SR nach Umbau Membranlos, konstantfahrruckeln und stottern

Hier geht es um Motoren, Maschinen, Fahrzeuge

Re: SR nach Umbau Membranlos, konstantfahrruckeln und stotte

Beitragvon Straßenschrauber » Fr 29 Jun, 2018 11:23

sejerlänner jong hat geschrieben:Den Benzinhahn schließe ich aus. Mit Membranvergaser läuft sie ja, wenn sie angesprungen ist, die S...
Einen Fehler beim Benzinhahn kannst Du so nicht zuverlässig ausschließen.
Ich würde den Benzinhahn auf ordentlich Durchlaß und seine Membran auf Dichtheit prüfen (kein Benzin oder Luft beim Saugen am Unterdruckanschluß).

Danach würde ich testen, ob genug Sprit in der Schwimmerkammer ankommt, bei abgenommenem Deckel.
Dann, ob das Ventil schließt (Schwimmer hochdrücken).
Und auch, ob der Schwimmer noch schwimmt.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 2132
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: SR nach Umbau Membranlos, konstantfahrruckeln und stotte

Beitragvon Straßenschrauber » Sa 30 Jun, 2018 18:21

Ohne Schlauch auf dem Belüftungsstutzen gibt es lustige Effekte bei Fahrtwind.
Der Schlauch sollte nach unten geführt werden.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 2132
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: SR nach Umbau Membranlos, konstantfahrruckeln und stotte

Beitragvon pilot » Sa 30 Jun, 2018 19:50

kann es nicht sein, das dein Motor bis zum Umbau über die undichte Membrane angefettet hat? und die eigentliche Ursache schon wesentlich länger besteht...? is jetzt nur mal so aus dem Bauch raus gedacht...
pilot
Wenigschreiber
 
Beiträge: 121
Registriert: So 05 Jun, 2016 20:11

Re: SR nach Umbau Membranlos, konstantfahrruckeln und stotte

Beitragvon Rei97 » So 01 Jul, 2018 10:14

Also:
Membranfrei ist bei mir membranfrei, wenn ALLE nach innen führenden Bohrungen unter den ehemaligen Membranen mit Epoxy zu gemacht sind.
Das mit dem Dichtpapier klappt nicht, weil es aufweicht und dann porös wird und der Motor wieder das Verhalten (Teillastruckeln) wie bei defekter Membran zeigt. Die Deckel brauchen dann keine Dichtung mehr, sind mit den Inbusschrauben nur noch Verzierung. Der Pümpel des Beschleunigers wird weggebohrt. Natürlich sollte ein kleiner Keystersatz (ca 25€) verbaut werden, denn wenn Düsennadel und Nadeldüse alt sind, wird der Vergaser wegen Ovalverschleiß total unberechenbar. Das Schwimmernadelventil sollte samt Kammer auch neu sein, denn wenn das Ventil klemmt, saugt der Motor die Kammer schneller leer, als nachfließen kann. Das spotzt und ruckelt dann bei Vollast. Zuletzt der Schwimmerstand : Als Anzeichen dient der seitlich am Schwimmer z förmige Gussgrat. wenn man bei weggebauter Schwimmerkammer den Gaser koppheister hält, sollte der Gussgrat parallel zur Deckelfläche sein.
Häppi Schraubing.
Regards
Rei97
Hier noch Lesestoff
http://www.sr-xt-500.de/phpBB3/viewtopic.php?f=5&t=315
http://www.sr-xt-500.de/phpBB3/viewtopic.php?f=5&t=840
http://www.sr-xt-500.de/phpBB3/viewtopi ... &start=510 vom 19.4.2018
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 4823
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: SR nach Umbau Membranlos, konstantfahrruckeln und stotte

Beitragvon sejerlänner jong » Mo 02 Jul, 2018 07:03

Hallo Markus, der Entlüftungsschlauch führt schon ewig unter die Sitzbank. Ich führe ihn mal nach unten.
Hallo Helmut, danke für die Info. Ich klebe nun mal alles zu.
Gruß
Karsten
Benutzeravatar
sejerlänner jong
Vielschreiber
 
Beiträge: 1378
Registriert: Mo 22 Apr, 2013 11:46
Wohnort: Kreuztal

Re: SR nach Umbau Membranlos, konstantfahrruckeln und stotte

Beitragvon Straßenschrauber » Mo 02 Jul, 2018 11:30

Wird schon!
Hier fährt wer mit vom Helmut umgebauten VM34SS problemlos rum, jedenfalls was den Vergaser betrifft.

OT: Das Problem mit dem originalen Vergaser (Warm- und Heißstart) ist bestimmt auch lösbar.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 2132
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Vorherige

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste