Laverda 750 S

Hier geht es um Motoren, Maschinen, Fahrzeuge

Laverda 750 S

Beitragvon Schlumpf-Driver » Do 31 Mai, 2018 22:23

Hallo allwissende Forum,

ich werd mir die nächste Woche (wenn's zeitlich passt) ne 750 S anschauen.
Kann jemand mir sein Wissen in Sachen spezieller Schwächen mitteilen?
O.k., die üblichen Sachen beim Gebraucht Kauf sind bekannt, aber ev gibts doch das eine oder andere auf das man besonders schauen sollte.
Ev auch nen Preisvorschlag :floet:
Verkäufer hat sich wohl noch keine Gedanken darüber gemacht und will einen von mir hören :fiessgrinz:

Hab jetzt net viel zu dem Moped:
BJ 1970
steht seit ein paar Jahren
Zweit Besitzer seit 30 Jahren
Farbe Orange
angeblich Originalzustand

Fragende Grüße
Wolfgang
Schlumpf-Driver
Ganz neu
 
Beiträge: 18
Registriert: Di 06 Feb, 2018 13:21

Re: Laverda 750 S

Beitragvon mike58 » Fr 01 Jun, 2018 04:17

Unbedingt,
gucken, ob es eine Iriginale " S" ist oder nur eine umgestrickte GT oder GL, wenn Trommel nicht wundern, das bremst ned besonders, die S müßte schon Scheibenbremsen in der letzten Classic gibt es den neuesten Preisspiegel SFCs sind meist umbauten, schönes Moped Traum meiner Jugend Rechtsschalter stabiler Motor ein Schmankerl.
LG
Mike :)
mike58
Vielschreiber
 
Beiträge: 1166
Registriert: So 10 Jan, 2016 11:56
Wohnort: Oberndorf 10b Pfaffing an der Attel

Re: Laverda 750 S

Beitragvon Nanno » Fr 01 Jun, 2018 07:05

Motor hat keinen Ölfilter, d.h. jede Art von (glaubwürdigen) Aufzeichnungen, dass das Motoröl regelmäßig gewechselt wurde ist absolut kein Fehler. Entsprechend ist Geklapper eher mit vorsicht zu genießen, weil vermutlich aufgrund schlampiger Wartung was eingelaufen ist. Teile gibts kosten aber richtig Geld. Die Trommel vorn kann man ein bissl "erziehen", dass sie brav mitspielt. Späte Modelle haben wie der Mike schon geschrieben hat eine 0815 Ceriani Gabel und Brembo P08, sprich da kann dir jeder Italiener-Händler helfen.

Es gibt ein recht nettes Laverda-Forum, wo man typischerweise auch schnell Antworten gibt. Ich hab nur zwei Triples gehabt und war nur ein paar Mal den Twin von einem Kumpel Probef ahren bzw. ein bisserl mitbeschrauben.
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.com/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 15618
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Laverda 750 S

Beitragvon Roll » Fr 01 Jun, 2018 15:00

Wolfgang, da kann ich leider technisch und preishalber nicht helfen.
Da aber in meiner Siedlung, in der ich aufgewachsen bin, exakt so ein Modell täglich vor einer Garage stand, bin ich mehr als angefixt und begeistert. Drum ist meine Rennkombi auch in Laverda-Orange.
Wünsche gute Besichtigung und feines Teil!
Sie wollten mich schon gefügig machen mit Fellatio und Absinth, aber ich sagte nein.
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist auch ohne Unterschrift gültig.

http://www.rollmannact.de/
Benutzeravatar
Roll
Vielschreiber
 
Beiträge: 6362
Registriert: So 20 Jan, 2008 00:29
Wohnort: Wo im Neckar Wale heimisch sind

Re: Laverda 750 S

Beitragvon Schlumpf-Driver » Fr 01 Jun, 2018 22:23

Das ist doch schon mal was :smt023
Danke schon mal!
Ev kommt ja noch was :wink:
Hat vorn und hinten ne Trommelbremse, allerdings vorne nicht mit den drei Löchern (Tipp von nem Kollegen)
Auspuff mit Interferenzrohr

So, mehr weiß ich noch net.
Ich lass mich überraschen!

Grüßle
Wolfgang
Schlumpf-Driver
Ganz neu
 
Beiträge: 18
Registriert: Di 06 Feb, 2018 13:21

Re: Laverda 750 S

Beitragvon Roll » Fr 01 Jun, 2018 22:29

Zahl einfach, was sie Dir wert ist.
Wenn das zu wenig ist, Pech. Oder gib mir Bescheid. :wink:
Billiger wird die jedenfalls nicht - ergo: eine Wertanlage ist sie eh.
Sie wollten mich schon gefügig machen mit Fellatio und Absinth, aber ich sagte nein.
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist auch ohne Unterschrift gültig.

http://www.rollmannact.de/
Benutzeravatar
Roll
Vielschreiber
 
Beiträge: 6362
Registriert: So 20 Jan, 2008 00:29
Wohnort: Wo im Neckar Wale heimisch sind

Re: Laverda 750 S

Beitragvon Schlumpf-Driver » Fr 01 Jun, 2018 22:55

In die Richtung dachte ich eigentlich auch :gruebel:
Wenn's finanziell passt, mal herstellen und in Ruhe dran gehn. So der Plan.
Das mit dem Öl kann ich nachfragen, das mit dem Geklapper im Laufzustand wird wohl nicht zu überprüfen sein, da ja der Motor wohl die letzten Jahre nicht lief.
Soll wohl auch Original Lack und rostfreien Tank haben.
Ich werd mal 3,5k in den Ring werfen, danach schmeißt der Verkäufer mich bestimmt vom Hof :weg:
Wär das ev zu wenig???

