Suche alternative Radkappe für Velorex

Hier geht es um Motoren, Maschinen, Fahrzeuge

Suche alternative Radkappe für Velorex

Beitragvon motorang » Mo 15 Okt, 2018 07:44

Hi
am Velorex-Beiwagen ist normalerweise eine Kunststoffradkappe.
Das ist aber mein Winterbeiwagen und im Winter ist Kunststoff spröde.

Ich kann den im Jawaladen für wenig Geld nachkaufen, dann aber gleich zwei Mal :oops: https://www.jawa-teile.de/produkt/321-8 ... x-schwarz/
oder einmal in verchromt: https://www.jawa-teile.de/produkt/321-8 ... rex-chrom/

Aber gibt es brauchbare halbwegs passende Alternativen? Eventuell etwas das nur den Bereich des Radlagers und der versplinteten Mutter abdeckt?

Danke für Tipps

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 18605
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Suche alternative Radkappe für Velorex

Beitragvon S&T » Mo 15 Okt, 2018 08:28

moin,

hast du mal im einschlägigen Anhängerzubehör-Handel gschaut? Fettkappen in Blech gibts in verschiedenen Durchmessern, evtl. passt sich da was.
Benutzeravatar
S&T
Wenigschreiber
 
Beiträge: 143
Registriert: Do 13 Jul, 2017 07:49
Wohnort: SC

Re: Suche alternative Radkappe für Velorex

Beitragvon SR oldman » Mo 15 Okt, 2018 09:08

Servus,
ich hatte im Frühjahr die Radkappe verloren und mir auch über einen Ersatz den Kopf zerbrochen. Bin dann aber wegen fehlender Alternative und der Überlegung irgendwas selber zu drehen doch wieder bei original Abdeckung gelandet.

motorang hat geschrieben:Eventuell etwas das nur den Bereich des Radlagers und der versplinteten Mutter abdeckt?


Nur ein Gedanke ...vielleicht erst eine Scheibe um das Radlager zusätzlich abzudecken, evtl. mit einem Bördel der über den Alustumpf geht. Darüber sollte dann noch das Halteblech und die Gummikappe vom SR Vorderrad passen.
Gruss
Peter

Ich liebe es ...wenn ein Plan funktioniert

SR 500 Werkstattzeichnungen
Benutzeravatar
SR oldman
Wenigschreiber
 
Beiträge: 393
Registriert: Fr 03 Feb, 2017 20:41
Wohnort: Burg im Bergischen

Re: Suche alternative Radkappe für Velorex

Beitragvon motorang » Mo 15 Okt, 2018 09:19

Hi
ich mag diese Gummikappen nicht. Ich verlier die immer :D
Außerdem mag ich in der Kronenmutter einen Federsplint, das schlägt sich dann mit der Gummikappenlösung.

Ich hab schon dran gedacht ein kleines M5 Zentralgewinde in die Seitenwagenachse zu schneiden, durch Anschrauben ließe sich praktisch jede Kappe zur Mitarbeit überreden. Fettkappe aus dem Anhängerzubehör klingt auch gut, da muss ich nur mal mit einem Musterrad eine Runde drehen.

Erstmal werd ich wohl die gesprungene Plastikkappe nochmal verwendbar machen. Schwäbische Lösung kwasi.

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 18605
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Suche alternative Radkappe für Velorex

Beitragvon SR oldman » Mo 15 Okt, 2018 09:27

Der Federsplint ist natürlich ein Argument, kann ich nachvollziehen :wink:

Ein Gewinde in die SW Achse halte ich aber für einen guten Vorschlag ...damit könnte man auch die Velokappe noch zusätzlich gegen Verlust sichern :smt023
Gruss
Peter

Ich liebe es ...wenn ein Plan funktioniert

SR 500 Werkstattzeichnungen
Benutzeravatar
SR oldman
Wenigschreiber
 
Beiträge: 393
Registriert: Fr 03 Feb, 2017 20:41
Wohnort: Burg im Bergischen

Re: Suche alternative Radkappe für Velorex

Beitragvon Lindi » Mo 15 Okt, 2018 10:59

SR oldman hat geschrieben:Der Federsplint ist natürlich ein Argument, kann ich nachvollziehen :wink:

Ein Gewinde in die SW Achse halte ich aber für einen guten Vorschlag ...damit könnte man auch die Velokappe noch zusätzlich gegen Verlust sichern :smt023


Halte ich auch für sinnvoll. Und für meine Zwecke eine sehr gute Idee! :smt023 Vielleicht nicht M5, sondern wenn möglich größer, weil, wenn´s dort salzgammelt, reißt die M5 schneller mal ab.

Ich hab bisher eine alte Mini(Classic-M.)-Radkappe drauf, die sind aus VA. Die hab ich mittig ausgeschnitten und mittels Seegerring und untergeletem Gummiring befestigt, gefällt mir aber nicht wirklich, weil die Fettkappe raus steht und leicht verloren geht, wenn man mal wo hängen bleibt. Aber die Kappen glänzen :-D
Viele Grüße

Dirk
Benutzeravatar
Lindi
Vielschreiber
 
Beiträge: 5339
Registriert: Mi 04 Aug, 2010 22:49
Wohnort: Südniedersachsen, Nähe Kassel

Re: Suche alternative Radkappe für Velorex

Beitragvon Dreckbratze » Mo 15 Okt, 2018 16:50

wie hält die? wird die nur geklippt, ähnlich einer alten autoradkappe?

ich hatte am guzzirad am sw länger eine frisbeescheibe, später den boden einer gugelhupfform, die waren aber beide verschraubt.
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 12634
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Suche alternative Radkappe für Velorex

Beitragvon Lindi » Mo 15 Okt, 2018 17:16

Dreckbratze hat geschrieben:wie hält die? wird die nur geklippt, ähnlich einer alten autoradkappe?


ursprünglich ja. Ging hier aber nicht.

Obwohl ich schon gehirnt hatte, einen Drahtring zusammen zu schweißen, im passenden Durchmesser für die Kappe, und den mittels Laschen und großer Scheibe zu befestigen. Zum Schluss Kappe drüber.
Dateianhänge
IMG_20181015_181010.jpg
IMG_20181015_181010.jpg (21.5 KiB) 160-mal betrachtet
Viele Grüße

Dirk
Benutzeravatar
Lindi
Vielschreiber
 
Beiträge: 5339
Registriert: Mi 04 Aug, 2010 22:49
Wohnort: Südniedersachsen, Nähe Kassel

Re: Suche alternative Radkappe für Velorex

Beitragvon motorang » Di 16 Okt, 2018 07:42

Die clipt außen über den Nabenkörper.

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 18605
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz


Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: thealien und 5 Gäste