Batterie mit Überladungsschutz

Hier geht es um Motoren, Maschinen, Fahrzeuge

Re: Batterie mit Überladungsschutz

Beitragvon schnupfhuhn » Do 11 Okt, 2018 19:06

2,4 Volt kann sie ab beim Laden, wenn sie nicht voll ist . Beim auf Ladung halten gehört die Spannung aber reduziert, auf 2,2-2,3Volt, wegen dem gasen. Genau das kann der Regler nicht, der bläst munter wegen Überspannung Strom der Elektrolyse macht in die Batterie. 14,4V ist zu viel, 13,8V sollten es ohne gasen sein. Oder bei 6V halt 7,2 und dann 6,9
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Vielschreiber
 
Beiträge: 1314
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: Batterie mit Überladungsschutz

Beitragvon Lederclaus » Do 11 Okt, 2018 20:50

Genau das. Deswegen ist der Kleiber-Regler einstellbar.
"...the difference between driving a car and climbing onto a motorcycle is the difference between watching TV & actually living your life " Dave Karlotski
Benutzeravatar
Lederclaus
Vielschreiber
 
Beiträge: 2865
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 20:14
Wohnort: Hammaburg

Re: Batterie mit Überladungsschutz

Beitragvon schnupfhuhn » Do 11 Okt, 2018 22:22

Helmut,
da hätte nicht "Bleigeler" stehen müssen sondern "Bleigeler und AGM." Die AGM kann es wenn sie voll ist eben nicht mehr weil sie den Ladestrom nicht mehr in die Chemie packen kann sondern dann ins gasen steckt. Deswegen Absenkung auf 6,9V nötig.
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Vielschreiber
 
Beiträge: 1314
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: Batterie mit Überladungsschutz

Beitragvon K-Mehl-Treiber » Do 25 Okt, 2018 16:48

Im Eingangspost steht was von Regler auf 6,5V eingestellt.
War das bei erhöhter Drehzahl und betriebswarmer Lima oder kalt?

Ansonsten halt mal in verschiedenen Betriebszuständen die Limaspannubg messen. (Auch mal 20min schnell fahren und dann messen).

LG
Markus
Schäene gräene Bläemlen
K-Mehl-Treiber
Wenigschreiber
 
Beiträge: 260
Registriert: Di 05 Jul, 2016 10:10
Wohnort: Silz

Re: Batterie mit Überladungsschutz

Beitragvon Aynchel » Do 25 Okt, 2018 17:26

Lederclaus hat geschrieben: ........sind die Regler von Elektronik-Data-Kleiber. Deutlich stabiler, man bekommt sie auch für Gel- und BleiGel Batterien (sind eh einstellbar von der Ladeschlußspannung, für Gel- Batterie auf 7,2V voreingestellt).......


dem Klaus sein Lösungsansatz halte ich für richtig

wenn ich Probleme mit der Bordspannung hänge ich immer freifliegend eine Spannungsanzeige in den Sichtbereich
um beim Fahren den Spannungsverlauf beobachten zu können
nicht raten, messen

https://www.ebay.de/itm/Auto-KFZ-LED-Di ... :rk:3:pf:0
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 2008
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Batterie mit Überladungsschutz

Beitragvon Aynchel » Fr 14 Dez, 2018 08:46

hiha hat geschrieben:.........Das mit dem Solarregler ist sicher nicht verkehrt, wäre sicher auch interessant für andere Akkutypen, LiPo o.Ä., die nicht mit Konstantspannung geladen werden dürfen.

Gruß
Hans


moin auch

Ich hatte hier ein altes Ladegerät im Regal, dass mir immer die Accus gekocht hat und deshalb nimmer zum Einsatz kam.
Angeschoben durch dem Hans seinen Beitrag habe ich es mit einem Solarregler nachgerüstet.
Zur Kontrolle kam auch noch gleich ein Spannungsmesser mit ins Gehäuse.
Ladespannung liegt anfangs bei 14,2V um später auf 13,2V Erhaltungsladung herunter zu regeln.

Danke für den Tipp :smt023

Bild
http://oi65.tinypic.com/2llembt.jpg

Bild
http://oi67.tinypic.com/9qg2vs.jpg

https://www.ebay.de/itm/Solar-Laderegler-%C3%9Cberladeschutz-f%C3%BCr-Solarzellen-bis-max-72W-6A-12V-KEMO-M149/152758873593?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&_trksid=p2060353.m2749.l2649

https://www.ebay.de/itm/Einbau-Voltmeter-Digital-Spannungsanzeige-12-24V-LED-Anzeige-ROT-Rund-Auto-LBQ/283289832276?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&_trksid=p2060353.m2749.l2649
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 2008
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Batterie mit Überladungsschutz

Beitragvon Therion » Fr 14 Dez, 2018 09:37

:smt023
Hab zwar mittlerweile ein Ctech und ein Laborteil aber super Idee und Ausführung !
Wird bei zeiten nachgebaut.
Hail Satin !
Benutzeravatar
Therion
Vielschreiber
 
Beiträge: 3627
Registriert: Do 17 Nov, 2005 11:01
Wohnort: Freie Republik Heanzenland

Re: Batterie mit Überladungsschutz

Beitragvon hiha » Fr 14 Dez, 2018 10:40

Ich vermisse ein bisserl die Solarzelle...

:weg:
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 11988
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Batterie mit Überladungsschutz

Beitragvon Dreckbratze » Fr 14 Dez, 2018 15:48

sonnenstudio gibts bestimmt auch in neubiberg :D
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 12762
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Batterie mit Überladungsschutz

Beitragvon Aynchel » Fr 14 Dez, 2018 16:00

wozu Solarzelle, bei uns kommt der Strom aus der Steckdose :-D
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 2008
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Vorherige

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 4 Gäste