L-0-R Wendeschalter und 230V Kondensatormotor

Hier geht es um Motoren, Maschinen, Fahrzeuge

Re: L-0-R Wendeschalter und 230V Kondensatormotor

Beitragvon motorang » Mi 12 Sep, 2018 08:05

Und wenn die Leitspindel keine Drehrichtungsumkehr kann? Sondern fix an die Drehrichtung des Motors gekoppelt ist?

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 18617
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: L-0-R Wendeschalter und 230V Kondensatormotor

Beitragvon Christoph » Mi 12 Sep, 2018 09:32

High,
dann wirds mit Linksgewindeschneiden anspruchsvoll ...
oder denk ich gerade falsch?
Christoph
ain´t gonna work on maggie´s farm no more
Christoph
Vielschreiber
 
Beiträge: 2782
Registriert: Sa 14 Nov, 2009 09:28
Wohnort: Nordhessen

Re: L-0-R Wendeschalter und 230V Kondensatormotor

Beitragvon motorang » Mi 12 Sep, 2018 09:57

Ich glaub ich denk falsch, sorry.
Fürs Linksgewindescheiden muss die Motordrehrichtung gegenüber der Leitspindeldrehrichtung umgelkehrt werden können.

Wenn beides rechts dreht schneidet man genau das gleiche Gewinde wie wenn beides links dreht, kwasi. Man fängt nur von der anderen Seite her an.

Ich hab auf meiner kleinen Drehbank noch kein Gewinde geschnitten, aber da gibt es wohl ein Zusatzzahnrad für die Richtungsumkehr der Leitspindel.

Meine große Drehbank hat keine Leitspindel.

Vielleicht sagt uns ja der Nanno warum er bei seiner Maschine Rechts- und Linkslauf möchte?

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 18617
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: L-0-R Wendeschalter und 230V Kondensatormotor

Beitragvon Nanno » Mi 12 Sep, 2018 14:18

Rechts- und Linkslauf damit man die Leitspindelgekoppelt lassen kann beim Gewindeschneiden.

Das mit dem Linksgewinde war ein Denkfehler, das geht natürlich mit dem Wendeherz...
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.com/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 15667
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich

Re: L-0-R Wendeschalter und 230V Kondensatormotor

Beitragvon andi » Mi 12 Sep, 2018 14:48

Wobei, ich hab bis jetzt 1 mal Gewinde gedreht, Und hab dabei das Mutternschloss geöffnet, um schneller zurückfahren zu können.
Das finden des Gewidegangs war einfach,ich hab das Messer mit dem Längssupport hingeführt.
Das hat recht gut funktioniert, man muss ja e, das Messer ein wenig vor und zurück stellen.
Lg
Andi
erfolgloser Russenkurbelwellenfeinwuchter,
Benutzeravatar
andi
Vielschreiber
 
Beiträge: 3690
Registriert: So 18 Nov, 2007 19:52
Wohnort: Ardagger Markt (Österreich)

Re: L-0-R Wendeschalter und 230V Kondensatormotor

Beitragvon Nanno » Mi 12 Sep, 2018 15:01

Initial würde das schon gehn, aber die Liste der Mängel an der neuen Drehbank schließt auch den Hauptschalter mit ein, drum wollte ich gleich alles auf einmal machen.
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.com/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 15667
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich

Vorherige

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

cron