Gabel cartridge emulator

Hier geht es um Motoren, Maschinen, Fahrzeuge

Gabel cartridge emulator

Beitragvon Straßenschrauber » Do 09 Aug, 2018 11:42

Hat wer Erfahrungen mit cartridge Emulatoren?

Hintergrund:
Eigentlich bin ich mit meiner Gabel an der SR gut zufrieden.
10er Öl, weniger Luftpolster, höhere Vorspannung auf der Serienfeder, die Gabel macht ihre Sache gut, beim harten Bremsen geht sie auch nicht auf Block.
Aber neulich bin ich auf Schotter jemandem hinterhergejagt, und hab deswegen die ca. 15 cm hohe Asphaltschwelle zu spät gesehen.
Das gab einen harten Schlag.
Da ist mir wieder die Sache mit den cartridge Emulatoren eingefallen, mit denen es 2 Druckstufen geben soll, schnell und langsam.
Wenn das funktioniert, wäre die Sache weicher abgelaufen.

Das Thema wurde bestimmt schonmal diskutiert.
Ich hab gehört, in der Rennszene (GtF) wären die Leute wieder von den cartridge Emulatoren weggekommen.
Die Verhältnisse auf der Rennstrecke sind aber vermutlich nicht so unterschiedlich wie auf den handelsüblichen Straßen.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 2061
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Gabel cartridge emulator

Beitragvon hiha » Do 09 Aug, 2018 11:52

Die GoldValve Dinger haben ziemlich viele SR-Rennfahrer mal ausprobiert, aber alle habens wieder ausgebaut. Ich auch. Die Gabel hatte danach irgendwas nicht mehr, ich glaub die Zugstufe war weg.

Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 11590
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Gabel cartridge emulator

Beitragvon Straßenschrauber » Do 09 Aug, 2018 12:00

Gut zu wissen!
Denn auf der oben verlinkten racetech-Seite schreiben sie in Figure 3.19:
"rebound damping is unchanged from standard damping rod fork".

Aber wahrscheinlich haben die vergrößerten Bohrungen unten am Kolben eben doch Einfluß auf die Zugstufe.

Die racetech-Seite hab ich verlinkt, weil mir die Erklärung dort gut gefällt.
Ähnliche Emulatoren gibt's auch von YSS und noname beim xs650shop.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 2061
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Gabel cartridge emulator

Beitragvon lallemang » Do 09 Aug, 2018 12:41

Die Ansatz ist ok, nur bin ich zu dem Schlu§ gekommen, da§ da doch immer abgestimmt werden mu§.
Und da§ bei modernen Gabeln sowas von au§en geht. Ganz ohne Aufmachen. :D

Und wär' ja auch echt peinlich für all die Generationen von Fahrwerkstunern, wenn plötzlich ein
one-size-fits-all das alles könnt'.
Wherever You Go There You Are Bild
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 13166
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: Gabel cartridge emulator

Beitragvon Straßenschrauber » Do 09 Aug, 2018 12:51

Naja, an moderne Gabeln kommt so ein Emulator nicht ran.
Und der Emulator kann auch nur die Druckstufen-cartridges emulieren, Zugstufe ist nicht einstellbar.

Aber als preiswertes Gabeltuning würde mich sowas schon interessieren.
Wenn's denn funktioniert.
Ohne Zugstufendämpfung taugt es natürlich nix.

Das man zum Einstellen jedesmal die Verschlußstopfen öffnen, die ölnassen Federn rausnehmen und den öligen Emulator rausangeln muß, das kann schon nerven.
Aber wenn die Einstellung einmal paßt, war's das.
Meine voll einstellbaren Stoßdämpfer (r.i.p., von der Zephyr) hab ich damals ja auch nicht mehr nachgestellt.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 2061
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25


Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 5 Gäste