SR 500 Steuerkettendilemma??

Hier geht es um Motoren, Maschinen, Fahrzeuge

Re: SR 500 Steuerkettendilemma??

Beitragvon Organ » So 27 Mai, 2018 09:13

Ja natürlich. Bucheli und Bucheli Projekt alles zur Hand.
Sonst würd ich mich nicht ran trauen.
Organ
Ganz neu
 
Beiträge: 43
Registriert: Mi 23 Mai, 2018 14:03

Re: SR 500 Steuerkettendilemma??

Beitragvon mike58 » So 27 Mai, 2018 09:44

Dann frohes Schrauben,
Kontollier bitte dabei ob die Steuerkette zu lang ist und ob dein Vorbesitzer die Zylinderfußdichtung verbaut hat, wirkt sich auch auf die Spannung und die Steuerzeiten aus.
LG
Mike
mike58
Vielschreiber
 
Beiträge: 1074
Registriert: So 10 Jan, 2016 11:56
Wohnort: Oberndorf 10b Pfaffing an der Attel

Re: SR 500 Steuerkettendilemma??

Beitragvon Organ » So 27 Mai, 2018 09:51

Ich habe jezt den Steuerkettenspanner raus genommen und es gibt keine Änderung. Also Steuerkette. Schafft man das nachregeln auch ohne Ausbau des Motors?
Organ
Ganz neu
 
Beiträge: 43
Registriert: Mi 23 Mai, 2018 14:03

Re: SR 500 Steuerkettendilemma??

Beitragvon Organ » So 27 Mai, 2018 09:55

Zylinderfußdichtung ist verbaut. Ich schätze (hoffe) daß die Kette neu ist. Jedenfalls mußte ich den Spanner sehr weit raus drehen um daß der Zapfen plan war.
Organ
Ganz neu
 
Beiträge: 43
Registriert: Mi 23 Mai, 2018 14:03

Re: SR 500 Steuerkettendilemma??

Beitragvon mike58 » So 27 Mai, 2018 10:12

Klingt schon mal gut,

LG
Mike
mike58
Vielschreiber
 
Beiträge: 1074
Registriert: So 10 Jan, 2016 11:56
Wohnort: Oberndorf 10b Pfaffing an der Attel

Re: SR 500 Steuerkettendilemma??

Beitragvon hiha » So 27 Mai, 2018 10:29

Die Steuerkette kann man nicht ohne Kopfdeckelöffnung umhängen. Der Motor sollte also raus.
G.
H.
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 11570
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: SR 500 Steuerkettendilemma??

Beitragvon motorang » So 27 Mai, 2018 10:32

Organ hat geschrieben:Ich habe jezt den Steuerkettenspanner raus genommen und es gibt keine Änderung. Also Steuerkette. Schafft man das nachregeln auch ohne Ausbau des Motors?


Servus,
ja aber eng und mühsam. Ich hab genau das einmal getan. Speziall das Dichtungsmasse entfernen und neu eindichten ist nicht lustig.
Es geht etwas besser wenn man den Motor absenkt.

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 18372
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: SR 500 Steuerkettendilemma??

Beitragvon Organ » So 27 Mai, 2018 10:38

Sch... Ich dachte man kommt Kupplungsseitig an die Kette, Zahnrad runter, umhängen und wieder rauf...
Na schön, also alles ab.
Dann kann ich mal den Zylinderkopf kontrollieren und nachschauen ob das mit dem Übermass Kolben stimmt.
Mir scheint der VB hats nicht so mit der Wahrheit :( .
LG
Jürgen
Organ
Ganz neu
 
Beiträge: 43
Registriert: Mi 23 Mai, 2018 14:03

Re: SR 500 Steuerkettendilemma??

Beitragvon Rei97 » So 27 Mai, 2018 11:50

Also:
Um den Motorausbau kommst Du nicht herum. Das schrub ich schon viel weiter oben.
Dabei kommst Du an der Nockenwelle, den Kipphebeln und den Kipphebelachsbohrungen (meist spielbehaftet) vorbei.
Du kannst den Kopf wegbauen, um den Brennraum und die Ventile (Dichtprobe mit Bremsenreiniger in die Kanäle) prüfen, sowie hintenrum auf Einschlag.
Die Einstellschrauben sind dann meist auch Schrott. Neue Ventile samt Sitznachfräsen ist empfohlen.
Wenn der Kopf unten ist, kann man den Kolben auf UT stellen und den Zyl auf Riefen, Ringkorrosion und auf noch vorhandene Honstruktur testen.
Wenn da irgendwas nicht stimmt, Zyl zupfen. Dabei taucht die nächste Baustelle das Topend des Pleuels auf. Ist die CU Schicht noch unbeschädigt und lässt sich die KW nicht axial locker (ca 0,3mm)? Dann muss der Block gespalten werden und die Sache kann schon die 1000€ Grenze überschritten haben.
Sollte im Zylinder noch Struktur und sonst keine Schadens- Spuren sein, drauf lassen.
Als Literatur: viewtopic.php?f=20&t=5159 mit all den Dingen, wo man in den Motoren vorbei kommt.
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 4747
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: SR 500 Steuerkettendilemma??

Beitragvon Organ » So 27 Mai, 2018 13:42

So.
Motor ist raus. Zylinderkopf ist runter. Kipphebel schauen sehr gut aus. Ich möchte die Ventile nicht ausbauen da ich den Kompressionsdruck schon gemessen habe und der gut war, hoffe ich dass alles ok ist. Die Markierung am Zahnrad der Nockenwelle steht bei F des Polrades, auf selber Ebene wie Zylinderoberkannte. Also Falsch.
LG
Jürgen
Organ
Ganz neu
 
Beiträge: 43
Registriert: Mi 23 Mai, 2018 14:03

Re: SR 500 Steuerkettendilemma??

Beitragvon Lindi » So 27 Mai, 2018 14:03

was ich hier doch arg vermisse sind Fotos :coffee: :popcorn: :-D
Viele Grüße

Dirk
Benutzeravatar
Lindi
Vielschreiber
 
Beiträge: 5161
Registriert: Mi 04 Aug, 2010 22:49
Wohnort: Südniedersachsen, Nähe Kassel

Re: SR 500 Steuerkettendilemma??

Beitragvon Bernhard S. » So 27 Mai, 2018 14:44

Respekt, Jürgen, Du fackelst nicht lange!
Bernhard S.
Vielschreiber
 
Beiträge: 3009
Registriert: Mo 12 Mai, 2008 08:49
Wohnort: Chiemgau

Re: SR 500 Steuerkettendilemma??

Beitragvon mike58 » So 27 Mai, 2018 15:22

Uund
Zylinder gut
keine Riefen, maßhaltig, wenn Zylinderkopf planVentilsize dicht, >Steuerzeiten einstellen evt. Kopfdichtung neu , kann es wieder weiter gehen, nicht lange schnacken kopf in Nacken, super.
LG
Mike
mike58
Vielschreiber
 
Beiträge: 1074
Registriert: So 10 Jan, 2016 11:56
Wohnort: Oberndorf 10b Pfaffing an der Attel

Re: SR 500 Steuerkettendilemma??

Beitragvon Straßenschrauber » So 27 Mai, 2018 15:29

Ich wollte nach dem Link vom Helmut sehen, aber:
Du hast keine Berechtigung, dieses Forum zu lesen
:cry:
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 2050
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: SR 500 Steuerkettendilemma??

Beitragvon SR oldman » So 27 Mai, 2018 16:21

Organ hat geschrieben:Die Markierung am Zahnrad der Nockenwelle steht bei F des Polrades, auf selber Ebene wie Zylinderoberkannte. Also Falsch.


Vorausgesetzt das Polrad ist richtig montiert, dann haut das mit dem einem Zahn in der Kette nach rechts verhängt schon hin ...schaut im OT wie auf dem Foto aus, bei F steht die Markierung dann immer ein wenig über der Gehäusekante. Viel Erfolg

Nur am Rande ...wenn ich mit so einem Fall zu tun hätte und das Polrad nicht selber montiert habe, würde ich auf die Genauigkeit der Polradmarkierungen nix geben. Aussagekräftiger ist da der OT Zeiger am unteren Steuerkettenzahnrad!
Dateianhänge
1 Zahn versetzt (21,176°).gif
Gruss
Peter

Ich liebe es ...wenn ein Plan funktioniert

Werkstattzeichnungen
Benutzeravatar
SR oldman
Wenigschreiber
 
Beiträge: 347
Registriert: Fr 03 Feb, 2017 20:41
Wohnort: Burg im Bergischen

VorherigeNächste

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron