XT 500 N _Österreichmodell

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

XT 500 N _Österreichmodell

Beitragvon lut63 » So 10 Feb, 2019 20:17

Frage zum 4V-XT500N-Modell :
Ist die Kettenlänge mit 102 Gliedern für die Originalübersetzung 15/41 ausreichend?
Möchte eine endlose Kette montieren.
Woher krieg ich den Gummiabdeckteil für die Schwingenanlenkung, wenn der
Händler z.Zt. nix liefern kann? Gibt es Alternativ-Lieferanten? Ist vermutl. bei der 600er gleich.
Ist der Unterschied beim Schwingenschleifschutz bedingt durch die Ausführung
ALU zu STAHL-Schwinge?

Bin für sämtliche Anregungen dankbar!

Gruß
LUT
Auch Männer aus Stahl gehören einmal zum alten Eisen
Benutzeravatar
lut63
Wenigschreiber
 
Beiträge: 565
Registriert: Mo 14 Sep, 2015 20:40
Wohnort: SüdOsten_Stmk

Re: XT 500 N _Österreichmodell

Beitragvon schnupfhuhn » So 10 Feb, 2019 21:00

Spick mal bei der 2KF, das ist die XT600. die hat orginal 16-39 102. Ich würde mal 104 is gut behaupten...
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Vielschreiber
 
Beiträge: 1587
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: XT 500 N _Österreichmodell

Beitragvon Nanno » So 10 Feb, 2019 22:17

Den Schwingengummi hab ich auf einer alten 2KF-Schwinge die ich nur als Auswuchtbock verwende drauf. Bleibt nur die Frage: Wie schnell brauchst das Ding und wie kommts zu dir?

LG
Greg
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.com/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 15991
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich

Re: XT 500 N _Österreichmodell

Beitragvon motorang » Mo 11 Feb, 2019 06:51

Ich würd auch sicherheitshalber ein Kettenglied mehr kaufen, kürzen geht immer. Die Moppeds dieser Zeit waren gern zu lange übersetzt wegen der Lärmmessung.
Wegen der Abdeckung für die Schwingenanlenkung: Du meinst den unteren Gelenkschutz wo das Federbein befestigt ist?
Was ist das genau für ein Modell (Code), 55A? Baujahr 1983-85?
Aluschwinge, Trommelbremse?

34L-22189-00-00 ?
Das wär baugleich bei der ersten Tenere von der Teilenummer her.
Motoritz fragen?

Der Schleifschutz auf der Schwinge (Polyamid) wurde mal geändert, auch da würd ich evt mit Musterbild beim Motoritz anfragen.
Oder ein KTM-Teil adaptieren, da passt sicher irgendwas.

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 19378
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: XT 500 N _Österreichmodell

Beitragvon schnupfhuhn » Mo 11 Feb, 2019 09:13

Den Schwingenschleifschutz sollte man sich selber aus POM schnitzen, das Ding ist arg überteuert. Manche Leut nehmen angeblich auch den von der TT und passen ihn an, der wäre billiger. Wobei eine gebrauchte Schwinge mit Schleifschutz, guter Umlenkung und allen Gummis dran wohl noch billiger ist...

Gruß,
Andreas
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Vielschreiber
 
Beiträge: 1587
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: XT 500 N _Österreichmodell

Beitragvon lut63 » Mo 11 Feb, 2019 13:09

Erstmal DANKE für eure raschen Antworten!
Es ist eine XT 500 N 55A Erstzul. 1987 mit Aluschwinge und Trommelbremse hinten.
Ausgangswelle mit grober Verzahnung.

Die Kette sollte in "endlos" besorgt werden, deshalb ist die Länge bei
Originalübersetzung von Bedeutung. Ritzel und Kettenblatt werden im gleichen
Zuge mitbesorgt, darum ist mit nachträglichen Korrekturen etwas umständlich.

Vom Schwingenschleifschutz gibt es kein Muster, es ist alles zerbröselt.
Selbst was in Kunststoff bauen wäre eine Möglichkeit,ist nur zeitlich momentan schlecht. :(

Einen löchrigen Abdeckbalg für das Schwingengelenk hätte ich, damit könnte ich mit Klebeversuchen
einige Zeit drüberkommen.
@ Nanno: Wenn sich was logistisch aus Linz ergibt, nehme ich deinen gerne.
@motorang: Der Tipp mit MOTORITZ ist gut!

Gruß
LUT
Auch Männer aus Stahl gehören einmal zum alten Eisen
Benutzeravatar
lut63
Wenigschreiber
 
Beiträge: 565
Registriert: Mo 14 Sep, 2015 20:40
Wohnort: SüdOsten_Stmk

Re: XT 500 N _Österreichmodell

Beitragvon schnupfhuhn » Mo 11 Feb, 2019 23:32

Selber endlos machen?

viewtopic.php?f=3&t=13271
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Vielschreiber
 
Beiträge: 1587
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: XT 500 N _Österreichmodell

Beitragvon lut63 » Mo 11 Feb, 2019 23:51

Werkstattbuch für 84iger XT 500 N gibt bei 15/41 eine Länge von 101 Glieder + Verschluss an - sagt vertrauenswürdige Quelle.
Somit kann Kette + Ritzel besorgt werden.

Schleifschutz und das Gummibalgdings noch offen. :gruebel:
Auch Männer aus Stahl gehören einmal zum alten Eisen
Benutzeravatar
lut63
Wenigschreiber
 
Beiträge: 565
Registriert: Mo 14 Sep, 2015 20:40
Wohnort: SüdOsten_Stmk

Re: XT 500 N _Österreichmodell

Beitragvon Nanno » Di 12 Feb, 2019 07:28

Schick mir doch mal eine PN wo der Balg hin muss...
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.com/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 15991
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich


Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: mike58 und 7 Gäste