Bleyfrey Ventilsitze

Hier geht es um Motoren, Maschinen, Fahrzeuge

Re: Bleyfrey Ventilsitze

Beitragvon hiha » Fr 22 Jun, 2018 07:56

Klingeln, Klopfen, Oktanzahlen, wie sie festgelegt werden und wie sie sich in unterschiedlichen Motoren auswirken, Brennraumformen, Brenngeschwindigkeiten, Blei und Bleifrei, Ventilsitzverschleiß durch Einschlagen, Adhäsivverschleiß oder Reibung... das sind echt komplexe Geschichten, die man ohne massives Hintergrundwissen kaum vernünftig diskutieren kann. Ich hab wirklich viel drüber gelesen, und weiß dadurch, dass ich nix weiß.

Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 11894
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Bleyfrey Ventilsitze

Beitragvon lallemang » Fr 22 Jun, 2018 08:40

Danke, Hans :smt023

Vielfältigkeit, die grausame Natur aller Realitäten :opa:
Wherever You Go There You Are Bild
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 13573
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: Bleyfrey Ventilsitze

Beitragvon Richy » Sa 23 Jun, 2018 07:28

Und beim serienmäßigen BMW-motor fährt immer noch am besten, wenn man sich nicht einscheißt und einfach fährt. Und beim Luftgekühlten gilt allgemein: niemalsnicht ein Ölthermometer einbauen. Man bekommt sonst dauernd Angst. Aber wenn man das Moped bei 40°C im Ersten durch den Sand prügeln muss, muss man da so oder so irgendwie durch, auch wenn das Öl schon seine 150°C erreicht hat...
Das muss das Boot abkönnen.
"95% aller Zitate im Internet sind frei erfunden."
Albert Einstein
Benutzeravatar
Richy
Vielschreiber
 
Beiträge: 3417
Registriert: Mi 30 Sep, 2009 21:28
Wohnort: Datschiburg

Re: Bleyfrey Ventilsitze

Beitragvon Rei97 » Sa 23 Jun, 2018 07:38

Also:
Meine R65 hat ein R&R, weils beim Kauf schon dran war. Hohe Öltenperaturen sind dabei normal, da die Stelle am Öleinfüll denkbar ungeeignet ist, weil da das heiße Rücklauföl vom Zylinder direkt draufläuft. Wenn man das weiß, dann senkt das den Blutdruck erheblich.
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 4924
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: Bleyfrey Ventilsitze

Beitragvon schnupfhuhn » Sa 23 Jun, 2018 09:03

Ich hab wirklich viel drüber gelesen, und weiß dadurch, dass ich nix weiß.


Zitat HiHa: "In meinem nächsten Leben werde ich Tribologe" :weg:
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Vielschreiber
 
Beiträge: 1276
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: Bleyfrey Ventilsitze

Beitragvon Zimmi » Sa 23 Jun, 2018 10:41

Mein R60/6-Kleinkraftwerk hat auch so eine Temperaturanzeige. Geht kaum über 100 Grad im normalen Betrieb. Dosenbahn hab ich bisher nicht getestet...
Benutzeravatar
Zimmi
Vielschreiber
 
Beiträge: 1122
Registriert: Do 31 Aug, 2017 11:07
Wohnort: öschtliche Ooooschdalb

Re: Bleyfrey Ventilsitze

Beitragvon Richy » Sa 23 Jun, 2018 14:20

Bei meiner GS will ich die maximal erreichte Temperatur wirklich nicht wissen.

Bei meiner DR350 gab es schon in Mitteleuropa 140°C und mehr. Das Hochpötteln der Berge in Nevada bei mehr als 40°C war sicher weit schlimmer...
"95% aller Zitate im Internet sind frei erfunden."
Albert Einstein
Benutzeravatar
Richy
Vielschreiber
 
Beiträge: 3417
Registriert: Mi 30 Sep, 2009 21:28
Wohnort: Datschiburg

Re: Bleyfrey Ventilsitze

Beitragvon Uwe Steinbrecher » So 24 Jun, 2018 17:07

Es gibt halt auch keine Öltemperatur.
Die Spanne zwischen der Hitze im Kopf und ganzunten im Ölsumpf ist riesig.
50 Grad sind da nix.
Deshalb sind die Ölthermometer auch eher dazu geeignet fest zu stellen ob der Motor schon warm ist, ob er in dem Bereich anzeigt wie immer oder ob er deutlich heißer ist als normal.
Was da als Temperatur steht, ist eigentlich total egal.
"Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, daß du es sagen darfst." Voltaire
Benutzeravatar
Uwe Steinbrecher
Vielschreiber
 
Beiträge: 2822
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 12:25
Wohnort: Neuenstadt

Re: Bleyfrey Ventilsitze

Beitragvon Dreckbratze » So 24 Jun, 2018 17:37

bei LM3 motor mit astronomischer laufleistung war das so: kupplung trennt kaum noch= heiss
öldruckleuchte flackert: sehr heiss
ölnebel dringt aus ventildeckeldichtung bei leuchtender öldrucklampe: wahnsinnig heiss






überlebt hat sie alles.
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 12666
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Bleyfrey Ventilsitze

Beitragvon Zimmi » So 24 Jun, 2018 18:55

Uwe Steinbrecher hat geschrieben:Deshalb sind die Ölthermometer auch eher dazu geeignet fest zu stellen ob der Motor schon warm ist, ob er in dem Bereich anzeigt wie immer oder ob er deutlich heißer ist als normal.

Ganz genau deswegen hab ich das Ding. ;)
Benutzeravatar
Zimmi
Vielschreiber
 
Beiträge: 1122
Registriert: Do 31 Aug, 2017 11:07
Wohnort: öschtliche Ooooschdalb

Re: Bleyfrey Ventilsitze

Beitragvon Richy » So 24 Jun, 2018 20:48

Zimmi hat geschrieben:
Uwe Steinbrecher hat geschrieben:Deshalb sind die Ölthermometer auch eher dazu geeignet fest zu stellen ob der Motor schon warm ist, ob er in dem Bereich anzeigt wie immer oder ob er deutlich heißer ist als normal.

Ganz genau deswegen hab ich das Ding. ;)

Bei der letzten Eisarschtour wurde des Öl in der Ölwanne der Renntax manchmal auch nach Stunden trotz Vollgas nicht wärmer als +20°C, Was mach ich da? :weg:
"95% aller Zitate im Internet sind frei erfunden."
Albert Einstein
Benutzeravatar
Richy
Vielschreiber
 
Beiträge: 3417
Registriert: Mi 30 Sep, 2009 21:28
Wohnort: Datschiburg

Re: Bleyfrey Ventilsitze

Beitragvon Dreckbratze » So 24 Jun, 2018 21:28

spritkocher? :D
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 12666
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Bleyfrey Ventilsitze

Beitragvon Aynchel » Mo 25 Jun, 2018 07:28

Ölwanne abschirmen
Ölkühler zukleben

denn bei richtigen Motorrädern wird auch im Frost der Motor warm :wink:

Bild
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 1957
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Bleyfrey Ventilsitze

Beitragvon Richy » Mo 25 Jun, 2018 07:51

Ölkühler hat die renntax keinen. Auch nur eine winzige Ölwanne(Trockensumpf).
Auf deinem Bild strahlen nur die Krümmer so, der Rest ist kalt ;-)
"95% aller Zitate im Internet sind frei erfunden."
Albert Einstein
Benutzeravatar
Richy
Vielschreiber
 
Beiträge: 3417
Registriert: Mi 30 Sep, 2009 21:28
Wohnort: Datschiburg

Re: Bleyfrey Ventilsitze

Beitragvon Uwe Steinbrecher » Mo 25 Jun, 2018 10:49

Richy hat geschrieben:Bei der letzten Eisarschtour wurde des Öl in der Ölwanne der Renntax manchmal auch nach Stunden trotz Vollgas nicht wärmer als +20°C, Was mach ich da? :weg:

Da würde ich mal dazu raten, die verschraubung des Öltemperaturgebers gegen direkte Zugluft und Spritzwasser (oder nennt sich dass dan schlagschnee?? :-D ) Abzuschirmen.
Das könnte durchaus schon angezeigte 20-30grad + bringen :fiessgrinz:
"Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, daß du es sagen darfst." Voltaire
Benutzeravatar
Uwe Steinbrecher
Vielschreiber
 
Beiträge: 2822
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 12:25
Wohnort: Neuenstadt

VorherigeNächste

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: sejerlänner jong und 7 Gäste