MZ ETZ 250 Kupplung rutscht beim Kaltstart

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

Re: MZ ETZ 250 Kupplung rutscht beim Kaltstart

Beitragvon Kwak » Do 14 Mär, 2019 13:38

Wahrscheinlich nicht du hast recht hoffe ich.
Benutzeravatar
Kwak
Wenigschreiber
 
Beiträge: 192
Registriert: Mo 28 Jan, 2008 17:06

Re: MZ ETZ 250 Kupplung rutscht beim Kaltstart

Beitragvon Uwe Steinbrecher » Do 14 Mär, 2019 14:09

Mister Holmes würde jetzt ganz im Zeichen der Deduktion nach den Gemeinsamkeiten Suchen und das unmögliche ausschließen.
Da die Fahhrzeuge von 3 verschiedenen Menschen gewartet wurden und vermutlich zu unterschiedlichen Zeiten, ist es mit Sicherheit kein im Motor/Getriebe befindliches Problem.
Da 1000e MZ bislang im Winter keine derartigen Auffälligkeiten zeigten, ist es kein konstruktives Problem.
Bleiben 2 Möglichkeiten.

Umgebung und Witterung.
These: ihr seid kurz vor dem Abstellen durch Wasser gefahren, dass gefroren ist und irgendeine, gleichartige, temporäre Veränderung bei allen 3 Maschinen bewirkte. Wahrscheinlichkeit eher gering!

Einstellungsseitig.
These: Die Herren MZ Treiber haben sich im Verlauf der Reise wie üblich um ihre Motorräder gruppiert. einem ist aufgefallen: "oh du hast aber deutlich zuviel Kupplungsspiel!" Ergebniss alle Hebel wurden gleich nachgestellt. Bei -22 grad hat sich der Zug durch die Kälte so verkürtzt, dass die Kupplung leicht abgehoben hat. Wahrscheinlichkeit immer noch gering aber schon höher.
Viel Spaß beim Weiterspielen :-D
"...if you choose not to decide, you still have made a choice..."
Neil Peart
Benutzeravatar
Uwe Steinbrecher
Vielschreiber
 
Beiträge: 3026
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 12:25
Wohnort: Neuenstadt

Re: MZ ETZ 250 Kupplung rutscht beim Kaltstart

Beitragvon Matthieu » Do 14 Mär, 2019 14:19

Zwei MZ waren die ganze Woche zusammen, die dritte war in ner anderen Gruppe.
Verstellt wurde rein gar nix am Zug oder sonstigen Dingen die den Motor/Kupplung betreffen. Wir sind einfach nur gefahren und hatten mächtig Spaß.
Am Tag zuvor sind wir zwei durch Schneegestöber auf kleinen Straßen gefahren, alles aber deutlich unter Null Crad.
Die einzige Änderung zu den Tagen zuvor: wir zwei sind bereits gegen 15 Uhr zurück gewesen, wir mussten ja noch Räder wechseln und Spikes raus drehen. Das haben wir zwar bei Sonnenschein gemacht, es hatte aber trotzdem -10 Crad.
Keine Ahnung was sonst noch gewesen sein soll. Wahrscheinlich standen wir einfach nur im magischen Dreieck.
Matthieu
Wenigschreiber
 
Beiträge: 503
Registriert: Do 08 Jan, 2009 08:24
Wohnort: Franken

Re: MZ ETZ 250 Kupplung rutscht beim Kaltstart

Beitragvon lallemang » Do 14 Mär, 2019 16:21

Was mögliches Wasser angeht, auch bei -30° wird's am Motor warm.
Wherever You Go There You Are Bild
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 14549
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: MZ ETZ 250 Kupplung rutscht beim Kaltstart

Beitragvon Richy » Do 14 Mär, 2019 19:00

Ihr wart in Norwegen, oder?

Dort gibt es Trolle, und wenn die schlecht gelaunt sind, stellen sie irgendwelche Dinge an. Vermutlich mochte einer den 2T-Duft nicht und hat die Kupplungen manipuliert.

Ich halte das für eine mögliche Erklärung bis mir einer das Gegenteil beweist.
"95% aller Zitate im Internet sind frei erfunden."
Albert Einstein
Benutzeravatar
Richy
Vielschreiber
 
Beiträge: 3859
Registriert: Mi 30 Sep, 2009 21:28
Wohnort: Datschiburg

Re: MZ ETZ 250 Kupplung rutscht beim Kaltstart

Beitragvon Aynchel » Do 14 Mär, 2019 20:09

ich hab einen mitgebracht :shock:
soll das jetzt heißen, das ich mir Unheil eingeschleppt habe :fiessgrinz:
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 2275
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: MZ ETZ 250 Kupplung rutscht beim Kaltstart

Beitragvon KNEPTA » Do 14 Mär, 2019 20:11

Beim Präsidenten ist einmal an der Tankstelle nach einer kalten Nachtfahrt was ähnliches passiert.
Normal stehengeblieben. Beim Kicken ging der Kicker leer durch. Sämtliche Theorien wurden behirnt, Kupplung vom Konus usw...
Tatsächlich ist unter der Lenkerstulpe die Bowdenhülle aus der Seilverstellung gesprungen und hat sich am Verstellrad abgestützt, weil scheinbar das Seil drinnen festgefroren und dadurch zu langsam zurückgezogen wurde. Am Hebel oben fühlte sich dadurch alles normal an, die Kupplung war aber kwasi gezogen.
So oder so ähnlich war das damals...


http://motorang.com/motorrad/2007_gamsstein_1.htm
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
"If you want to finish first, first you have to finish." Zitat Hiha
Steckt der Schieber im Vergaser
wird aus dir ein Dauerraser
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 13117
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: MZ ETZ 250 Kupplung rutscht beim Kaltstart

Beitragvon Aynchel » Do 14 Mär, 2019 20:45

hallo Uwe

danke für den Tipp, da werde ich das nächste mal drauf achten
aber es ist unwahrscheinlich, dass dieser Fehler zeitgleich an 3 Emmen auftritt
ich denke mal, es muss was mit dem Frost zu tun haben

netter Reisebericht
ich hätte wahrscheinlich in der ersten Nacht beizeiten abgebrochen
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 2275
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: MZ ETZ 250 Kupplung rutscht beim Kaltstart

Beitragvon lallemang » Do 14 Mär, 2019 21:50

Der Parklatz-Gamsstein ;-)

Schwernostalgischgry§e :D
Wherever You Go There You Are Bild
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 14549
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: MZ ETZ 250 Kupplung rutscht beim Kaltstart

Beitragvon Matthieu » Do 14 Mär, 2019 22:29

Aynchel hat geschrieben:ich hab einen mitgebracht :shock:
soll das jetzt heißen, das ich mir Unheil eingeschleppt habe :fiessgrinz:

Das ist es, die Trolle haben wir doch erst am Freitag gekauft und ins Boot gelegt.
Somit konnten die die ganze Woche noch kein Unheil anrichten.
Danke Richy, die Erklärung gefällt mir bis jetzt echt am Besten.
Matthieu
Wenigschreiber
 
Beiträge: 503
Registriert: Do 08 Jan, 2009 08:24
Wohnort: Franken

Vorherige

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: seppi und 4 Gäste