste Kerze hat für mein Gefühl zuviel Ölplaque auf dem Massering, die 2. weniger. Wäre interessant, wie der Kolbenboden, die Zylinderwände und die Ventile aussehen... (Proktologenkamera) Ölkonsum kann die Farbe des Isolators und des Bügels auch Richtung dunkler treiben.
Seit bleifrei ist das rehbraune Kerzengesicht eher out. (Die Farbe kam vom Bleitetraethyl bzw. von den dazu benötigten Bromverbindungen (Scavenger)
Der Isolator darf ruhig weiß sein aber der Ring ist dann schwarz.
Das Ganze wohlgemerkt ohne Ölkonsum.
Wir sind ja nicht in der F1, wo Ölbypass im Turbo noch ein paar PS generieren soll und das am Ölverbrauch scharf kontrolliert wird.
http://www.bosch-automotive-tradition.c ... ichter.pdf
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 4688
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: Kerzengesicht ?

Beitragvon Thomas Heyl » Do 03 Mai, 2018 12:38

Hallo!

Verölte und verkrustete Zündkerzen bekommt ihr auch sauber, wenn ihr sie ein paar Stunden in flüssiges Backofenreiniger-Konzentrat einlegt - danach mit viel Wasser spülen :wink: .

Cheers, Langer
Benutzeravatar
Thomas Heyl
Wenigschreiber
 
Beiträge: 931
Registriert: Di 20 Dez, 2016 16:31
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Kerzengesicht ?

Beitragvon Arne » Do 03 Mai, 2018 14:02

Danke für die Einschätzungen,
da das ne 35 Jahre alte Guzzi ist, tendiere ich auch zu ein wenig dunkler und Öl braucht die schon is aber auch normal und im Rahmen.
Gruß
Arne
may the bridges i burn light the way
Benutzeravatar
Arne
Vielschreiber
 
Beiträge: 3451
Registriert: Di 22 Sep, 2009 14:38
Wohnort: 64686 Lautertal


Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Richy und 7 Gäste