Kein Zyndfunke XT600 Z 1VJ

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

Re: Kein Zyndfunke XT600 Z 1VJ

Beitragvon consti1VJ » Do 07 Feb, 2019 13:11

Möchtest du vielleicht etwas mitbestellen? Die haben ein sehr breites Sortiment. Bin in Graz daheim, nächste Woche wären die Sachen da :)
LG
Benutzeravatar
consti1VJ
Ganz neu
 
Beiträge: 27
Registriert: Mo 10 Dez, 2018 13:52
Wohnort: Grazium

Re: Kein Zyndfunke XT600 Z 1VJ

Beitragvon hiha » Do 07 Feb, 2019 14:26

Na dongschee. Was soll ich den NOCH alles machen :omg:
Habs gefunden: 3200W aus 0,15er Draht.

Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 12698
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Kein Zyndfunke XT600 Z 1VJ

Beitragvon consti1VJ » Do 07 Feb, 2019 14:36

Dankeschön! Hab mir den 0,1 Draht schon bestellt, der wird schon hinhalten, hoffe ich :)
Und die Wicklungen werd ich dementsprechend etwas runterschrauben!

Danke für die Info!

LG
Benutzeravatar
consti1VJ
Ganz neu
 
Beiträge: 27
Registriert: Mo 10 Dez, 2018 13:52
Wohnort: Grazium

Re: Kein Zyndfunke XT600 Z 1VJ

Beitragvon schnupfhuhn » Do 07 Feb, 2019 19:22

Warum? Wicklungszahl bestimmt Spannung, Querschnitt den Strom. Also in erster Näherung.
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Vielschreiber
 
Beiträge: 1610
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: Kein Zyndfunke XT600 Z 1VJ

Beitragvon lallemang » Do 07 Feb, 2019 19:45

0.1'er statt 1.5'er egibt erstmal 2.25-fachen Widerstand bei gleicher Windungszahl
oder bei angepa§tem Widerstandswert über weniger Windungen nur noch 44% Induktion.

Bei dem Aufwand :gruebel:
Wherever You Go There You Are Bild
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 14549
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: Kein Zyndfunke XT600 Z 1VJ

Beitragvon koarrl » Fr 08 Feb, 2019 08:11

Korrektur lallemang Tippfehler:
0.1er statt 0.15er ergibt...

rest stimmt, oui, Monsieur!
And so castles made of sand slip into the sea. Eventually.
Benutzeravatar
koarrl
Vielschreiber
 
Beiträge: 1410
Registriert: Di 21 Jun, 2005 11:52
Wohnort: 3002 Purkersdorf

Re: Kein Zyndfunke XT600 Z 1VJ

Beitragvon consti1VJ » Fr 08 Feb, 2019 08:46

Hab schnell bei der Fa. Reumüller angerufen, Bestellung war noch nicht draußen und die schicken mir jetzt einen 0.15er.

Vielen Dank an euch alle für die vielen Infos!

LG
Benutzeravatar
consti1VJ
Ganz neu
 
Beiträge: 27
Registriert: Mo 10 Dez, 2018 13:52
Wohnort: Grazium

Re: Kein Zyndfunke XT600 Z 1VJ

Beitragvon koarrl » Sa 09 Feb, 2019 08:34

es scheint, als ob böse Geister einen Sack voll Elektrowürmer über Mitteleuropa entleert hätten.

meine Skyteam spinnt auch immer noch - bei höherer Last ist der Funken zu schwach. Nach Auswechselung aller Komponenten außer dem Stator und Sichergehen, daß es keine Vergasersache ist, hab i nun einen Chinastator um inkl. Versand 30 øre geordert. Mal sehen, was das wird...

Ich habe bisher die Feuchtigkeitsempfindlichkeit dieser Zyndsysteme unterschätzt.
Spulenverrottung, Steckerkriechstrom.

Yberlege ernsthaft eine Wiederbelebung meines alten Mikrocontroller-Zyndverstell-Projektes von 1995. Unter Verwendung der okinalen Tschechen-Zyndspulen und der 6V vom Akku. Das Kastl war seriös wasserdicht und keine halbhohen Spannungen a la Zyndanker wurden herumgeführt. Alurotor verdrehsicher auf Unterbrechernocke fixiert, als Magnethalter für Hallgeber.

