Erfahrungen mit Opel Astra G Caravan Diesel?

Hier geht es um Motoren, Maschinen, Fahrzeuge

Re: Erfahrungen mit Opel Astra G Caravan Diesel?

Beitragvon Myke » Mo 22 Okt, 2018 10:31

habe erfahrung mit der oben genannten vectretten, wie auch mit dem focus. habe beide als taxilenker genutzt. vectra war rost pur, der focus unauffällig. beengt im innernraum waren beide, vor allem bei der pedalerie (allerdings hab ich 48er :gruebel: ). die focuse sind sehr lang gelaufen und waren servicefreundlich. allerdings das innenleben (sitze und zeuchs) war eine katastrophe. nach 100k km spürst die sitzstreben durch.

schau mal beim dorotheum nach, die versteigern oft heeres focuse. die sind eigentlich recht ordentlich gepflegt und haben jedes service.
let there be rock !
Benutzeravatar
Myke
Vielschreiber
 
Beiträge: 3436
Registriert: Fr 26 Feb, 2016 06:26
Wohnort: Graz

Re: Erfahrungen mit Opel Astra G Caravan Diesel?

Beitragvon Nanno » Mo 22 Okt, 2018 12:14

Den Focus kenn' ich eh noch von grünen Zeiten, aber da waren die damals halt grad brandneu...
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.com/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 15664
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Erfahrungen mit Opel Astra G Caravan Diesel?

Beitragvon GrafSpee » Mo 22 Okt, 2018 22:31

Ich hatte ja auch so einen tdci Focus, den "dicken" mit 115PS und 250Nm. Bei voller Kraft voraus hatten die ein "Dampfrad" einprogrammiert, dann gabs zeitlich begrenzt 130PS und 300Nm. Machte Laune, wenn beim durchzug von 90 oder 100 auf 170km/h alles, was nicht mindestens einen Liter Hubraum mehr hat, kleiner im Rückspiegel wurde :weg:
Besonders gerne mit Passat, Golf und Co gespielt.
Ansonsten war da quasi kein Rost dran. Verzinkt bis zur Bauchbinde, auf den Schwellern von meinem war keine Farbe mehr drauf und kein Rost dran. Türen waren auch ok. War aber ein Facelift (Blinker vorne nicht in der Stoßstange sondern im Scheinwerfer). Vielleicht wurde da mal was geändert.
Einmal ist mir der Turbolader verreckt, bei 245.000km oder so. Bei 290.000km wurde er gewinnbringend an die gegnerische Versicherung verkauft. Da war die Krümmerdichtung durch, die kam aber aus dem Zubehör beim Turbo tausch. Kann man wohl nicht dem Auto ankreiden.
Die Bremsen sind für die stärkeren Motoren etwas zu klein. Abhilfe schaffen Brembo Sportbremsscheiben und Ferodo DS Performance Bremsbeläge vorne.
Ansonsten kann ich nichts negatives berichten.

MfG Jens
In der Arbeit bin ich lütt und wenig.
Aber aufm Asphalt bin ich König!

Die Franken wurden erschaffen,
weil auch die Bayern Helden brauchen!
GrafSpee
Spießgeselle und Grillmeister
 
Beiträge: 2245
Registriert: Mo 03 Nov, 2008 17:57
Wohnort: 91*** Fränkische Schweiz

Vorherige

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Sepp, thealien, Zimmi und 6 Gäste