SR500 schwitzt Öl

Hier geht es um Motoren, Maschinen, Fahrzeuge

Re: SR500 Zylinder gerissen trotz Zugverstärkungen

Beitragvon hiha » Fr 10 Aug, 2018 09:17

Zimmi hat geschrieben:Nur weil ich meine, dort mal einen simplen O-Ring gesehen zu haben (anno neunzehnhundertirgendwas) - sicher, dass das ein Radialwellendichtring ist? :gruebel:

Im Kopfdeckel dichtet ein RDWR gegen Wasser von aussen, und Öl von innen. Deshalb kann man die Drehzahlmesserwelle (an der sitzt der O-Ring) komplett weglassen, ohne dass Öl rauskommt. Den defekten RDWR kann man mit einer entsprechend hakelig gebogenen Fahrradspeiche plus (Grip-)Zange herausziehen, den Neuen mit einer passenden Nuss eindrücken. Sein Aussendruchmesser ist ein Krummer (ich glaub XX,8mm), weshalb man ihn nicht als Normteil beim Lagerhändler kriegt.
H.
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 11590
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: SR500 Zylinder gerissen trotz Zugverstärkungen

Beitragvon Zimmi » Fr 10 Aug, 2018 10:35

Rei97 hat geschrieben:An dem Ende der Welle auf dem Alustück ist ein O-Ring und in der Rockerbox ein Wedi.

Ah, gut zu wissen:
1. Mein Kopf ist nicht ganz so kaputt wie befürchtet.
2. Ich bin offenbar nicht tief genug in die Materie eingetaucht... :D
Benutzeravatar
Zimmi
Wenigschreiber
 
Beiträge: 930
Registriert: Do 31 Aug, 2017 11:07
Wohnort: öschtliche Ooooschdalb

Re: SR500 Zylinder gerissen trotz Zugverstärkungen

Beitragvon Straßenschrauber » Fr 10 Aug, 2018 11:46

Das mit der Dichtung der Drehzahlmesserwelle im Kopf ist auch ein guter Tipp.
Hatte ich vor ein paar Jahren durch, danach war Schluß mit dem Ölnebel unklarer Herkunft.

Vielleicht ist der ja tatsächlich auch wieder fällig.
Dateianhänge
DZM-WeDi-O-Ring.jpg
aus oldmans famosen Werkstattzeichnungen
DZM-WeDi-O-Ring.jpg (17.86 KiB) 290-mal betrachtet
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 2061
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: SR500 schwitzt Öl

Beitragvon Straßenschrauber » Mo 13 Aug, 2018 21:13

Auf der Suche nach der Ölquelle bin ich über das Bucheli-Projekt auf Ingos XT-Technikseiten gestoßen.
Dort steht als mögliche Leckstelle bei "Fehlersuche Motor ölt" unter anderem:
- Simmering KW ( unter dem Lima-Deckel)

Versteh ich nicht.
Klar, der muß dicht sein, sonst nimmt das Öl den kurzen Weg in die Ölwanne und Kurbelwelle und Kolben bekommen kein oder zuwenig Öl.
Aber wie kann das zu Öl außen am Motor führen?

Bestellt hab ich den SiRi sicherheitshalber, der Kupplungsdeckel muß sowieso runter, die Deckel-Dichtung ist undicht, der Kickstarter-Simmerring ölt auch sehr.
Dateianhänge
Oelkreislauf.jpg
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 2061
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: SR500 schwitzt Öl

Beitragvon hiha » Di 14 Aug, 2018 05:01

Du schreibst es doch: Unter dem LIMA-deckel. NICHT Kupplungsdeckel... Schlaf mal wieder ein paar Stünderl am Stück. ;-)
H
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 11590
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: SR500 schwitzt Öl

Beitragvon Meister Z » Di 14 Aug, 2018 05:40

Straßenschrauber hat geschrieben:Versteh ich nicht.


@Hiha... er verstehts halt nicht... :shock:

Also...
wenn du eine Öl Quelle in D gefunden hast,
lass uns teilhaben... :ugly:

zumindest ist die Zylinderriss Theorie jetzt vom Tisch... :smt023

Gryzi, M.
Benutzeravatar
Meister Z
Wenigschreiber
 
Beiträge: 344
Registriert: Do 04 Aug, 2005 00:02
Wohnort: Seefeld

Re: SR500 schwitzt Öl

Beitragvon mike58 » Di 14 Aug, 2018 08:17

Wenn da Soße,
kommt, den Zapfen, auf dem der Rotor sitzt auf Rundlauf prüfen und glatte Oberflächen, sonst nutzt der neue Simmerring nix, weils bald wieder so ist, Kurbelwelle kann auch verdreht sein nicht schön für die Lager und das Gehäuse.
LG
Mike
mike58
Vielschreiber
 
Beiträge: 1084
Registriert: So 10 Jan, 2016 11:56
Wohnort: Oberndorf 10b Pfaffing an der Attel

Re: SR500 schwitzt Öl

Beitragvon Straßenschrauber » Di 14 Aug, 2018 09:36

hiha hat geschrieben:Du schreibst es doch: Unter dem LIMA-deckel. NICHT Kupplungsdeckel.
Das stimmt natürlich irgendwie auch wieder :floet:
War sehr warm gestern*, die Hitze schlägt aufs Hirn, wahrscheinlich war ich auch dehydriert ...

Probleme am rechten Kurbelwellenstumpf hat meine SR ziemlich sicher nicht.
Ich schau mir den linken aber mal sehr genau an, ob da Öl kommt, danke Mike!
Aber gut, jetzt hab ich in der blöden Hektik den Kurbelwellen-Simmerring im Kupplungsdeckel bestellt und tausch den halt auch, wenn er schonmal hier ist.

