Das Gerücht vom güldenen Rundschieber

Hier geht es um Motoren, Maschinen, Fahrzeuge

Das Gerücht vom güldenen Rundschieber

Beitragvon Rei97 » Di 19 Jun, 2018 13:36

Also:
Ja, ich war auch ein Protagonist des güldenen Schlabberschiebers, aber an meiner ersten SR war es dann am Schluss die Lima.
Das Gerücht hielt sich hartnäckig und viele Gaser wurden verworfen.
Der Hiha war einer der Ersten, der das Gerücht anzweifelte, denn es gibt Gaser auf dieser Welt, wo Schlabbern bis zum Mond durchscheinen geht, die ihren Dienst tun. Klemmen soll der Schieber natürlich nicht. Seitdem ich SR/XT Gaser renoviere, gab es einige Güldene und um den Spuk endgültig auszuräumen, hab ich mal die Mikrometerschraube bemüht, um einen Güldenen im 'verschlissenen' Bereich (s. Bild) zum unverschlissenen quer dazu zu vergleichen. Unverschlissen: 35,403mm verschlissen 35,388. Der Unterschied ist die Chromschichtdicke von 15my.
Da der Schieber Spiel (ca 100my ) braucht , um nicht zu klemmen, und auch Toleranzen verkraften soll, erkennt man die marginale Änderung von unter 15% durch den Verschleiß.
Um das noch ein bisschen zu erhärten, sei der TM36 erwähnt, wo der Schieber in seiner Führung stellenweise so lasch läuft, dass er hörbar im Leerlauf klappert.
Regards
Rei97
güldenerSchieber.JPG
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 4923
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: Das Gerücht vom güldenen Rundschieber

Beitragvon Lindi » Di 19 Jun, 2018 15:56

Diese Geschichte hat auch mich noch nie interessiert. Weil´s nicht logisch ist.
Viele Grüße

Dirk
Benutzeravatar
Lindi
Vielschreiber
 
Beiträge: 5348
Registriert: Mi 04 Aug, 2010 22:49
Wohnort: Südniedersachsen, Nähe Kassel


Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Aynchel und 1 Gast