Das Loch im Kolben war einem zu verwegen angelegten Timingexperiment geschuldet...

apropos: auch Tante Enfield Electra hat eine elektronische Zyndung, die mit 12V versorgt wird. Braucht halt Bleiakku oder sehr fetten Elko zur Glättung. Keine Generatotspulen mit hauchdünnem Draht, die ein paar 100V liefern, jedenfalls.
And so castles made of sand slip into the sea. Eventually.
Benutzeravatar
koarrl
Vielschreiber
 
Beiträge: 1410
Registriert: Di 21 Jun, 2005 11:52
Wohnort: 3002 Purkersdorf

Re: Kein Zyndfunke XT600 Z 1VJ

Beitragvon consti1VJ » Fr 01 Mär, 2019 07:38

Soooooo, hab jetzt endlich alles beinander gehabt und meinen Stator neu gewickelt.
War ein ordentliches Abendteuer, hab einmal als alles schon vergossen war den Anschlussdraht von der Kondensatorladespule abgerissen :-D
Mit neu anlöten war da nix mehr, also alles nochmal.
Beim ersten Einbau, gleich das rote Kabel wie ein Profi eingeklemmt und einen Masseschluss erzeugt, der mich dann ordentlich geschreckt hat :omg:

So, gestern am Abend wieder alles raus , neu gelötet und abgedichtet. Alles brav auf Durchgang zu Masse geprüft, Widerstandswerte passen sehr gut. Kondensatorladespule hab 150 Ohm, die Lichtspulen ca 1,0. Pickups auch nochmal gemessen, haben noch immer so um die 118 Ohm.
Trotzdem ist der Zündfunke gestern leider ausgeblieben und gebissen hat mich meine 1VJ auch drei mal, hab geblutet wie sau. :roll:
Hab dann ich Bettchen noch paar Stunden über dem Schaltplan gebrütet und werd heute mal die verschiedenen Schalter und Relais prüfen, vielleicht hab ich ja Glück und find dort was!

LG Consti
Benutzeravatar
consti1VJ
Ganz neu
 
Beiträge: 27
Registriert: Mo 10 Dez, 2018 13:52
Wohnort: Grazium

Re: Kein Zyndfunke XT600 Z 1VJ

Beitragvon motorang » Fr 01 Mär, 2019 07:57

Sers,
ich kann Dir meine heiligen Backup-Teile zum Testtauschen leihen. CDI, Zündspule, Pickup, Stator sollte ich da haben.
Damit Du mal rausfindest WAS das Problem ist.

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 19392
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Kein Zyndfunke XT600 Z 1VJ

Beitragvon consti1VJ » Fr 01 Mär, 2019 08:08

Danke Andi, des wär richtig cool!
Muss ich auf etwas aufpassen, damit ich nix wegballer beim durchtesten?
Ich schreib dir nachher ein Mail.

LG Consti
Benutzeravatar
consti1VJ
Ganz neu
 
Beiträge: 27
Registriert: Mo 10 Dez, 2018 13:52
Wohnort: Grazium

Re: Kein Zyndfunke XT600 Z 1VJ

Beitragvon KNEPTA » Fr 01 Mär, 2019 12:11

consti1VJ hat geschrieben:Danke Andi...

:smt018 :floet: :-D
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
"If you want to finish first, first you have to finish." Zitat Hiha
Steckt der Schieber im Vergaser
wird aus dir ein Dauerraser
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 13130
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: Kein Zyndfunke XT600 Z 1VJ

Beitragvon motorang » Sa 02 Mär, 2019 08:24

Im Prinzip heiße ich Andreas. Andi, André oder Anderl nur in Ausnahmefällen. Deswegen der Kollege hier: :smt018

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 19392
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Kein Zyndfunke XT600 Z 1VJ

Beitragvon kahlgryndiger » Sa 02 Mär, 2019 08:49

Wir haben einen neuen Kollegen im Lager. Der besteht darauf Andi genannt zu werden. Das ist gut so, alleine schon wegen der Unterscheidung, denn mich darf keiner so nennen :keule:

Nur der Russenjesus ignoriert das seit Jahrzehnten und ich habe kapituliert ... :omg:
*Keep It Simple* (Keb' Mo')
Benutzeravatar
kahlgryndiger
vormals Andreas a.d.k.G.
 
Beiträge: 15894
Registriert: Mo 18 Jul, 2005 16:48
Wohnort: Karlstein am Main

Re: Kein Zyndfunke XT600 Z 1VJ

Beitragvon motorang » Sa 02 Mär, 2019 09:59

Andi oder Andy? Manche legen auch darauf wert ... :D
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 19392
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

VorherigeNächste

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: AIAndy, Herbert H und 7 Gäste