Hallgebermagneten temperaturgeschwächt?

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

Re: Hallgebermagneten temperaturgeschwächt?

Beitragvon KNEPTA » Di 05 Feb, 2019 20:30

Der Magnet drückt mit dem Finger auf den Schalter. Aber der Finger wurde durch die Hitze kürzer. Klar ? :smt005
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
"If you want to finish first, first you have to finish." Zitat Hiha
Bdd. Ein Tag wie eine Woche.
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 13286
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: Hallgebermagneten temperaturgeschwächt?

Beitragvon Dreckbratze » Di 05 Feb, 2019 20:46

uwe, so verstehe auch ich das! :smt023 :smt005

da merkt man doch die beruflichen wurzeln :lol:
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 13877
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Hallgebermagneten temperaturgeschwächt?

Beitragvon KNEPTA » Di 05 Feb, 2019 20:48

:smt023
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
"If you want to finish first, first you have to finish." Zitat Hiha
Bdd. Ein Tag wie eine Woche.
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 13286
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: Hallgebermagneten temperaturgeschwächt?

Beitragvon koarrl » Di 05 Feb, 2019 21:53

bei.meiner allerersten zwözülünder-Jawa.hatte ich die.unterbrecherplatte durch einen Print mit 2 gabellichtschranken und passenden schalttransistoren ersetzt. die zentralschraube durch die nocke hielt einen kreisförmigen Print, der.wiederum einen hochkant aufgelöteten blechstreifen, der ca. 180grad (schliesswinkel) abdeckte. dieser streifen schattete abwechselnd die lichtlein der exakt 180grad versetzten schranken ab. Rest .. zyndspulen wie okinal.
ging tadellos, war aber ein Unikat. Verschmutzung gabs dort eigtl nicht.
Kontrolle: spulenstrom wurde durch rote LEDs.signalisiert.

später hab ich auch digitale hallsensoren und in aluscheibe ein gebohrte magnete verwendet.
im nächsten leben bau ich eine ultrahelle weisse.led.als.zündblitz fix dazu .. Kontrolle ist besser.

so viele Ideen. so wenig Zeit.
And so castles made of sand slip into the sea. Eventually.
Benutzeravatar
koarrl
Vielschreiber
 
Beiträge: 1448
Registriert: Di 21 Jun, 2005 11:52
Wohnort: 3002 Purkersdorf

Re: Hallgebermagneten temperaturgeschwächt?

Beitragvon KNEPTA » Di 05 Feb, 2019 22:28

Lichtschranke hatte ich. Die wurde blind und durch die Scheibe mit Magneten und neuem Nehmer ersetzt. War bis Samstag völlig unauffällig und das seit Jahren. Auch vorher am 650er schon.
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
"If you want to finish first, first you have to finish." Zitat Hiha
Bdd. Ein Tag wie eine Woche.
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 13286
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: Hallgebermagneten temperaturgeschwächt?

Beitragvon hiha » Mi 06 Feb, 2019 06:26

Samarium-Kobaltmagnete wären was für Dich. Sie dürfen kurz sein, (was bei AlNiCo nicht der Fall ist) und halten ihren Magnetismus bis 350°.
https://www.brugger-magnet.de/de/produk ... t-aus-smco
Ich zitiere aus
https://de.wikipedia.org/wiki/Samarium-Cobalt
"Anwendungen des Werkstoffes liegen unter anderem bei rotierenden elektrischen Maschinen mit Permanenterregung, Sensoren im Automobilbau..."

Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 12941
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Hallgebermagneten temperaturgeschwächt?

Beitragvon xs.rüdiger » Mi 06 Feb, 2019 09:17

bei meiner XS habe ich mit einem Hallgeber den Drehzahlmesser angesteuert. Oben im Kopf, wo die Fliehgewichte der Verstellwelle sitzen. Weil es meinen Magneten da auch zu heiß wurde, habe ich das Aluteil gegen eins aus Pertinax getauscht. Seit dem habe ich keine Probleme mehr gehabt.
Evtl. ist ja eine Scheibe aus Pertinax schon eine kleine Lösung um Wärme vom Magnet fern zu halten.
Zuletzt geändert von xs.rüdiger am Do 07 Feb, 2019 13:54, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße, Rüdiger aus MH
Benutzeravatar
xs.rüdiger
Wenigschreiber
 
Beiträge: 317
Registriert: Di 23 Nov, 2010 23:01
Wohnort: 45476 Mülheim a.d. Ruhr

Re: tief verschneit und windig isses

Beitragvon motorang » Mi 06 Feb, 2019 09:24

motorang hat geschrieben:Wenn ich das richtig versteh handelt es sich doch um eine Art "Verschleiß" der durch Zündung einstellen kompensierbar wäre?