Grüßle
Wolfgang
Schlumpf-Driver
Ganz neu
 
Beiträge: 18
Registriert: Di 06 Feb, 2018 13:21

Re: Laverda 750 S

Beitragvon Roll » Fr 01 Jun, 2018 23:02

Fänd ich fair und würd auch nicht höher einsteigen wollen.

Obwohl man mir die Tage gesagt hat, daß schon die ZXR 400s bei 8 Mille liegen und das war damals für mich n Fahrrad und noch nicht so lange her. Also nochmal 20 Jahre dazwischen.
Sie wollten mich schon gefügig machen mit Fellatio und Absinth, aber ich sagte nein.
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist auch ohne Unterschrift gültig.

http://www.rollmannact.de/
Benutzeravatar
Roll
Vielschreiber
 
Beiträge: 6362
Registriert: So 20 Jan, 2008 00:29
Wohnort: Wo im Neckar Wale heimisch sind

Re: Laverda 750 S

Beitragvon Schlumpf-Driver » Fr 01 Jun, 2018 23:07

O.k., dann hab ich schon mal ne Hausnummer :roll:
Wurde halt auch nur ein Jahr gebaut, daher a bisserl selten (hoff ich doch :floet: )
Ich lass mich überraschen und werde berichten.
Könnte nächsten Dienstag ev was werden.
Schlumpf-Driver
Ganz neu
 
Beiträge: 18
Registriert: Di 06 Feb, 2018 13:21

Re: Laverda 750 S

Beitragvon Roll » Fr 01 Jun, 2018 23:10

Frag halt erst mal, was seine Vorstellungen sind und verhandel dann.
Ich wünsch Dir sinnigen Erfolg!

Und warte auf Deinen Bericht!

Good luck, Roll
Sie wollten mich schon gefügig machen mit Fellatio und Absinth, aber ich sagte nein.
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist auch ohne Unterschrift gültig.

http://www.rollmannact.de/
Benutzeravatar
Roll
Vielschreiber
 
Beiträge: 6362
Registriert: So 20 Jan, 2008 00:29
Wohnort: Wo im Neckar Wale heimisch sind

Re: Laverda 750 S

Beitragvon Schlumpf-Driver » Fr 01 Jun, 2018 23:19

Na ja, is wohl so, das er sich noch nicht mit dem Verkauf befasst hat.
Hat mir quasi mein Mittelsmann (hört sich geschwollen an, aber er hat das mit dem Motorrad zuerst erfahren und da er's nicht braucht, mir mitgeteilt) geflüstert.
Jetzt soll ein Preisvorschlag von meiner/unserer Seite kommen, und er überlegt dann, ob's passt.

Wir werden sehn :shock:
Schlumpf-Driver
Ganz neu
 
Beiträge: 18
Registriert: Di 06 Feb, 2018 13:21

Re: Laverda 750 S

Beitragvon fleisspelz » Fr 01 Jun, 2018 23:26

Ich möchte Dich nicht entmutigen, aber unter 7000 habe ich schon lange keine 750er Laverda angeboten gesehen. Häufig werden deutlich fünfstellige Beträge aufgerufen. klick
..........................
... there is a crack in everything, that's where the light gets in ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 22347
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Spessart

Re: Laverda 750 S

Beitragvon Schlumpf-Driver » Sa 02 Jun, 2018 10:40

Hallo Justus,

da hast du recht, aber du weißt ja auch: die Hoffnung stirbt zuletzt :grin:

Das Teil steht halt schon ne Weile und ist auch in einem anderen Zustand als dein Beispiel.
Es gibt auch sowas in überholtem Zustand:
https://suchen.mobile.de/motorrad-inser ... on=vipReco
Und bis die dann wieder läuft, geht halt auch a bisserl Kohle drauf :roll:

Aber wie gesagt, ich lass mich überraschen!

Grüßle
Wolfgang
Schlumpf-Driver
Ganz neu
 
Beiträge: 18
Registriert: Di 06 Feb, 2018 13:21

Re: Laverda 750 S

Beitragvon Nanno » Sa 02 Jun, 2018 11:24

Sonst kann man immer mit dem Huber Wolfgang in Nettingsdorf (Ö) reden, der hat regelmäßig günstige Laverdas und weit entfernt von dem Preis aus dem Mobile.de Inserat.
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.com/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 15618
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich


Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste

cron