Elektron-Guss mit Glasperlen strahlen: Wer macht´s?

Hier geht es um Motoren, Maschinen, Fahrzeuge

Elektron-Guss mit Glasperlen strahlen: Wer macht´s?

Beitragvon Jonas » Mi 31 Okt, 2018 19:32

Guten Abend! :smt039

Ein Freund baut gerade eine Suzuki GT 750 wieder auf. Wurde seinerzeit von Reimo umgebaut. Nettes Gerät...

Er sucht jetzt eine Firma, die den Kettenkasten aus Elektron-Guss per Glasperlenstrahlen vom Lack befreit. Die Strahlbude, die ihm den Rahmen gemacht hat, arbeitet zu grob. Da befürchtet er, dass die ihm den Kettenkasten zerschießen.

Hat jemand vielleicht eine Adresse, mit der er gute Erfahrungen gemacht hat?

Besten Dank,
Jonas
Das bi§chen Öl...
Benutzeravatar
Jonas
Wenigschreiber
 
Beiträge: 271
Registriert: Mi 20 Mär, 2013 14:28
Wohnort: Siegen

Re: Elektron-Guss mit Glasperlen strahlen: Wer macht´s?

Beitragvon Rei97 » Mi 31 Okt, 2018 20:16

Also:
Lack= nicht gleich Lack.
Wenn das zähes Zeug ist, kann nur mit brutaler Gewalt gestrahlt werden, was dann die Befürchtung auf eine Katastrofenoberfläche nährt oder die Kosten in astronomische Höhen treibt.
Meine Werkbank schlägt deshalb vor, eine Behandlung in der Chemie vorzuschalten. Da wird für das Metall schonend ein Abtrag des Lackes durchgeführt. Danach wird mit sehr feinen Glasperlen eine sehr schöne Oberfläche erreicht. Ob in der Nähe des Freundes ein kompetenter Betrieb existiert, weiß ich nicht, aber wenn Bedarf besteht, gerne PN.
ps. Die Reimo Wasserbüffel der 70er waren legendär und haben einem beim Gasgeben die Arme lang gezogen. Im Betrieb von Reinhard und Owesle haben wir Youngster gerne über die Schultern geschaut.
Regards
Rei97
Zuletzt geändert von Rei97 am Do 01 Nov, 2018 10:36, insgesamt 1-mal geändert.
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 4910
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: Elektron-Guss mit Glasperlen strahlen: Wer macht´s?

Beitragvon Richy » Mi 31 Okt, 2018 20:25

Helmut, meist ist bei Elektron-Guß eher die dicke Oxyd-Schicht das Problem.
Deswegen muss man das Zeug auch wirklich direkt nach dem Strahlen lackieren. Oft wird, wie bei Alu, gerne poliert, was dann in einer schmutziggrauen Oberfläche resultiert. Wenn das dann mit Salz in Berührung kommt, kann man dem Verfall regelrecht zuschauen.
Sieht man leider oft bei den BKs, dort ist das Zeug auch tragend, da ist so ein Kettenkasten eher harmlos.
"95% aller Zitate im Internet sind frei erfunden."
Albert Einstein
Benutzeravatar
Richy
Vielschreiber
 
Beiträge: 3403
Registriert: Mi 30 Sep, 2009 21:28
Wohnort: Datschiburg

Re: Elektron-Guss mit Glasperlen strahlen: Wer macht´s?

Beitragvon sejerlänner jong » Mi 31 Okt, 2018 21:54

Hallo Jonas
Frag mal in Siegen-Weidenau beim Boschdienst Althaus. Im www steht Trockeneisstrahlen aber ich glaube die machen auch andere Dinge.
http://www.trockeneisstrahlen-siegen.de/startseite.php
Gruß
Karsten
Benutzeravatar
sejerlänner jong
Vielschreiber
 
Beiträge: 1408
Registriert: Mo 22 Apr, 2013 11:46
Wohnort: Kreuztal

Re: Elektron-Guss mit Glasperlen strahlen: Wer macht´s?

Beitragvon schnupfhuhn » Do 01 Nov, 2018 00:20

Trockeneisstrahlen? Das geht sehr fein und holt wirklich nur den Lack runter. Es gibt Leute die schlecken mit dem Verfahren einzelne Lackschichten von mehrfach lackierten Teilen runter :shock:
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Vielschreiber
 
Beiträge: 1270
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: Elektron-Guss mit Glasperlen strahlen: Wer macht´s?

Beitragvon Jonas » Do 01 Nov, 2018 01:37

Der Lack sollte nicht das Problem sein, meint er. Der blättert teilweise schon ab... deswegen soll er jetzt ganz runter. War wohl im Original auch nicht lackiert laut Fa. Reimo.

Im MZ-Forum hat sich Kutt gemeldet und angeboten, das Teil mit Glasperlen zu strahlen. Diverse Adressen sind jetzt auch zusammengekommen.

Ich danke euch!

...mit dem Hr. Reinhard hat Gunnar schon telefoniert. :smt023 Ich glaube, er hatte auch den Motor zur Überholung dorthin geschickt?! :gruebel: War aber noch gut in Schuß: "Da haben wir ja vor 40 Jahren ordentlich gearbeitet!". :lol:
Das bi§chen Öl...
Benutzeravatar
Jonas
Wenigschreiber
 
Beiträge: 271
Registriert: Mi 20 Mär, 2013 14:28
Wohnort: Siegen


Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: andi und 6 Gäste