Gryße!
Andreas, der motorang


Ich denk mal die Magneten sind noch gut, und mit der neuen Einstellung sollte das doch wieder perfekt funktionieren?
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 19538
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Hallgebermagneten temperaturgeschwächt?

Beitragvon gatsch.hupfa » Mi 06 Feb, 2019 10:07

Danke für die Aufklärung!
Ein bisserl nachdenken hätt ich schon können ...
Benutzeravatar
gatsch.hupfa
Vielschreiber
 
Beiträge: 1619
Registriert: Di 20 Jan, 2015 14:38
Wohnort: südlich von Wien

Re: tief verschneit und windig isses

Beitragvon KNEPTA » Mi 06 Feb, 2019 10:12

motorang hat geschrieben:
motorang hat geschrieben:Wenn ich das richtig versteh handelt es sich doch um eine Art "Verschleiß" der durch Zündung einstellen kompensierbar wäre?

Gryße!
Andreas, der motorang


Ich denk mal die Magneten sind noch gut, und mit der neuen Einstellung sollte das doch wieder perfekt funktionieren?

Genau so ist es.
Sonst wär ich weder zurück noch wieder heim gekommen. :smt023
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
"If you want to finish first, first you have to finish." Zitat Hiha
Bdd. Ein Tag wie eine Woche.
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 13286
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: Hallgebermagneten temperaturgeschwächt?

Beitragvon hiha » Mi 06 Feb, 2019 10:41

Nennt sich das dann "thermische Stabilisierung" oder so?
Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 12941
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Hallgebermagneten temperaturgeschwächt?

Beitragvon KNEPTA » Mi 06 Feb, 2019 13:47

hiha hat geschrieben:Nennt sich das dann "thermische Stabilisierung" oder so?
Gruß
Hans


Najo. Stabilisiert weiß ich net. So heiß bin ich sie nach dem Auskochen der Magneten nachher nimmer gefahren. :roll:
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
"If you want to finish first, first you have to finish." Zitat Hiha
Bdd. Ein Tag wie eine Woche.
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 13286
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: Hallgebermagneten temperaturgeschwächt?

Beitragvon Boscho » Mi 06 Feb, 2019 15:32

Bedenke er bitte auch das weitere Schwinden der Magnetfeldstärke bei kynftigen Erhitzungen - vielleicht doch besser prophylaktisch wechseln? ;)
Geduld ist der Schlüssel zur Freude. (Ägyptisches Sprichwort)
Benutzeravatar
Boscho
Vielschreiber
 
Beiträge: 6096
Registriert: Di 15 Mai, 2012 00:50
Wohnort: Oberschwaben

Re: Hallgebermagneten temperaturgeschwächt?

Beitragvon KNEPTA » Mi 06 Feb, 2019 15:38

Boscho hat geschrieben:Bedenke er bitte auch das weitere Schwinden der Magnetfeldstärke bei kynftigen Erhitzungen - vielleicht doch besser prophylaktisch wechseln? ;)


Nachstellen reicht :wink:
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
"If you want to finish first, first you have to finish." Zitat Hiha
Bdd. Ein Tag wie eine Woche.
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 13286
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: Hallgebermagneten temperaturgeschwächt?

Beitragvon Boscho » Mi 06 Feb, 2019 18:48

Du willst das so, gell? :D
Geduld ist der Schlüssel zur Freude. (Ägyptisches Sprichwort)
Benutzeravatar
Boscho
Vielschreiber
 
Beiträge: 6096
Registriert: Di 15 Mai, 2012 00:50
Wohnort: Oberschwaben

VorherigeNächste

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste