Mikuni TM 40 zu hylf

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

Re: Mikuni TM 40 zu hylf

Beitragvon Maybach » Di 26 Mär, 2019 07:25

Cremissimo Schachtel unter Hobelspänen begraben


Hat es vielleicht ein wenig Sägemehl in den Kanälen? :weg:
Spaß beiseite: Haben diese Gaser auch irgendwelche versteckt angebrachten Filterchen wie bei den XT/TT? So unter dem Schwimmernadelventil?

Maybach, unwissend
Benutzeravatar
Maybach
bekennender Funkeleisentreiber
 
Beiträge: 6546
Registriert: Mi 12 Sep, 2007 12:27
Wohnort: Innsbruck

Re: Mikuni TM 40 zu hylf

Beitragvon hiha » Di 26 Mär, 2019 08:05

Maybach hat geschrieben:Hat es vielleicht ein wenig Sägemehl in den Kanälen? :weg:

Oder gar Cremissimo Straicciatellabrösel? :fiessgrinz:
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 12697
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Mikuni TM 40 zu hylf

Beitragvon Therion » Di 26 Mär, 2019 08:35

Vanille/Erdbeer und sauber ausgeschleckt. 8)

Strachiateller und Holzspäne wären auch eine Umkehr des Zeit-Raum-Kontinuums . Erst der Fehler dann die Ursache.
Wer die Wahrheit sagt, der braucht ein schnelles Pferd.
Benutzeravatar
Therion
Vielschreiber
 
Beiträge: 3828
Registriert: Do 17 Nov, 2005 11:01
Wohnort: Freie Republik Heanzenland

Re: Mikuni TM 40 zu hylf

Beitragvon Therion » Di 26 Mär, 2019 19:55

So heute Benzin angehängt und Vergaser war in der Senkrechten dicht, immerhin. Wenn man ihn ca 20° nach vorn oder nach links neigt fängt er über den Überlauf an der Schwimmerkammer und kurz darauf an dem Überlauf links am Vergaser zu rinnen an. Müßte am Haupt- und Seitenständer dicht sein.
Hab Schwimmer , Ventil und Ventilgehäuse ausgebaut. Der O-Ring sah gut aus, hab ich trotzdem mit einem Passenden ersetzt. Schwimmer schwimmt gleichmäßig , also beide dicht .
Dichtigkeit war wie davor.
Wer die Wahrheit sagt, der braucht ein schnelles Pferd.
Benutzeravatar
Therion
Vielschreiber
 
Beiträge: 3828
Registriert: Do 17 Nov, 2005 11:01
Wohnort: Freie Republik Heanzenland

Re: Mikuni TM 40 zu hylf

Beitragvon Aynchel » Di 26 Mär, 2019 22:01

mach mal den U Rohr Test

dazu einen tansparenten Schlauch, vorzugsweise Silikon, auf den Ablaufstutzen stecken
den Schlauch seitlich am Gaser hoch hängen
den Gaser in Einbauposition ausrichten
und die Ablaufschraube auf machen
im Schlauch sieht man recht gut wie weit der Sprit in der Schwimmerkammmer steigt
ohne den TM jetzt genauer zu kennen sage ich mal der Sprit sollte bis zur Schwimmerkammerdichtung aufsteigen

den Test mache ich immer wenn ich das SNV bzw den zugehörigen O Ring in Verdacht habe
weil sich das ohne weiteres im eingebauten Zustand machen lässt ohne den Gaser großartig zu beschrauben
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 2293
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Mikuni TM 40 zu hylf

Beitragvon Straßenschrauber » Di 26 Mär, 2019 23:46

Das ist eine sehr brauchbare Methode.
Beim TM36 und sehr wahrscheinlich auch beim TM40 gibts nur eine große Ablaufschraube, keinen Schlauchanschluß.
Sehr praktisch zum Wechseln der Hauptdüse, aber den Schwimmerstand kann man nur "trocken" einstellen.

Einen Ablaufschlauch hab ich mir am TM schon öfter mal gewünscht, wäre unterwegs sehr praktisch, um eben mal schnell den Schwimmerstand zu überprüfen.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 2876
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Mikuni TM 40 zu hylf

Beitragvon Therion » Mi 27 Mär, 2019 08:27

Ist beim TM 40 wie vom Straßenschrauber beschrieben.
Wer die Wahrheit sagt, der braucht ein schnelles Pferd.
Benutzeravatar
Therion
Vielschreiber
 
Beiträge: 3828
Registriert: Do 17 Nov, 2005 11:01
Wohnort: Freie Republik Heanzenland

Re: Mikuni TM 40 zu hylf

Beitragvon Straßenschrauber » Mi 27 Mär, 2019 10:30

Es wär mal einen Versuch wert, Schwimmernadel und Nadelventil vorsichtig zu polieren.
Empfehlungen dazu?

Auch werd ich ausmessen, ob der Schwimmer bei montierter Schwimmerkammer vielleicht irgendwo anstoßen könnte, da geht es ziemlich eng zu.
Vielleicht reicht geringe Schräglage schon aus, das der Schwimmer zu weit auf die Seite rutscht und dann an der Kammerwand hängenbleibt.

Kammerwand ist bei den TM ziemlich rauh, könnt man an den potentiellen Kontakstellen auch mal glätten.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 2876
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Mikuni TM 40 zu hylf

Beitragvon Straßenschrauber » Fr 29 Mär, 2019 13:17

Mikuni Topham meint dazu:
Entweder ist das Ventil dicht oder undicht, wenn es nur sporadisch undicht wird ist in der Regel entweder Schmutz im Spiel oder die Tankentlüftung arbeitet nicht richtig ( es baut sich ein Druck im Tank auf ) - Sie schreiben die Nadel ist leichtgängig, hier kann das Problem auch nicht sein.

Sie sollten auf jeden Fall zwischen Tank und Vergaser eine Kraftstofffilter mit Papiereinsatz schalten - wenn Sie das nicht schon gemacht haben und die Tankentlüftung überprüfen.

Ansonsten den Sitz nochmals ausbauen und schauen ob der O-Ring ( immer mit etwas Fett einsetzten und Sitz dabei drehen ) beim Einbau evntl. beschädigt wurde....
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 2876
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Mikuni TM 40 zu hylf

Beitragvon Zimmi » Fr 29 Mär, 2019 15:01

Mikuni Topham hat geschrieben:Kraftstofffilter mit Papiereinsatz

:shock: Würde ich nicht gerne nehmen...
Do not take life too seriously. You will never get out of it alive.
- Elbert Hubbard -
Benutzeravatar
Zimmi
Vielschreiber
 
Beiträge: 1603
Registriert: Do 31 Aug, 2017 11:07
Wohnort: öschtliche Ooooschdalb

Re: Mikuni TM 40 zu hylf

Beitragvon Straßenschrauber » Fr 29 Mär, 2019 15:10

Filtern tun Papierfilter schon gut.
Die müssen halt beaufsichtigt werden.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 2876
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Mikuni TM 40 zu hylf

Beitragvon hiha » Mo 01 Apr, 2019 06:15

Jährlich wechseln, und nicht erst, wenn das bräunlich auf schwärzlich wechselt ...

Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 12697
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Vorherige

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Martin M und 1 Gast