Anratung Gewindeschneider

Hier geht es um Motoren, Maschinen, Fahrzeuge

Anratung Gewindeschneider

Beitragvon Rostreiter » Do 19 Jul, 2018 20:16

Mein Großer verlangt nach einem Gewindeschneider für eine D 2mm Schraube. Habe ich nicht und ich kenne mich da so gar nicht aus. Er präsentierte mir zum Kauf das da

https://www.amazon.de/Gewindeschneider- ... PV6HPTGWFS

Ob das was gscheits ist habe meine Zweifel. Es muß auch gar nicht so ein umfangreicher Satz sein. Am Anfang reicht sicher 2 bis 8 mm.

Welche Erfahrungen habt ihr?

Bin gspannt,

Albin
Triebgesteuert

"Lieber erfolgreich basteln, als ewig schrauben!"
Rostreiter
Ganz neu
 
Beiträge: 78
Registriert: Mo 06 Nov, 2017 22:03
Wohnort: Im Land der Fünf Faßl Bier

Re: Anratung Gewindeschneider

Beitragvon mike58 » Do 19 Jul, 2018 21:15

Albin,
Ich hab den 110 teiligen für 85,99, kannst ja mal andehen wenn es bei uns mal klappt.
Im übrigen würd ich dir raten 3er Sets zu verwenden, also 2 mal Vorschneider eimal Fertigschneider, möglichst keine gewendelten , die brechen leichter, die stabilsten sind Maschinengewindebohrer als Fertigschneider für Durchgangslöcher, muß man zwar öfter reinigen beim schneiden, also rein raus, zum Nachschneiden nehm ich gerne Gewindeformer mit denen man natürlich auch hochfeste Gewinde herstellenn kann, entspricht in etwa gerollten Außengewinden.
LG
Mike :floet:
mike58
Vielschreiber
 
Beiträge: 1202
Registriert: So 10 Jan, 2016 11:56
Wohnort: Oberndorf 10b Pfaffing an der Attel

Re: Anratung Gewindeschneider

Beitragvon Rostreiter » Do 19 Jul, 2018 21:44

Mike - danke schon mal.
Mein Großer (14 ist er grad) baut an seinem autonomfahrenden Rover für jugendforscht. Er wird da noch viele Gewinde bohren müssen. Aktuell muß er ein Gewinde in einem Grundloch herstellen. Er hat in eine M5 Schraube mit dem Akkubohrer ein Grundloch längs der Schraube von der Spitze her gebohrt, keine Ahnung wie er das geschafft hat! Jetzt soll noch das Gewinde rein. Ich möchte vermeiden das dabei großer Frust entsteht und gleichzeitig ein Werkzeug nach dem anderen zerstört wird. Ich werde ihn mal fragen, ob er noch bis zu unserem Treff warten kann. Ein paar Tips wären da bestimmt auch nötig. Also, recht herzlichen Dank fürs Angebot.
Zwischenzeitlich hast Du mir genug Stichwörter zum googeln geliefert. Muß mich schließlich auch schlau machen!

Sers,

Albin
Triebgesteuert

"Lieber erfolgreich basteln, als ewig schrauben!"
Rostreiter
Ganz neu
 
Beiträge: 78
Registriert: Mo 06 Nov, 2017 22:03
Wohnort: Im Land der Fünf Faßl Bier

Re: Anratung Gewindeschneider

Beitragvon schnupfhuhn » Do 19 Jul, 2018 23:36

Den Aldikasten kaufen. Mit dem schneidet man Gewinde durch die schief angesetzt oder voller Rost und Dreck sind. Oder alle Gewinde in alten Mopedrahmen...

Ansonsten Gewindebohrer beim Hoffmann holen, die Größen die man gerade braucht. 4,5,6,8 ist wohl das Gebräuchlichste. 3teilige Sätze, dann wird das auch ein Gewinde und kein Geeier. Wichtig: Kernlochbohrer die passen, ein paar auf Reserve. Senker für den Gewindeanfang damit der erste Gang nicht gleich ausreisst. Gescheites Windeisen oder eine Schneidratsche, kein Gelump kaufen, Gutes Schneidöl oder Fett. Feingewinde kommen üblicherweise nur mit 2 Gewindebohrern, nicht wundern.
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Vielschreiber
 
Beiträge: 1318
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: Anratung Gewindeschneider

Beitragvon GrafSpee » Fr 20 Jul, 2018 06:48

Hallo Albin!
Gib mir mal bitte deine Adresse.
Ich möchte die forsche(nde) Jugend gerne unterstützen und würde gerne eine 500ml Dose Schneid- und Bohröl schicken.

MfG Jens
In der Arbeit bin ich lütt und wenig.
Aber aufm Asphalt bin ich König!

Die Franken wurden erschaffen,
weil auch die Bayern Helden brauchen!
GrafSpee
Spießgeselle und Grillmeister
 
Beiträge: 2268
Registriert: Mo 03 Nov, 2008 17:57
Wohnort: 91*** Fränkische Schweiz

Re: Anratung Gewindeschneider

Beitragvon Rostreiter » Fr 20 Jul, 2018 12:05

Recht herzlichen Dank Jens,

mein Sohn wird das gerne annehmen, hast eine PN,

Tschau
Albin
Triebgesteuert

"Lieber erfolgreich basteln, als ewig schrauben!"
Rostreiter
Ganz neu
 
Beiträge: 78
Registriert: Mo 06 Nov, 2017 22:03
Wohnort: Im Land der Fünf Faßl Bier

Re: Anratung Gewindeschneider

Beitragvon Rostreiter » Fr 20 Jul, 2018 12:13

Nach befolgen eurer Tips wird es als erstes ein kleinerer Aldikasten (danke Schnupfhuhn). Das sind, wie Mike empfiehlt Maschinengewindeschneider. Für besonders harte Materialien oder so werden wir dann ganz gezielt Hochwertiges besorgen, z.B. die GARANT - Schneider.

Sers,
Albin
Triebgesteuert

"Lieber erfolgreich basteln, als ewig schrauben!"
Rostreiter
Ganz neu
 
Beiträge: 78
Registriert: Mo 06 Nov, 2017 22:03
Wohnort: Im Land der Fünf Faßl Bier

Re: Anratung Gewindeschneider

Beitragvon schnupfhuhn » Sa 21 Jul, 2018 18:54

Hallo Albin,
da hast Du mich falsch verstanden! Der Aldisatz ist super um schon bestehende Gewinde zu reinigen oder nochmal drüber zu schneiden wenn wer das Gewinde vermetzgert hat. Oder in einem Aluklotz, aber um Gewinde wie ein M2 in eine Schraube zu schneiden sind die zu nixg. Kauf dem armen Buben ordentliche Gewindeschneider, 3er Satz für die benötigten Gewindegrößen. Ansonsten verrmurkst der ein Werkstück nach dem anderen was sehr demotivierend ist.

Gruß,
Andreas
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Vielschreiber
 
Beiträge: 1318
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: Anratung Gewindeschneider

Beitragvon Rostreiter » Sa 21 Jul, 2018 22:59

Keine Sorge Andreas, ich hab dich nicht falsch verstanden!
Der Aldisatz soll die Grundausstattung sein. Mein Großer wird auch in Alu schneiden, bohren müssen. Für die Grundlöcher in die Schrauben M2 haben wir das da ausgesucht:
https://www.hoffmann-group.com/DE/de/ho ... 2&affmn=19
Je nach Anwendung soll mit was Gscheidem aufgerüstet werden, aber ein umfanfreicher Satz hochwertigster Werkzeuge gleich am Anfang ist dann doch meilenweit außerhalb unserer Möglichkeiten.

Ja genau - und deshalb frage ich auch hier an - Frust will ich vemeiden, das ist mir in meiner Sturm und Drang-Jungendzeit zu oft widerfahren. Das will ich für die nächste Generation vermeiden. Allerdings müssen meine Jungs das bißchen Ponyhofleben, das möglich ist, gut planen. Übermaß gibts nur beim Kolben! :grin:

Sers,

Albin
Triebgesteuert

"Lieber erfolgreich basteln, als ewig schrauben!"
Rostreiter
Ganz neu
 
Beiträge: 78
Registriert: Mo 06 Nov, 2017 22:03
Wohnort: Im Land der Fünf Faßl Bier

Re: Anratung Gewindeschneider

Beitragvon Bernhard S. » So 22 Jul, 2018 06:32

Rostreiter hat geschrieben:Übermaß gibts nur beim Kolben! :grin:

Der Ansatz gefällt mir! :smt023
Bernhard S.
Vielschreiber
 
Beiträge: 3109
Registriert: Mo 12 Mai, 2008 08:49
Wohnort: Chiemgau

Re: Anratung Gewindeschneider

Beitragvon Michael » So 22 Jul, 2018 07:19

schnupfhuhn hat geschrieben:.....Gewindebohrer beim Hoffmann holen......
8) :smt023

Die sind wahrlich empfehlenswert. Der Preis war mir vor 25 Jahren egal. Aber die leben heute noch und haben teuflisches überlebt. ;-) :smt023

Gryße, Michael
Michael
meisterlicher Meister
 
Beiträge: 5944
Registriert: Fr 29 Dez, 2006 21:03
Wohnort: Germering BY/D

Re: Anratung Gewindeschneider

Beitragvon GrafSpee » Mo 23 Jul, 2018 11:09

Rostreiter hat geschrieben:Recht herzlichen Dank Jens,

mein Sohn wird das gerne annehmen, hast eine PN,

Tschau
Albin

Hallo,
leider bis jetzt keine pn. Bitte nochmal schreiben, danke.

Mfg Jens
In der Arbeit bin ich lütt und wenig.
Aber aufm Asphalt bin ich König!

Die Franken wurden erschaffen,
weil auch die Bayern Helden brauchen!
GrafSpee
Spießgeselle und Grillmeister
 
Beiträge: 2268
Registriert: Mo 03 Nov, 2008 17:57
Wohnort: 91*** Fränkische Schweiz

Re: Anratung Gewindeschneider

Beitragvon hiha » Mo 23 Jul, 2018 12:37

Bei mir haben sich Maschinengewindebohrer in den Größen M2 bis M12 bewährt, sie ersetzen hier in der Werkstatt praktisch alle Satzgewindebohrer. Ich bohr natürlich schon häufig in eingespannte Teile auf der Bohr-/Fräsmaschine, aber ebenso häufig freihand im Akkuschrauber oder konservativ mit dem Wendeisen.
Wichtig ist, dass man sie ausmustert, BEVOR sie richtig stumpf sind...
Beispiel:
https://www.hoffmann-group.com/DE/de/ho ... /132640-M2
Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 11996
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Anratung Gewindeschneider

Beitragvon Rei97 » Mo 23 Jul, 2018 17:57

Also:
In Alu immer Maschinenbohrer, weil das schnell geht und sehr genau wird.
Vor 8 Jahren hab ich bei der Veterama in Ludwigshafen einem Händler einen schwedischen Voführkoffer mit 2 stufigen Gewindebohrern von 2 bis 18mm in allen denkbaren Steigungen , sowie Wendeisen und Haltern und im 2. Stock Aussengewindeschneider der gleichen Größen für 60€ nach mühevoller Verhandlug abgefuggert. Beliebt hab ich mich bei ihm gemacht, weil eine scheinbar rostige aber intakte XT500 Auspuffanlage komplett ohne Knullen und Mullen für 20€ mitgenommen wurde.
Anbieter und Käufer waren zufrieden. Werkzeugpolen suche ich immer bei der Veterama in Mannheim gerne auf. Hartmetallwendeplatten und einiges sonstige finde ich da immer zu guten Preisen.
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 4969
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland


Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Jonas und 8 Gäste