Die größten Lecks sind beim Kupplungsdeckel.
Wenn dort alles trockengelegt ist - und wenn sie wieder läuft (irgendwas zwischen LiMa und Zündkerze will nicht mehr), geht die Suche weiter.


* aktuelle und historische Wetterdaten weltweit, super gemacht.
Zuletzt geändert von Straßenschrauber am Di 14 Aug, 2018 10:21, insgesamt 2-mal geändert.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 2061
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: SR500 schwitzt Öl

Beitragvon Zimmi » Di 14 Aug, 2018 10:09

Straßenschrauber hat geschrieben:Probleme am rechten Kurbelwellenstumpf hat meine SR ziemlich sicher nicht.
[...]
Die größten Lecks sind beim Kupplungsdeckel.

:gruebel: Der Kupplungsdeckel ist doch in Fahrtrichtung rechts?
Benutzeravatar
Zimmi
Wenigschreiber
 
Beiträge: 930
Registriert: Do 31 Aug, 2017 11:07
Wohnort: öschtliche Ooooschdalb

Re: SR500 schwitzt Öl

Beitragvon Straßenschrauber » Di 14 Aug, 2018 10:15

Hat mit dem Öl links eine Rippe unterhalb der Trennfuge zum Zylinderkopf auch sicher nichts zu tun.
Meine SR ölt halt an mehr als einer Stelle.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 2061
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: SR500 schwitzt Öl

Beitragvon mike58 » Do 16 Aug, 2018 07:53

schon mal,
Kompression gemessen, Öl unter 1 Rippe ist ungewöhnlich, mal sauber mit Dampfstrahler sauber blasen, dann noch Bremsenreiniger, dann mit scharfen Licht evt Kamera den Zwischenraum der Finnen betrachten, könntest evt recht behalten mit Rissbildung, dann hält der Zylinder nur wegen den Zugankerverstärkungen, g´Genaueres findesr du erst beim zerlegen raus, viel Glück.
LG
Mike
mike58
Vielschreiber
 
Beiträge: 1084
Registriert: So 10 Jan, 2016 11:56
Wohnort: Oberndorf 10b Pfaffing an der Attel

Re: SR500 schwitzt Öl

Beitragvon Straßenschrauber » Do 16 Aug, 2018 10:55

Danke Mike!
Der Verdacht auf Riß ist ja noch nicht ganz vom Tisch. Wegen Hitze bin ich in der Sache nicht so sehr hinterher, ich bin froh, den anderen Kram halbwegs auf die Reihe zu bekommen.
Einige auffällige Öl-Lecks werden geschlossen, wenn ich mich endlich dazu aufraffen kann, die SR wieder zum Laufen zu bringen, gerade hat sie keinen Funken.
Da ist der Kabelbaum zwischen LiMa und CDI der Hauptverdächtige, Material für die Neuverkabelung hab ich jetzt hier.
Danach halt das Übliche: Minimalverkabelung CDI-Zündspule usw.

Dann kann ich mich endlich dem Ölproblem widmen.
Bisher gefundene größere Lecks:
Dichtung Ölfilterdeckel, SiRi Kickstarter, SiRi Kupplungsexzenter.
Hat sicher alles nichts mit dem Öl auf den Kühlrippen zu tun, muß aber auch versorgt werden.
Dann will ich die Kühlrippen säubern, nochmal ganz genau mit hellem Licht nachsehen, und einpudern.
Kompression kann ich nicht messen, ich denke aber, die ist noch ok, da es etwas Zeit braucht, bis ich den Kolben ohne gezogenen Deko über den Totpunkt bringe.
Das ist eigentlich noch genau so wie direkt nach der Überholung (Planen, Bohren, Honen, neuer Kolben, neue Ringe).
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 2061
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: SR500 schwitzt Öl

Beitragvon Dreckbratze » Do 16 Aug, 2018 15:41

bei der affenhitze schwitzen fast alle meine mopeten irgendwo. ich werde erst tätig werden, falls es bei normklima immer noch feuchtelt. :roll:
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 12386
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: SR500 schwitzt Öl

Beitragvon lallemang » Do 16 Aug, 2018 19:06

Genau. Dann ist auch nicht mehr so hei§ ;-)
Wherever You Go There You Are Bild
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 13166
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: SR500 schwitzt Öl

Beitragvon Straßenschrauber » Fr 17 Aug, 2018 22:16

Die SR ist wieder trocken!
Jedenfalls war sie das nach einer Stunde Fahrt noch :ugly:
Morgen weiß ich mehr.

Die verdächtigen Ölspuren links auf der zweiten Rippe unter der Kopfdichtung könnten gut von der doch leicht schwitzenden Dichtung stammen:
Ich hab gedacht, die wär dicht.
Nach Mikes Rat hab ich alles penibelst sauber gemacht und reingeleuchtet, aus der Trennfuge kommt etwas Öl, ganz wenig.
Das Schwitzöl kann durch runde Öffnungen in den Rippen (für die Hülsenmuttern) am Zylinder runterlaufen, bei der zweiten Rippe reicht dann wohl der Fahrtwind aus, um das Öl zu verteilen und sichtbar zu machen.

Die Hutmutter neben der Zündkerze hat noch etwas Drehmoment vertragen.
Hoffentlich wird's besser.

Es ist jedenfalls ziemlich sicher nix Schlimmes.
Dateianhänge
Zylinder_SR.jpg
Aus einer der wunderbaren Werkstattzeichnungen vom oldman
Zylinder_SR.jpg (23.29 KiB) 19-mal betrachtet
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 2061
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

VorherigeNächste

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste