Steck-/Schraubverbindung Seitenwagen

Hier geht es um Motoren, Maschinen, Fahrzeuge

Steck-/Schraubverbindung Seitenwagen

Beitragvon Thomas Heyl » Di 19 Jun, 2018 12:56

Hallo zusammen!

Wie im Freu-Fred kurz erwähnt, ist kürzlich meine miese Steckverbindung zum Seitenwagen verreckt. Das war insofern gut, als ich schon lange nach einem guten, stabilen und wetterfesten Ersatz gesucht hatte und der schon vorbereitet herumlag. Ferner gut, dass ich stets reichlich KFZ-Litze und Schrumpfschlauch im Haus habe - hier habe ich elf Meter Litze "versenkt" :grin: . Talkum zum Einziehen der Litzen war auch da und hilft enorm.

Das ausgeguckte Teil ist im XLR-Format (die Musiker hier werden das dreipolig von Mikros und sonstigem Stage-Equipment kennen). Stecker und Buchse sind über Nase und Nut verdrehsicher (bevor Kontakt entsteht).

So sieht die Geschichte aus:

Bild

Bild
Der Halter wird nicht mitgeliefert, der Gummi-Verschluss ist eher sinnlos.

Solche Verbindungen werden auch im Bootsbau verwendet. Sie sollen angeblich absolut dicht, rostfrei und salzwasserfest sein. Ich vermute, dass das verchromtes Messing ist, geprüft habe ich das nicht. Es gibt sie mit 2 bis 12 Polen (abnehmende maximale Stromstärke, 20 bis 7 Ampère). Bis fünf Pole haben die Anschlüsse innen 3 mm Außen(!)-Durchmesser, bei sechs und sieben 2 mm, danach 1,5 mm.

Ich wollte die Ausführung mit fünf Polen. Die wird derzeit in der Bucht (mit stark schwankenden Preisen) von hga-sales24 angeboten, zum Beispiel hier, ist jedoch auch außerhalb erhältlich. In der Bucht hilft die Suche "Steckverbindung fünfpolig". Mehr als 10,- € müssen da nicht aufgewendet werden.

Ich hatte mir also so ein Teil beschafft, bessere Halteschrauben (M3, VA, mit Stoppmuttern) und aus VA einen Halter lasern lassen.

Eine Überwurfmutter sichert die Verbindung. Die Hülse mit dem Rändelabschluss außen wird auf das äußere Steckerteil (Kunststoff) geschraubt. Dabei ist Vorsicht geboten, das hakelt am Anfang. Komischerweise sind die Stifte innen und die Buchsen außen.

Bild

In die 3 mm-Anschlüsse passen 1,5 mm² Kabelquerschnitt noch gut (außen!), bei 2,5 mm² ist schon List gefragt - und das passt dann auch nicht mehr in die Zugentlastung. Blau ist hier noch nicht so prima verlötet :grin: . Ihr ahnt schon, dass das innen (andere Seite) deutlich schwieriger wird.

Vorbereitet sah die Mimik dann so aus, innen tat's die Zugentlastung mit zwei zusätzlichen Schichten Schrumpfschlauch prima:

Bild

Den vorhandenen Kabelbaum am Mopped zu verlängern, aufzuräumen und zu erweitern stellte sich als größeres Drama 'raus. Außerdem erforderte es einige Lötkunst, an der Innenseite die Kabel anzubringen. Das ging im ersten Anlauf bums in die Hosen, und es hat mir den ganzen Salat kabelseitig zusammengeschmolzen. Also nochmal auf "los" ... :-D

Leider ist innen keine so schicke Isolierung vorgesehen (als ob Salzluft oder -wasser da nicht auch hinkommt ... :shock: ). Schön ist anders:

Bild

Hier nochmal das Foto aus dem Freu-Fred (und wieder der Hinweis, dass da noch Kabelbinder fehlen :) ):

Bild

Fazit: Das scheint mir eine gute Lösung zu sein, besonders, weil durch Metall-Verschraubungen hinreichend Stabilität gewährleistet ist. Ein Manko sind die Lötfahnen innen. Da wären so Flachschalen wie außen besser gewesen, was technisch jedoch nicht so klappt. So passen in die Hülsen allenfalls 1 mm². Wenn ich das nochmal machen müsste, würde ich die Fahnen flach- und auffeilen.

Alles in allem habe ich für die Aktion samt besserer Anschlüsse und Verteiler im Kofferraum acht Stunden gebraucht.

Cheers, Langer
Benutzeravatar
Thomas Heyl
Wenigschreiber
 
Beiträge: 934
Registriert: Di 20 Dez, 2016 16:31
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Steck-/Schraubverbindung Seitenwagen

Beitragvon berni » Di 19 Jun, 2018 18:12

Feine Sache. Die Steckverbindung fürs Leben, quasi.

Berni
Benutzeravatar
berni
Wenigschreiber
 
Beiträge: 510
Registriert: Fr 02 Okt, 2009 20:29
Wohnort: Am Rande des Vogelsberges

Re: Steck-/Schraubverbindung Seitenwagen

Beitragvon hiha » Mi 20 Jun, 2018 08:10

Thomas Heyl hat geschrieben:
Bild

... Außerdem erforderte es einige Lötkunst, an der Innenseite die Kabel anzubringen.

Da sollten über die Lötstellen dringend noch Schrumpfschläuche. Blank, und dabei so nach nebeneinander, das gfallert mir nicht.

Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 11693
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Steck-/Schraubverbindung Seitenwagen

Beitragvon Zimmi » Mi 20 Jun, 2018 08:38

hiha hat geschrieben:Da sollten über die Lötstellen dringend noch Schrumpfschläuche. Blank, und dabei so nach nebeneinander, das gfallert mir nicht.

+1 :-|
Benutzeravatar
Zimmi
Wenigschreiber
 
Beiträge: 999
Registriert: Do 31 Aug, 2017 11:07
Wohnort: öschtliche Ooooschdalb

Re: Steck-/Schraubverbindung Seitenwagen

Beitragvon Aynchel » Mi 20 Jun, 2018 10:17

Schrumpfschlauch bekommt man in den Lautsprechersteckern nicht unter
dazu müsste den Mantel zu weit absetzen
üblicher Weise nimmt man ein Stück Gewebetape

da die Tülle hinten nicht dicht ist wird da irgendwann Wasser drin stehen
ich würde Isolierlack auf die Lötstellen geben
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 1869
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Steck-/Schraubverbindung Seitenwagen

Beitragvon hiha » Mi 20 Jun, 2018 10:20

Aynchel hat geschrieben:Schrumpfschlauch bekommt man in den Lautsprechersteckern nicht unter

Man kriegt ihn sogar in winzigsten Fischer-, Lemo-, und sonstwas-Steckern unter. Sieht man ja auch auf dem Foto, dass es ginge.
Tape geht natürich zur Not auch.

Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 11693
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Steck-/Schraubverbindung Seitenwagen

Beitragvon Zimmi » Mi 20 Jun, 2018 10:27

"Geht nicht!" gibt's nicht bei der AiA! :fiessgrinz:
Benutzeravatar
Zimmi
Wenigschreiber
 
Beiträge: 999
Registriert: Do 31 Aug, 2017 11:07
Wohnort: öschtliche Ooooschdalb

Re: Steck-/Schraubverbindung Seitenwagen

Beitragvon Thomas Heyl » Mi 20 Jun, 2018 13:39

Hallo!

Wo ihr Recht habt, habt ihr Recht :grin: . Mit Klebeband geht da was. Bei Schrumpfschlauch stimme ich Aynchel zu, das ist problematisch wegen der Zugentlastung / Entfernungen. Gegen Schrumpfschlauch spricht auch, dass die Löttemperatur Teile in der Nähe ruck-zuck anschrumpft. Gegen Wasser lässt sich noch 'was machen an Kabelaustritt und Überwurfmutter.

Cheers, Langer
Benutzeravatar
Thomas Heyl
Wenigschreiber
 
Beiträge: 934
Registriert: Di 20 Dez, 2016 16:31
Wohnort: Frankfurt am Main


Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste