Vergaser TM36 Düsennadel beweglich?

Hier geht es um Motoren, Maschinen, Fahrzeuge

Vergaser TM36 Düsennadel beweglich?

Beitragvon Straßenschrauber » Sa 12 Mai, 2018 16:13

Nach Austausch der Verschleißteile beim Mikuni TM36 läßt sich die Düsennadel unter dem Sicherungsblech leicht drehen.
Clip und Scheibe sind montiert.
Ist das normal? Sollte das Sicherungsblech das nicht klemmen?

Ich bin blöderweise nicht ganz sicher, ob ich die richtige Scheibe unter den Clip gepackt habe, mit der anderen ist es aber genauso.
Mit einem versuchsweise montierten passendem O-Ring sitzt die Nadel fest.
Dateianhänge
Duesenndael_TM36.jpg
Duesenndael_TM36.jpg (19.81 KiB) 198-mal betrachtet
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 2050
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Vergaser TM36 Düsennadel beweglich?

Beitragvon Rei97 » Sa 12 Mai, 2018 18:42

Also:
Seit dem VM32ss der frühen XTs hatte der VM34SS eine Feder unter der Düsennnadel , die die Nadel exzentrisch gegen die Nadeldüse drückte.
Ich nehme an, dass der TM36 das geerbt hat.
Leider ist dadurch Nadel und Düse ein Verschleißteil, aber Topham sollte das haben.
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 4745
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: Vergaser TM36 Düsennadel beweglich?

Beitragvon Straßenschrauber » Sa 12 Mai, 2018 19:12

Von den VM34SS kenn ich das auch so.
Aber beim TM36 gibt's da keine Feder, mir ist jedenfalls keine entgegengesprungen, und auf Peters Zeichnung ist auch keine, das ist verläßlich.

Die Nadel soll wahrscheinlich beweglich sein, der Schieber bewegt sich schließlich auch.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 2050
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25


Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste