SR500 mit 370mm Stoßdämpfern - Kettenführung?

Hier geht es um Motoren, Maschinen, Fahrzeuge

SR500 mit 370mm Stoßdämpfern - Kettenführung?

Beitragvon Straßenschrauber » Mo 11 Jun, 2018 22:49

Heute hab ich eine SR gesehen, die über Winter sehr umgebaut wurde, unter anderem hat sie jetzt 370mm lange Stoßdämpfer.
Serienmäßig sind das 320mm.

Bei so langen Dämpfern steht die Schwinge ziemlich stell, jedenfalls drückt die Kette oben auf die Schwinge.
Dort ist nur der serienmäßige Schutz, ein simpler, lose sitzender Kunststoffring.
Der macht jetzt ziemlich Geräusch, und das wird nicht lange gutgehen.

Wie kann der SR-Treiber das Problem lösen?
Die Dämpfer sollen aber unbedingt so lang (370mm) bleiben ...

So sind se, diese Customer Kids.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 2243
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: SR500 mit 370mm Stoßdämpfern - Kettenführung?

Beitragvon motorang » Di 12 Jun, 2018 05:49

370 ist schon heftig.
Ich fahr etwa 345-350 das geht ohne Schäden.

Größeres Kettenblatt und Ritzel hebt die Kettenlinie an, bei Umrüstung auf 520er Kette stehen wesentlich mehr Optionen zur Auswahl.
Man kann auf der Schwinge zusätzlich einen Schleifer aus dem Endurobereich anbringen, muss man halt schauen was man passend gemacht kriegt und befestigen kann.

Ich hab mir diese Kettenrolle auf der Schwinge passend (ohne Geschlacker) aus Polyamid selbst gedreht.

Federung weicher stellen (mehr einfedern) hilft auch.

Und einen Kettenspanner einbauen wie die XT ihn hat, dann schlägt die Kette deutlich weniger.

motorang hat geschrieben:Zum Kettenspanner ein paar Details, das ist ein Teil von einem Quad, um kleines Geld aus Ebay.
Findet sich dort unter "Bashan 200 - BS07 - BS200S-7 Kettenrolle Kettenspanner komplett" von narin-design
Ich hab den Spanner heuer im Fühsommer draufgebaut. An die Halterung vom Auspuff-Flammtopf. Er beruhigt die Kette sehr schön, das Schlagen der Kette innen am Kettenschutz ist weg.
Im Januar war er tot - die nicht gedichteten Kugellagerchen sind festgerostet (bin im November öfter mal Autobahn gefahren, über Weihnachten hat wohl das Salz seine Arbeit erledigt).
Ein weiterer Nachteil offenbarte sich bei den Vorbereitungen fürs Tauerntreffen: die Spannrolle läuft genau da, wo bei meinem Winter-Hinterrad die Schneekette läuft.

So schaut der aus:
Bild

Also hab ich flugs einen neuen Spannerarm gebaut, aus V2A:

Bild

Der ist etwas kürzer, daher VOR der Schneekette statt neben ihr, und die Spannung ist bei gleicher Feder höher. Die Kettenrolle hab ich mir aus Polyamid gedreht, mit Lagersitzen für 608er Kugellager (die ich sehr preiswert bekomme, oder etwas teurer und mit Abdichtung).

https://www.neuhold-elektronik.at/catshop/product_info.php?products_id=567

Jetzt klappt es auch mit der Kette.

Den Arm hab ich gleich passend gebogen, so dass ich ohne Beilagen auskomme. Dazu war die Spannerfeder im Schraubstock nachzubiegen, was diese ohne Murren ertrug.

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 18554
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: SR500 mit 370mm Stoßdämpfern - Kettenführung?

Beitragvon hiha » Di 12 Jun, 2018 06:23

Oder man machts -technisch richtig- wie der Mex in diesem Pfred:
viewtopic.php?f=3&t=11614&

Hans
der seine XT-Schwinge auch gern tiefergelegt hätte :cry:
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 11802
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: SR500 mit 370mm Stoßdämpfern - Kettenführung?

Beitragvon mike58 » Di 12 Jun, 2018 06:34

Schließ mich dem Andreas in allen Punkten an
Sehr schöne Arbeit, zusätzlich als obere Lösung einen Kettentunnel aus Polyamid, dann kommt sie gar nicht mehr aus, mit teilbarer Kette eine schnelle Lösung. Aber bei der Stoßdämpferlänge, wird der Nachlauf des Vorderrades extrem kurz und Miped ist auf der sehr habdlichen Seite, müßte man evt mit einer längeren Schwinge ausgleichen, bei K&J auf Anfrage möglich.

LG
Mike
mike58
Vielschreiber
 
Beiträge: 1173
Registriert: So 10 Jan, 2016 11:56
Wohnort: Oberndorf 10b Pfaffing an der Attel

Re: SR500 mit 370mm Stoßdämpfern - Kettenführung?

Beitragvon mike58 » Di 12 Jun, 2018 06:38

Tieferlegen des Schwingendrehpunktes,
mit exzentrischer Lagerung im Rahmen, gleichteitig zum Kettenspannen hab ich schon gesehen.
LG
Mike
mike58
Vielschreiber
 
Beiträge: 1173
Registriert: So 10 Jan, 2016 11:56
Wohnort: Oberndorf 10b Pfaffing an der Attel

Re: SR500 mit 370mm Stoßdämpfern - Kettenführung?

Beitragvon motorang » Di 12 Jun, 2018 07:30

Straßenschrauber hat geschrieben:Heute hab ich eine SR gesehen, die über Winter sehr umgebaut wurde, unter anderem hat sie jetzt 370mm lange Stoßdämpfer.


Bilder?
Was für eine Gabel?
Längere Federbeine weil kleineres Hinterrad?
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 18554
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: SR500 mit 370mm Stoßdämpfern - Kettenführung?

Beitragvon Straßenschrauber » Di 12 Jun, 2018 08:30

Ihr seid's super, danke!

Bilder kann ich frühestens nächste Woche machen.
Gabel und Hinterrad wie Serie.
Es geht da um die Optik.
Und der Fahrer hat lange Beine und will das eben so haben :smt102

Ich werd ihm erstmal Euren guten Rat weitergeben: größeres Ritzel und Kettenblatt mit 520er Kette, weichere Federn/weniger Vorspannung, und einen Schleifer aus dem Enduro-Bereich oben auf der Schwinge, wie Ihr geraten habt.
17/47 bin ich selbst lange gefahren, allein damit käme die Kette schon über den kritischen Punkt, denk ich.
Ist 18er Ritzel möglich mit 520er Kette?

@mike58: Kettentunnel aus Polyamid klingt gut. Einfach so lose auf der Kette? Wo kann ich Bilder dazu finden?

Mir wär der Bock auch viel zu nervös mit dem kurzen Nachlauf, 340mm mit 18" Vorderrad war mir damals schon zu viel.
Für den Treiber scheint's aber zu passen.
Immerhin 19" Vorderrad.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 2243
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: SR500 mit 370mm Stoßdämpfern - Kettenführung?

Beitragvon motorang » Di 12 Jun, 2018 10:11

Hi,
ich hab eher mit kleineren Ritzeln Erfahrung (Gespann), bei größeren könnte die Kette am Gehäuse anfangen zu nagen ...

Geben tut es ein 18er wohl > https://www.ebay.at/itm/PBR-M-Ritzel-52 ... SwN2VZTtwh
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 18554
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: SR500 mit 370mm Stoßdämpfern - Kettenführung?

Beitragvon hiha » Di 12 Jun, 2018 12:31

Das bisserl Nachlaufänderung kann man doch IMHO kaum bemerken, ausser er war vorher schon fast null. Das Bisserl kann man ja nichtmal vernünftig messen. Gut, bei der SR stehen die Federbeine senkrechter, da ändert sich die Höhe bei Federbeinverlängerung etwa 1:1, während sie bei der XT durch die 45°-Schiefstehenden Haxn sich deutlich weniger erhöht, aber auf die Fahrzeuglänge bezogen hast Du doch da -geschätzt- keine 5mm Nachlaufverkürzung. Miss doch mal aus, setz das Hinterrad auf einen 5cm Holzklotz und miss nochmal...

Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 11802
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: SR500 mit 370mm Stoßdämpfern - Kettenführung?

Beitragvon Straßenschrauber » Di 12 Jun, 2018 12:40

Gefühlt war das schon ein Unterschiede zwischen 320mm und 340mm, besonders wenn's etwas schneller geradeaus ging.
Ok, vielleicht nur, weil ich um die längeren Dämpfer wußte ....
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 2243
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: SR500 mit 370mm Stoßdämpfern - Kettenführung?

Beitragvon fleisspelz » Di 12 Jun, 2018 12:46

Oder weil die Dämpfer härter/weicher oder federbetonter/dämpferbetonter oder zugstufenlastiger/druckstufenlastiger reagiert haben?
..........................
... there is a crack in everything, that's where the light gets in ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 22356
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Spessart

Re: SR500 mit 370mm Stoßdämpfern - Kettenführung?

Beitragvon Straßenschrauber » Di 12 Jun, 2018 12:59

Alles möglich.
Ist schon eine Weile her, ich erinnere mich nicht mehr genau.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 2243
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: SR500 mit 370mm Stoßdämpfern - Kettenführung?

Beitragvon Rei97 » Di 12 Jun, 2018 15:04

Also:
17/42 hatte ich auf meiner Caffeeratte. Das ging schon nur mit einer Maschinenkette zum Gehäuse frei.
Bei 18 hätte ich Zweifel.
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 4879
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: SR500 mit 370mm Stoßdämpfern - Kettenführung?

Beitragvon Dreckbratze » Di 12 Jun, 2018 15:43

@mike: wie bei bimota und rickman?
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 12564
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: SR500 mit 370mm Stoßdämpfern - Kettenführung?

Beitragvon mike58 » Di 12 Jun, 2018 16:31

Achim yeap,
Kedo hatte mal die Aluschwinge mit Exenter hinten, das wär doch was mit Kombination Rahmen , da könnt ma nun wirklich Rahrwerksgeonetrie schrauben ohne Ende, mit schraubbaren Federn im Verbund, wichtig bei all dem ist der Schwingendrehpunkt zum Ritzeldrehpunkt, liegt der Ritzeldrehpunkt zum Schwingendrehpunkt zu hoch, gibt es beim Herausbeschleunigen aus den Ecken ein böses Erwachen, beim Gasgeben gehen die meisten moppetten hinten hoch unfd kommen dadurch flott um die Kurve kürzerer Nachlauf im Umkehrschluß wird der Nachlauf lang und der Straßenrand ist auf einmal da, wo der bloß herkommt, nee der war dort schon immer. zu den Designern sag ich schon lang nichts mehr, muß halt cool sein aber sonst nix aber ned praktisch, i woas ned ma kann a cooll sich auf die Fresse legen, aber ob es dann noch cool ausschaut, mein Rennerle lang getüftelt hatte dicke klebrige niederquerschnittige Gummis drauf für viel Schräglage, gekürzte Gabelfedern nur ein wenig durchgesteckte Gabel, ergo kürzerer NL und viel Last auf dem Vorderrad, somit alles sehr Vorderrad orientiert, trotzdem gut Gewichts verteilt, hinten etwas Höher, was die Federbeine noch unterszützten, zum Ausgleich 3 cm längere Schwinge was einen längeren Radstand ergibt und die Nervosität des Forderbaus dämpft. Ergebnis sehr Spurstabil und gleichzeitig agil, die Radien werden rund und ruhig, dazu saß ich tief und weit vorn, Sack am Tank, die Damen mögen verzeihen und für ihr Geschlecht um denken, Schwerpunkt sehr mittig zusammen gezogen, heut sitzt man höher, so kippt man leichter in die Kurve, so gibt es für jeden Fahrer, nach Größe und Gewicht, -------swchritthöhe einen Maßanzug, sehr individuell, dann sind ja noch die Federn und ihrejeweilige Dämpfung in ZUG und DRUCK, mir is scho schwindlig und dann soll das Ganze noch aerodynamisch. bist du dammisch, des find jetzt i cool, aber sowas von. vor solchen Kunstwerken geh i gern auf die Knie, eine richtige Fahrmaschine, wo Fahrer und Maschine wie aus einem Guß sind und wenn die beiden dann ein Tänzchen auf dem Parkett wagen, kann man den Frohsinn förmlich spüren, das über breite Grinsen sei mal dahin gestellt.

thats cool my friend
take five (Moped Fahrer Strecke Sonne im Herzen)
Mike
mike58
Vielschreiber
 
Beiträge: 1173
Registriert: So 10 Jan, 2016 11:56
Wohnort: Oberndorf 10b Pfaffing an der Attel

Nächste

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], mike58 und 4 Gäste