Frage an die Ritzel- und Kettenspezialisten

Hier geht es um Motoren, Maschinen, Fahrzeuge

Re: Frage an die Ritzel- und Kettenspezialisten

Beitragvon hiha » Mo 02 Jul, 2018 12:03

gatsch.hupfa hat geschrieben:Ich bin ja ein wenig unglücklich bei meiner Weltreise KTM LC4, die hat nur 5 Gänge, und dabei dreht sie bie Autobahnetappen unnötig hoch,

Was bedeutet "hoch", und was hat sie für ein Hub/Bohrungsverhältnis? Oder anders gefragt: Was stört Dich am hoch drehen?

Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 11518
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Frage an die Ritzel- und Kettenspezialisten

Beitragvon Straßenschrauber » Mo 02 Jul, 2018 12:14

Gute Frage!
Bei der kurzhubigen SR sind's bei Schnellfahrten permanent 5500 bis 6500, das wird irgendwann wegen den Vibrationen unangenehm.

Aber Uwe hat ja einen Langhuber.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 2006
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Frage an die Ritzel- und Kettenspezialisten

Beitragvon gatsch.hupfa » Mo 02 Jul, 2018 12:47

hiha hat geschrieben:Was bedeutet "hoch", und was hat sie für ein Hub/Bohrungsverhältnis? Oder anders gefragt: Was stört Dich am hoch drehen?

Gruß
Hans


Hub: 78 , Bohrung: 101 , 625ccm , roter Bereich beginnt bei 8500

Das ist irgendwie psychologisch :smt004

Wenn ich im 5. auf der Autobahn fahre, bei 15/45, dreht sie bei 120 kmh 6000 Touren. Da möcht ich am liebsten hochschalten.
Mit 17/45 fahre ich 125 kmh mit 5500 Umdrehungen.

Deine Meinung, bitte?
Benutzeravatar
gatsch.hupfa
Vielschreiber
 
Beiträge: 1124
Registriert: Di 20 Jan, 2015 14:38
Wohnort: südlich von Wien

Re: Frage an die Ritzel- und Kettenspezialisten

Beitragvon hiha » Mo 02 Jul, 2018 12:49

Die SR ist mit 84mm zwar schon einigermaßen kurzhubig, die LC4 scheint aber nur 78mm Hub zu haben, ausserdem zumindest eine Ausgleichswelle. Mit dauernden 7500/min sollte sie eigentlich gut zurechtkommen, der Fahrer wahrscheinlich auch.

Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 11518
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Frage an die Ritzel- und Kettenspezialisten

Beitragvon Aynchel » Mo 02 Jul, 2018 12:50

gatsch.hupfa hat geschrieben:.....Ich glaube, dass eine Lösung mit je um 2 Zähne unterschiedlichen Kettenblättern vorne UND hinten an der Kettenspannung minimal was ändert.......



ja, muss man
ich hab an der BIG schon öfters von 14 auf 15 Zähne gewechselt, dass geht ohne Probleme

einziges Manko
das Kettenfangblech vorm Ritzel liegt dann beim kleiner Ritzel so weit weg
das sich eine abgesprungene kette vorn im Ritzelkasten verknoten kann und den Block sprengt
woher ich das weiss :roll:

Bild
http://oi66.tinypic.com/2h5pfnr.jpg

ich hab mir deshalb für das 14er Ritzel ein eigenes Fangblech gebaut, da es das nicht fertig zu kaufen gibt

Bild
http://oi32.tinypic.com/skz3nr.jpg

Bild
http://oi66.tinypic.com/2hxnd41.jpg
Zuletzt geändert von Aynchel am Mo 02 Jul, 2018 13:27, insgesamt 1-mal geändert.
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 1828
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Frage an die Ritzel- und Kettenspezialisten

Beitragvon Aynchel » Mo 02 Jul, 2018 12:54

hiha hat geschrieben:Die SR ist mit 84mm zwar schon einigermaßen kurzhubig, die LC4 scheint aber nur 78mm Hub zu haben, ausserdem zumindest eine Ausgleichswelle. Mit dauernden 7500/min sollte sie eigentlich gut zurechtkommen, der Fahrer wahrscheinlich auch.

Hans


ich hatte mal ne 620er
an sich ein gutes Krad, aber die Vibrationen waren für mich drüber
mir schlafen da ständig die Pfoten ein
würde der 640er Motor so ruhig wie ein BIG Motor ruhig hätte ich auch ein 640er Atventure
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 1828
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Frage an die Ritzel- und Kettenspezialisten

Beitragvon hiha » Mo 02 Jul, 2018 13:37

gatsch.hupfa hat geschrieben: roter Bereich beginnt bei 8500
Das ist irgendwie psychologisch :smt004
Wenn ich im 5. auf der Autobahn fahre, bei 15/45, dreht sie bei 120 kmh 6000 Touren. Da möcht ich am liebsten hochschalten.

Die 8500 sind sicherlich nicht der Kolbengeschwindigkeit geschuldet, sondern eher den Rollenkipphebeln, die dann gern mal auseinanderfallen.
6000 ist keine Drehzahl für so ein Ding, also, ignorieren, drehen. Wenns nicht zu arg vibriert, steht IMHO nix dagegen.

Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 11518
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Frage an die Ritzel- und Kettenspezialisten

Beitragvon lut63 » Mo 02 Jul, 2018 13:51

gatsch.hupfa hat geschrieben:
Wenn ich im 5. auf der Autobahn fahre,



Tipp1: Mit der LC4 nicht auf die Bahn
Tipp2: Für die Autobahn die 950iger nehmen :weg:
Auch Männer aus Stahl gehören einmal zum alten Eisen
Benutzeravatar
lut63
Wenigschreiber
 
Beiträge: 441
Registriert: Mo 14 Sep, 2015 20:40
Wohnort: SO_ST_A

Re: Frage an die Ritzel- und Kettenspezialisten

Beitragvon gatsch.hupfa » Mo 02 Jul, 2018 13:55

Vielen Dank, Lut + Hasn für die Tipps

zesabbelende
Benutzeravatar
gatsch.hupfa
Vielschreiber
 
Beiträge: 1124
Registriert: Di 20 Jan, 2015 14:38
Wohnort: südlich von Wien

Re: Frage an die Ritzel- und Kettenspezialisten

Beitragvon motorang » Mo 02 Jul, 2018 14:01

Ich glaub der Uwe wollte das Kettenschloss aufmachen zum umhängen, wenn ich mich richtig erinnere. Das soll ja eh nicht ständig passieren, aber unser Herbstplan schaut so aus:
Anreise flott bis Zadar
Schottergefahre Kroatien, Bosnien, Montenegro
Heimreise flott.

Das heißt 2x umhängen.

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 18367
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Frage an die Ritzel- und Kettenspezialisten

Beitragvon gatsch.hupfa » Mo 02 Jul, 2018 14:44

Das ist eine schlaue Idee!
Benutzeravatar
gatsch.hupfa
Vielschreiber
 
Beiträge: 1124
Registriert: Di 20 Jan, 2015 14:38
Wohnort: südlich von Wien

Vorherige

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste