Wer hat mein Öl gestohlen

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

Wer hat mein Öl gestohlen

Beitragvon Organ » So 17 Mär, 2019 18:55

Hallo an alle.
Ich wollte heute, nach dem Umbau meiner Sr500, den Motor ankicken. Vorher noch Ölstand kontrollieren und :shock: kein Öl aufn Stab. Hatte aber vor dem Umbau Öl bis zur oberen Markierung drinnen. Aufn Boden keine Spur, am Motor keine Spur von Öl. Weiß jemand Rat?
Danke
Jürgen
Organ
Wenigschreiber
 
Beiträge: 111
Registriert: Mi 23 Mai, 2018 14:03

Re: Wer hat mein Öl gestohlen

Beitragvon sejerlänner jong » So 17 Mär, 2019 19:16

Das ist abgesackt weil das Kugelventil undicht ist. Das Motoröl befindet sich jetzt alles im Motor, wo es nicht stehen soll.
Rechten Seitendeckel abnehmen und das Kugelventil etwas herausziehen, Deckel wieder montieren. Wenn die Dichtlippe vom Ventil beschädigt ist muss ein neues montiert werden. Nicht zu tief eindrücken! Die Endlage bekommt das Ventil durch die Montage vom Deckel. Deckeldichtung und Ventil bekommst du bei Kedo.

Karsten
Benutzeravatar
sejerlänner jong
Vielschreiber
 
Beiträge: 1689
Registriert: Mo 22 Apr, 2013 11:46
Wohnort: Kreuztal

Re: Wer hat mein Öl gestohlen

Beitragvon altf4 » So 17 Mär, 2019 19:18

ja, genau, unten einen halben liter ablassen, oben wieder einfuellen. auf keinen fall einfach nachfuellen - zuviel oel im gewerk moegen die dinger gar nicht.
wie lange stand die karre von wegen der nasssumpferey?

gerne genommen: das rueckschlagventil im kupplungsdeckel (beschaedigt oder sitzt zu tief oder ein fussel an der kugel selbst), auch gerne genommen: der simmerring im kupplungsdeckel, der das kurbelwellenende dichtet. der *muss* gut sein, sonst gibts den oelgau.

sind die beiden geschichten ok wuerd' ich mal fahren und weiters beobachten.
wahrscheinlich dichtet sich das ganze dann noch etwas ein.

edit: karsten war schneller. :smt023

g max ~:)
"Irgendwann isch se soa liadrig, dass se nemme verreggd!"
Benutzeravatar
altf4
Vielschreiber
 
Beiträge: 7022
Registriert: Mo 18 Feb, 2008 00:04
Wohnort: devon gb

Re: Wer hat mein Öl gestohlen

Beitragvon Dreckbratze » So 17 Mär, 2019 19:19

klingt beim probekicken wie mit nem gummistiefel im schlick und die karre raucht wie wild wenn sie anspringt.
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 13877
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Wer hat mein Öl gestohlen

Beitragvon Organ » So 17 Mär, 2019 20:31

Ich würde sagen seit ca November steht die Sr. Was ist Nassumpferei?

Jürgen
Organ
Wenigschreiber
 
Beiträge: 111
Registriert: Mi 23 Mai, 2018 14:03

Re: Wer hat mein Öl gestohlen

Beitragvon Dreckbratze » So 17 Mär, 2019 20:58

genau das. die SR hat eine trockensumpfschmierung mit öltank und quasi keine ölwanne. andere motorräder haben eine solche und bevorraten ihr öl halt da unten. bei defektem rücklaufventil läuft dein öltank leer und der schwerkraft folgend der motor voll.
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 13877
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Wer hat mein Öl gestohlen

Beitragvon altf4 » So 17 Mär, 2019 21:31

hi - lies mal im bucheliprojekt die folgenden seiten:

http://motorang.com/bucheli-projekt/kugelventil.htm

g max ~:)
"Irgendwann isch se soa liadrig, dass se nemme verreggd!"
Benutzeravatar
altf4
Vielschreiber
 
Beiträge: 7022
Registriert: Mo 18 Feb, 2008 00:04
Wohnort: devon gb

Re: Wer hat mein Öl gestohlen

Beitragvon Organ » So 17 Mär, 2019 21:47

Danke
Organ
Wenigschreiber
 
Beiträge: 111
Registriert: Mi 23 Mai, 2018 14:03

Re: Wer hat mein Öl gestohlen

Beitragvon Organ » So 17 Mär, 2019 22:13

Verstehe ich das richtig. Auch nach so langer Standzeit ist das nicht normal? Ich hatte die ja schon mal ein paar Tage stehen und gemessen. Da war alles normal.

Jürgen
Organ
Wenigschreiber
 
Beiträge: 111
Registriert: Mi 23 Mai, 2018 14:03

Re: Wer hat mein Öl gestohlen

Beitragvon Rei97 » Mo 18 Mär, 2019 08:00

Also:
Wie schnell das Öl nach unten verschwindet, hängt von der undichten Stelle und deren Größe ab.
Rückschlagventil war genannt, aber auch die falsche untere Ölfilterdeckelschraube (zu kurz) die Ölpumpe (riefig , zu viel Flankenspiel und steinalte Dichtringe, sowie auch zu lange 16mm Schrauben) Im Block gibt es 2 gemeine Stellen. Wenn der Motor mal gespalten war, wurde der O-Ring zwischen den Blockhälften vergessen oder direkt von Yam, eine zerrupfte Dichtung am Deckel hinter der Ölpumpe.
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 5440
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: Wer hat mein Öl gestohlen

Beitragvon Organ » Mo 18 Mär, 2019 10:02

Hallo.
Jetzt hab ichs. Es ist nie normal dass das passiert.
Ok. Dann gehe ich mal auf Fehlersuche.
Danke an alle.
Schönen Tag noch.
Jürgen
Organ
Wenigschreiber
 
Beiträge: 111
Registriert: Mi 23 Mai, 2018 14:03

Re: Wer hat mein Öl gestohlen

Beitragvon SR oldman » Di 19 Mär, 2019 08:40

Hallo Jürgen,

in dem Fred https://www.sr500.de/wbb3/thread.php?threadid=43671 im 500er Forum gehts es zwar um die SR 400, tut aber nix zur Sache. Dort habe ich die Vorgehensweise für eine gezielte Fehlersuche beschrieben, musst du dich halt wenig durchscrollen und sortieren.
Gruss
Peter

Ich liebe es ...wenn ein Plan funktioniert

SR 500 Werkstattzeichnungen
Benutzeravatar
SR oldman
Wenigschreiber
 
Beiträge: 581
Registriert: Fr 03 Feb, 2017 20:41
Wohnort: Burg im Bergischen

Re: Wer hat mein Öl gestohlen

Beitragvon SR oldman » Di 19 Mär, 2019 08:44

@Rei ...Einwand meinerseits, die untere Ölfilterdeckelschraube hat keinen Einfluß darauf ob das Öl im Stand absackt.
Ein riefige Ölpumpe (Rotor) beeinflusst zwar die Fördermenge, hat aber auch nix mit dem von Organ beschriebenen Problem zu tun. Und selbst, wenn angenommener Weise kein Rotor drin währe, so hätte das auf den Ölstand ebenfalls keinen Einfluß.
Gruss
Peter

Ich liebe es ...wenn ein Plan funktioniert

SR 500 Werkstattzeichnungen
Benutzeravatar
SR oldman
Wenigschreiber
 
Beiträge: 581
Registriert: Fr 03 Feb, 2017 20:41
Wohnort: Burg im Bergischen

Re: Wer hat mein Öl gestohlen

Beitragvon Lindi » Di 19 Mär, 2019 09:29

Meine Güte :omg:
- Ventil + Deckeldichtung kaufen
- Tank runter
- Batterie raus
- Öl drin lassen
- vorsichtig auf linke Seite (Lenker) legen
- Fußraste ab, Seitendeckel runter und Ventil getauscht
- loslegen
- mit etwas Glück bleibt die Deckeldichtung ganz.
Viele Grüße

Dirk
Benutzeravatar
Lindi
Vielschreiber
 
Beiträge: 6273
Registriert: Mi 04 Aug, 2010 22:49
Wohnort: Kassel

Re: Wer hat mein Öl gestohlen

Beitragvon Straßenschrauber » Di 19 Mär, 2019 11:33

Links etwas unterlegen, damit der Schalthebel und seine Welle keinen Druck bekommen.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 3089
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Nächste

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: KNEPTA und 12 Gäste