MZ-Zündungsdiskussion [abgetrennt aus TT2019 Heimkehrfred]

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

Re: MZ-Zündungsdiskussion [abgetrennt aus TT2019 Heimkehrfre

Beitragvon motorang » Do 14 Feb, 2019 10:12

Äh ... System 19 12 799 00
Aber Du hast recht, das MZ-System ist einphasig, hab ich verwechselt.
Dreiphasenregler geht trotzdem, ist aber Overkill ... Ein einfacher Rollerregler würd auch tun.

Ich will darauf hinweisen, dass bei der Powerdynamo die Stromseite unproblematisch ist, und die recht spezielle Zünderei durch ein einfaches Zusatzsystem "abgesichert" werden kann. Mit der originalen Lichtmaschine hatte ich reichlich Probleme, und wenn jemand mit der Emme 30 Jahre problemlos zur Arbeit gefahren ist, schreibe ich das schlicht einem schlechten Gedächtnis zu. Sorry.

Ich bin mein Emmengespann mit TS-Fünfgänger auch von 1994-2014 regelmäßig gefahren. 20 Jahre. Zugegebenermaßen ganzjährig.
Etwa 3 Lichtmaschinenläufer gingen dabei drauf. Ebensoviele erste-Gang-Zahnräder. 4 Kurbelwellen. Drei Regler. Etc etc. Man kann das natürlich auch unter "Wartung" abtun, aber dann kann man auch alle 5 Jahre eine neue Powerdynamo-Anlage einbauen bevor was verrottet, und gut.

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 19534
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: der Heimkehrerfred

Beitragvon Zimmi » Do 14 Feb, 2019 10:40

Dreckbratze hat geschrieben:das was man heute als unterbrecher verkauft bekommt, hat eine erschreckend kurze lebensdauer. "new old stock" ist, falls zu kriegen, deutlich besser.

Ich hab ja in meinem Russenbastard 'ne Kontaktzyndung (BMW). Die funktioniert IMHO echt gut. Um das noch existente Kontaktpaar sowie das im Regal liegende "NOS"-Ersatzpärchen zu schonen, hab ich mir ein Zyndschaltgerät besorgt, das den Strom über die Kontakte und damit deren Verschleiß minimiert. Einbau kommt demnächst, bin gespannt, wie sich das bewährt. Ist auf jeden Fall eine überschaubare Investition gewesen... ;)

Grysze, Michael
Do not take life too seriously. You will never get out of it alive.
- Elbert Hubbard -
Benutzeravatar
Zimmi
Vielschreiber
 
Beiträge: 1770
Registriert: Do 31 Aug, 2017 11:07
Wohnort: öschtliche Ooooschdalb

Re: MZ-Zündungsdiskussion [abgetrennt aus TT2019 Heimkehrfre

Beitragvon Arne » Do 14 Feb, 2019 10:57

ich bin von der Qualität neugefertigter Unterbrecherkontakte nicht mehr überzeugt, die taugen meist nur für den Oldtimerfahrer auf den ->Hänger -> bei der Ausfahrt Zündprobleme -> auf den Hänger.
may the bridges i burn light the way
Benutzeravatar
Arne
Vielschreiber
 
Beiträge: 3744
Registriert: Di 22 Sep, 2009 14:38
Wohnort: 64686 Lautertal

Vorherige

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: KNEPTA und 12 Gäste