Erfahrungen mit Oktan Booster ?

Hier geht es um Motoren, Maschinen, Fahrzeuge

Re: Erfahrungen mit Oktan Booster ?

Beitragvon Uwe Steinbrecher » Mo 03 Sep, 2018 19:31

gatsch.hupfa hat geschrieben:Der Motor muss ordentlich heiss sein, damits mit 95er klingelt, und auch nur bei sehr hohen Lastzuständen.
Wird auf der Reise selten sein.


Uwe Steinbrecher hat geschrieben:Letztes Jahr waren wir im Balkan unterwegs, mit der KTM und die ist echt anspruchsvoll. ohne Super+ fahre ich in D einen Glockenturm spazieren.
Ich hatte in keinem der von dir genannten Länder irgendwelche Schwierigkeiten wegen klingeln!

Die KTM 690 Braucht 98 Oktan! Mit 95 Klingelt sie hier bei uns (Ca.300m Hoch) beim harten beschleunigen unter 4000BpM Immer!

mike58 hat geschrieben:Denk mal,
bei 95 Oktan mit Booster und 2 Nummern größerer Düse müßt es gehen, der LP steht parat, 95iger Sprit mitnehmen und das liebe Dng neu eichen :P .
LG
Mike

Kann sicher getan werden ;-) Aber die Sache mit den Kanonen und den Spatzen kennt ihr in A auch. Oder? :fiessgrinz:
"Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, daß du es sagen darfst." Voltaire
Benutzeravatar
Uwe Steinbrecher
Vielschreiber
 
Beiträge: 2776
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 12:25
Wohnort: Neuenstadt

Re: Erfahrungen mit Oktan Booster ?

Beitragvon Herbert H » Di 04 Sep, 2018 11:50

Vielleicht brauchts nur eine kältere Zündkerze. Also statt einer ngk8 eine 9er Wärmewert.
Herbert H
Wenigschreiber
 
Beiträge: 142
Registriert: Do 18 Jun, 2015 15:00

Re: Erfahrungen mit Oktan Booster ?

Beitragvon hiha » Di 04 Sep, 2018 12:03

7er gehört rein, ich glaub eine 8er ist eh schon drin. Probiern kann man eine 9er leicht mal. Bummeln tut er ja nicht, der Gatschige... ;-)

Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 11698
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Erfahrungen mit Oktan Booster ?

Beitragvon gatsch.hupfa » Di 04 Sep, 2018 12:08

Hat schon einen Wärmewert mehr, 8er statt 7er

Bild2017-05-12 19.14.01 by http://www.advrider.com/forums/showthread.php?t=1000799, auf Flickr
Benutzeravatar
gatsch.hupfa
Vielschreiber
 
Beiträge: 1239
Registriert: Di 20 Jan, 2015 14:38
Wohnort: südlich von Wien

Re: Erfahrungen mit Oktan Booster ?

Beitragvon motorang » Di 04 Sep, 2018 12:32

Witzigerweise sagt der Hertweck: bei schlechtem Sprit und Klingelei eher eine wärmere Kerze nehmen, weil sich die dann sicher freibrennt und keine Rußanlagerungen bildet die glühen können. Und weil sie tendenziell besser zündet (Elektrode steht weiter vor der Isolierung, ist besser umströmt).
Also dann vielleicht doch eine 7er wie original, oder eine Iridium wegen dem konzentrierteren Funken (dünnere Elektrode).

Versuch macht kluch!

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 18490
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Erfahrungen mit Oktan Booster ?

Beitragvon gatsch.hupfa » Di 04 Sep, 2018 12:34

Die 8er schaut ideal aus vom Gesicht und ist schon Iridium
Benutzeravatar
gatsch.hupfa
Vielschreiber
 
Beiträge: 1239
Registriert: Di 20 Jan, 2015 14:38
Wohnort: südlich von Wien

Re: Erfahrungen mit Oktan Booster ?

Beitragvon Straßenschrauber » Di 04 Sep, 2018 12:43

bei 95 Oktan klingelts wenn der Motor gefordert wird
Könnten höhere Drehzahlen da helfen?
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 2137
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Erfahrungen mit Oktan Booster ?

Beitragvon Zimmi » Di 04 Sep, 2018 12:44

Straßenschrauber hat geschrieben:Ich hab mir mal die Sicherheitsdatenblätter der Booster durchgelesen und bei Wikipedia auch was dazu gefunden (Stichworte ETBA, MTBE).

Also ich würde das Zeug nicht im Gepäck haben wollen.

Genauso wenig wie normalen Sprit - wurscht, ob Normal, Super (E5/E10) oder Super Plus. Ist alles auch nicht gerade ein Lebenselixier... :ugly:
Ich würde das Zeug irgendwo außerhalb des normalen Gepäcks luftig unterbringen, so dass es auch bei einem Leck nicht andere Sachen verseucht. Wie einen Ersatzkanister eben...
Benutzeravatar
Zimmi
Wenigschreiber
 
Beiträge: 999
Registriert: Do 31 Aug, 2017 11:07
Wohnort: öschtliche Ooooschdalb

Re: Erfahrungen mit Oktan Booster ?

Beitragvon hiha » Di 04 Sep, 2018 13:06

Da hast Recht, aber gerade wenn die Kerze gut und rückstandsfrei aussieht, und die Elektrodenspitze schon vorgezogen ist (BP8ES), würd ich es erstmal mit einer BP9, als mit einer 7er versuchen. Rückstände hat man ja seit Bleifrei kaum mehr an der Kerze, zumindest solang der Motor kein Öl säuft.

Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 11698
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Erfahrungen mit Oktan Booster ?

Beitragvon Rei97 » Di 04 Sep, 2018 15:23

Also:
Es wundert mich, dass mein Tipp auf der ersten Seite eine etwas fettere HD zu verwenden, zwar immer wieder erwähnt, aber bislang nicht realisiert wurde.
Topham hat die Dinger in allen Grössen auf Rechnung lieferbar und wenn bei der Renovierung des Motors der Gaser auf Inbus umgehummelt wurde, ist ein Düsentausch eine Sache von 3 Minuten.
Ist ja nicht mein Problem, das ist das Schöne daran.
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 4829
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: Erfahrungen mit Oktan Booster ?

Beitragvon gatsch.hupfa » Di 04 Sep, 2018 17:09

Rei97 hat geschrieben:Also:
Es wundert mich, dass mein Tipp auf der ersten Seite eine etwas fettere HD zu verwenden, zwar immer wieder erwähnt, aber bislang nicht realisiert wurde.
Topham hat die Dinger in allen Grössen auf Rechnung lieferbar und wenn bei der Renovierung des Motors der Gaser auf Inbus umgehummelt wurde, ist ein Düsentausch eine Sache von 3 Minuten.
Ist ja nicht mein Problem, das ist das Schöne daran.
Regards
Rei97


Weil ich noch kein Rentner bin und viele andere Dinge zu tun habe.

Aber Danke für den Tipp.

Ich nehm eine grössere Düse mit.

Im Augenblich ist der Tank voll mit 98er Sprit.
Benutzeravatar
gatsch.hupfa
Vielschreiber
 
Beiträge: 1239
Registriert: Di 20 Jan, 2015 14:38
Wohnort: südlich von Wien

Re: Erfahrungen mit Oktan Booster ?

Beitragvon Straßenschrauber » Di 04 Sep, 2018 18:28

Wenn Du Rentner wärst, hättest Du erst recht keine Zeit :-D

Gute Fahrt und viel Spaß dort!
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 2137
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Vorherige

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste