woran sterben zündspulen?

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

Re: woran sterben zündspulen?

Beitragvon Aynchel » Mo 11 Feb, 2019 18:16

Aynchel hat geschrieben:
Aynchel hat geschrieben:
Dreckbratze hat geschrieben:nachdem die mz die ganze zeit sehr brav war, hat sie gestern nicht mehr wollen. funke war da (aber offensichtlich zu schwach), kerze oft trocken. also spritproblem vermutet........
eben in der elchslochwerkstatt defekte zündspule diagnostizier :bash: , margot läuft wieder.


hallo Achim
war das eine Powerdynamo Spule ?


hallo Achim
ich habe vorhin mit dem Lutz Didt telefoniert und mir Ersatzteile für den Eisarsch bestellt
dabei kam die interessante Info, auf jeden Fall eine separate Masse vom Metallrahmen der Powerdynamo Zündspule direkt auf den Accu zu legen
also ohne die berühmte Sicherung in der Masseleitung
würde es da zu Wacklern kommen gebe es Spannungsspitzen, die die Elektronik in der Zündspule durch schiessen kann
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 2405
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: woran sterben zündspulen?

Beitragvon Dreckbratze » Mo 11 Feb, 2019 18:23

ich habe ein extra massekabel vom spulenrahmen zu einem massepunkt liegen. seit vorhin sogar zwei :grin: . ich vermute mal einen defekten zündlichtschalter (kurzschluss, getauscht) und dadurch unbemerkten dauerstrom als ursache. :smt102

hey, gute reise!
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 13877
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: woran sterben zündspulen?

Beitragvon hiha » Mo 11 Feb, 2019 18:43

Is des nicht eine CDI?
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 12929
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: woran sterben zündspulen?

Beitragvon KNEPTA » Mo 11 Feb, 2019 18:54

Unbemerkter Dauerstrom sollte bei der Powerdynamo doch irrelevant sein. Ich hab bei der Mecki-Puch, die mit dem MZ Zündschloß, schon oft vergessen, die Zündung abzuschalten. Außer daß die Batterie leer war, war da nie was.

Uwe
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
"If you want to finish first, first you have to finish." Zitat Hiha
Bdd. Ein Tag wie eine Woche.
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 13282
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: woran sterben zündspulen?

Beitragvon lallemang » Mo 11 Feb, 2019 19:03

Ein Wackler im Zyndschlo§ kann auch mit ständigem EIN/AUS Bauteile fertig machen. :roll:
Wherever You Go There You Are Bild
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 14708
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: woran sterben zündspulen?

Beitragvon Dreckbratze » Mo 11 Feb, 2019 19:31

nun, da das der einzige erkennbare fehler war, bin ich davon ausgegangen, dass da ein zusammenhang besteht.
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 13877
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Vorherige

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: KNEPTA und 11 Gäste