Getriebe R1100RS

Hier geht es um Motoren, Maschinen, Fahrzeuge

Getriebe R1100RS

Beitragvon Kwak » Mi 09 Mai, 2018 02:12

Servus

Bei mir in der Garage hat sich eine R1100RS eingeschlichen. Nur Kupplung kaputt.

Beim zerlegen habe ich dann festgestellt das die Getriebe Eingangswelle Axial wie auch Radial spiel hat.

Hat von euch schon einmal jemand die Kegelrollenlager gewechselt?

Wie werden diese ausdistanziert.
##
Benutzeravatar
Kwak
Wenigschreiber
 
Beiträge: 164
Registriert: Mo 28 Jan, 2008 17:06

Re: Getriebe R1100RS

Beitragvon hiha » Mi 09 Mai, 2018 06:24

Ich habs mal gelesen wie es für die K75 geht, das pdf hätt ich noch. Arg schwierig klang das nicht, aber man braucht halt die Scheiberl.
Im K-Forum gibts einen Getriebespezi, der das (zumindest für die K-Reihe) macht, und alles Mögliche an Zeug dafür da hat. Wennst willst, such ich Dir den raus.

Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 11570
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Getriebe R1100RS

Beitragvon Aynchel » Mi 09 Mai, 2018 07:34

da ist nicht nur das Lager breit, da ist die ganze Welle blau
altes BMW Leiden
woher ich das weiß ? :roll:

Bild
http://oi63.tinypic.com/ei8hz6.jpg

Getriebe bauen konnten die noch nie

ich würde mir ein Austausch Getriebe einbauen
http://www.boxer-motorrad-shop.de/16137/16183.html
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 1837
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Getriebe R1100RS

Beitragvon Kwak » Do 10 Mai, 2018 03:38

Blau is da nix

Bei dem besagten K75 Getrieb wird die Antriebwelle wie ich gesehen habe mit 0,05mm Vorspannung verbaut ist das richtig.

Wenn ich nun alle Ringerl rausnehme und das Spiel der Welle ermittle mit der Messuhr im zusammengabeuten zustand kann ich mir ausrechnen was ich beilegen muss, denke ich.

Wenn ich die Welle dann endgültig einbaue müsste die dann ja Spielfrei sein.
Benutzeravatar
Kwak
Wenigschreiber
 
Beiträge: 164
Registriert: Mo 28 Jan, 2008 17:06

Re: Getriebe R1100RS

Beitragvon Lederclaus » Do 10 Mai, 2018 10:38

Kwak, da war irgendwas mit einer Messeinrichtung, die man unbedingt braucht, Frag mal den Beste Bohne Jens hier im Forum, der hat das trotz Problemen irgendwie hinbekommen.
"...the difference between driving a car and climbing onto a motorcycle is the difference between watching TV & actually living your life " Dave Karlotski
Benutzeravatar
Lederclaus
Vielschreiber
 
Beiträge: 2693
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 20:14
Wohnort: Hammaburg

Re: Getriebe R1100RS

Beitragvon fleisspelz » Do 10 Mai, 2018 10:49

Ruf doch Mal den Joachim Roth an, der macht diese Getriebe als tägliches Geschäft und ist ein freundlicher und auskunftswilliger Mensch. Bestell ihm einen schönen Gruß von mir.

Joachim Roth
info (äd) r-o-t-h.com
07056-9264940
..........................
... there is a crack in everything, that's where the light gets in ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 22265
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Spessart

Re: Getriebe R1100RS

Beitragvon Rei97 » Do 10 Mai, 2018 14:07

Aynchel hat geschrieben:Getriebe bauen konnten die noch nie

Also:
Sowas nie in einem BMW Forum schreiben. :smt018
Da fallen die über einen her, wie als hätte man im XT Forum geschrieben, dass die SR 500 die bessere XT sei.
Woher ich das weis? :omg:
Ich hatte nur mal erwähnt dass der Schaltautomat bei den Boxern eine Katastrofe sei.
Nie landet man dort wo man hinwill, sondern in brenzlichen Situationen zwischen den Gängen.
Das geht halt bei der SR sogar ohne Kupplung präzise.
Nach dem Post ging ich tagelang in Sack und Asche :smt089
Regtards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 4744
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: Getriebe R1100RS

Beitragvon Maybach » Do 10 Mai, 2018 14:16

BMW hat das Getriebe ja auch gar nicht selbst gebaut, sondern Getrag. Die Familie Hagenmeyer hat das "Geschäft" schon länger verkauft - und mittlerweile eine schöne Kunstsammlung ...

Maybach
Benutzeravatar
Maybach
bekennender Funkeleisentreiber
 
Beiträge: 5974
Registriert: Mi 12 Sep, 2007 12:27
Wohnort: Innsbruck

Re: Getriebe R1100RS

Beitragvon Rei97 » Do 10 Mai, 2018 15:44

Also:
Jaja...
Was dem einen sin Uhl, ist dem andern sin Nachtigall.
Das ändert aber nichts daran, dass eine Kuh nie hektisch geschaltet werden sollte.
Vor der Kurve den Gang für nach der Kurve sanft einlegen und wissen wie man da wieder raus kommt.
Nix Hektik, einfach LAAngsam schalten, bis das befreiende Klacken signalisiert wieder im Triebstrang zu sein.
Überholen unter Ausnutzung der 50PS habe ich mir seit 40Jahren abgewöhnt.
Das ist halt ein Dampfer für die BAB Schnell, billig gut.
Meine Albrundfahrt geht mit der SR 1/2 Stunde schneller, aber wegen der Bremse mit der XT 1/2 Stunde gemächlicher als mit der Kuh
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 4744
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: Getriebe R1100RS

Beitragvon Richy » Do 10 Mai, 2018 18:27

Also gerade die 5Gang-Getriebe der 2ventiler lassen sich doch eigentlich verhältnismäßig gut schalten. Damit kann man problemlos sehr zügig fahren.
An der Q (/5 kurzschwinge) dagegen muss man jedem Gangwechsel tatsächlich eine Gedenksekunde geben. Dennoch fahr und schalte ich damit recht zügig...
"95% aller Zitate im Internet sind frei erfunden."
Albert Einstein
Benutzeravatar
Richy
Vielschreiber
 
Beiträge: 3162
Registriert: Mi 30 Sep, 2009 21:28
Wohnort: Datschiburg

Re: Getriebe R1100RS

Beitragvon Bernhard S. » Do 10 Mai, 2018 20:08

Richy hat geschrieben:An der Q (/5 kurzschwinge) dagegen muss man jedem Gangwechsel tatsächlich eine Gedenksekunde geben. Dennoch fahr und schalte ich damit recht zügig...

Du kannst es halt nicht... :weg:
Bernhard S.
Vielschreiber
 
Beiträge: 3009
Registriert: Mo 12 Mai, 2008 08:49
Wohnort: Chiemgau

Re: Getriebe R1100RS

Beitragvon Beste Bohne » Do 10 Mai, 2018 20:28

Ich habe nur Erfahrung mit der 1150er 6-Gang.

Bei den 1100ern 5-Gang ist die Anordnung der Distanzscheiben auf den Wellen anders.

Daher kann ich nicht helfen. Bei den 1150ern muß man bei BMW das Blockmaß der Wellen einstellen lassen. Da diese Maße mit Lehren ermittelt werden und BMW die Maße nicht rausrückt, scheitert selbst machen.

Bei der 1100er scheint es aber einfacher zu sein.

Hier https://www.leebmann24.de/bmw-ersatzteile/view/btindex/?series=259s&typ=0411&og=01&hg=23
gibt es eine Übersicht über die Anordnung der Bauteile.
Grüße, Jens

Verehrer von Schlampinchen, der kleinen Müllfee.
Benutzeravatar
Beste Bohne
Wenigschreiber
 
Beiträge: 522
Registriert: So 13 Aug, 2006 18:52
Wohnort: Land der Horizonte


Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste