die maschine des grauens

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

Re: die maschine des grauens

Beitragvon koarrl » Mo 01 Apr, 2019 13:40

nönö. ich bin ja kein Schisser. Aber so ein Trichter wär halt evtl. schon anzuraten.
(es gab auch schon Leute im Bekanntenkreis, die an losen Kleidungsstücken wie Handschuhen in brutale Maschinen gezogen wurden)

ad zerschnipseln verschieden bunter Plastikteile bzw. @ Uwe:
ich meine, mal einen deutschen Film über Plastikrecycling gesehen zu haben.
Die Verfahrensweise dort war:
(1) alles blindwütig schreddern, samt den gelben Säcken
(2) nicht mit Personal, sondern mit Kamera und computerisierter Trennvorrichtung: Schnipsel nach Farbe/Material separieren

Insofern ist die mex-sche Maschine durchaus politisch korrekt und ich neide sie ihm deshalb auch.
Unser Sammelsystem in NÖ mag übrigens auch Aludosen und Holzspan-Schachteln im gelben Sack bekommen. Hmm. Vermutlich separieren die bei uns auch so ähnlich.

Variante: Presse - den Inhalt des gelben Sackes mit Urkraft verdichten.
Irgendwo sah ich doch mal doch so städtische Mistkübelchen, die mit Solarpaneel und Motorkraft -schön langsam! - Restmüllziegel erzeugt haben.
Meiner Spindelpresse ist zZ langweilig - es sind aktuell keine Enfieldkurbelwellen in der Warteschlange. Alles im Fuhrpark funktioniert, schade.
(.. nachdenk ..)
And so castles made of sand slip into the sea. Eventually.
Benutzeravatar
koarrl
Vielschreiber
 
Beiträge: 1401
Registriert: Di 21 Jun, 2005 11:52
Wohnort: 3002 Purkersdorf

Re: die maschine des grauens

Beitragvon Bernhard S. » Mo 01 Apr, 2019 14:04

koarrl hat geschrieben:Alles im Fuhrpark funktioniert, schade.

Von dem Zustand träum ich... :roll:
Bernhard S.
Vielschreiber
 
Beiträge: 3243
Registriert: Mo 12 Mai, 2008 08:49
Wohnort: Chiemgau

Re: die maschine des grauens

Beitragvon koarrl » Mo 01 Apr, 2019 14:07

ups. Und da wär noch ein Jawa-Gespann, unter Bewuchs und Rost. Das schaff i hoffentlich zum TT2020 :-)
And so castles made of sand slip into the sea. Eventually.
Benutzeravatar
koarrl
Vielschreiber
 
Beiträge: 1401
Registriert: Di 21 Jun, 2005 11:52
Wohnort: 3002 Purkersdorf

Re: die maschine des grauens

Beitragvon Richy » Mo 01 Apr, 2019 14:47

Myke hat geschrieben:ehrlich gesagt find ich das teil auch lässig ... :-D
das hinzufügen einer schutzeinrichtung jedoch als unerlässlich.

Aber das Ding hat doch einen Trichter, siehe erstes Bild....
"95% aller Zitate im Internet sind frei erfunden."
Albert Einstein
Benutzeravatar
Richy
Vielschreiber
 
Beiträge: 3859
Registriert: Mi 30 Sep, 2009 21:28
Wohnort: Datschiburg

Re: die maschine des grauens

Beitragvon Zimmi » Mo 01 Apr, 2019 15:19

Therion hat geschrieben:Der Häcksler war das billigste was man kaufen kann, richtig gefüttert hat er aber seltenst Verstopfung.

Steve, ich beneide Dich schon fast um einen funktionierenden Häcksler! Meiner lief halt unter "einem geschenkten Barsch schaut man besser nicht hinter die Kiemen" - das Ding hat beim ersten etwas dickeren Ästchen meiner gut 100 m Ligusterhecke blockiert. Ich hab dann das Messer erst mal nachgeschärft und die Mechanik geprüft und beölt. Nächstes etwas dickeres Ästchen - erneutes Blockieren, diesmal mit finalen Rauchzeichen vom Motor. :omg: Glump halt.
Ich hätte auch gerne mit dem geschredderten Biomaterial ein paar Dinge ausprobiert, aber nachdem der Grünschnitt hier gratis angenommen wird, lass ich das halt. Gibt schlimmeres. ;)

Grysze, Michael
Do not take life too seriously. You will never get out of it alive.
- Elbert Hubbard -
Benutzeravatar
Zimmi
Vielschreiber
 
Beiträge: 1583
Registriert: Do 31 Aug, 2017 11:07
Wohnort: öschtliche Ooooschdalb

Re: die maschine des grauens

Beitragvon Myke » Mo 01 Apr, 2019 16:17

@ Richy

aber keinen durchsichtigen. so ists nur der halbe spass ... :fiessgrinz:
let there be rock !
Benutzeravatar
Myke
Vielschreiber
 
Beiträge: 4051
Registriert: Fr 26 Feb, 2016 06:26
Wohnort: Graz

Re: die maschine des grauens

Beitragvon peter67 » Mo 01 Apr, 2019 16:21

Richy hat geschrieben:
Myke hat geschrieben:ehrlich gesagt find ich das teil auch lässig ... :-D
das hinzufügen einer schutzeinrichtung jedoch als unerlässlich.

Aber das Ding hat doch einen Trichter, siehe erstes Bild....


Das Ding hier hatte auch einen Trichter, der hat als Schutzeinrichtung aber nicht geholfen.

https://akfoerster.de/Max-Moritz/Streich-7.de.xhtml
I love deadlines. I like the whooshing sound they make as they fly by. (Douglas Adams)
Benutzeravatar
peter67
Wenigschreiber
 
Beiträge: 426
Registriert: Mi 22 Mai, 2013 13:34
Wohnort: Salzburg

Re: die maschine des grauens

Beitragvon lallemang » Mo 01 Apr, 2019 16:36

Hat kaum gespritzt ;-)
Wherever You Go There You Are Bild
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 14549
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: die maschine des grauens

Beitragvon Dreckbratze » Mo 01 Apr, 2019 18:20

ich gestehe: ich bin ein schisser. :smt004 naja, ich sag mal so, ich habe nicht direkt angst, aber eine grössere portion respekt bei geräten wie flex, kreissäge usw.
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 13555
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: die maschine des grauens

Beitragvon mex » Mo 01 Apr, 2019 18:25

ich verstehe eure bedenken und sorgen, und ja, das ding macht angst und ist gefährlich (und halt auch deshalb lässig :-D ...).
ich hab jetzt den keilriemen noch abgedeckt und den trichter fixiert. da muss man jetzt schon einen laaangen arm haben um da rein zu kommen...
der plan ist ja, das plastik zeug einfach reinzuwerfen und das ding alle paar tage ein paar minuten laufenzulassen (zeitschalter?) bis alles weggeputzt ist. diese woche krieg ich noch eine 67mm riemenscheibe, dann läuft alles noch etwa 30 umdrehungen langsamer und nagt dann etwas weniger aggressiv vor sich hin.
beim auswurf gibt es jetzt auch noch eine abdeckung und zusätzlich sollen oben auf den trichter noch gummilappen (wie am rasentraktor auswurf), dann spritzt auch kein verzweifeltes plastik im todeskampf mehr raus.
alles wird gut.
mex
Dateianhänge
maschine4_kl.jpg
maschine4_kl.jpg (118.16 KiB) 225-mal betrachtet
zündung-treibstoff-luft-hubraum & hirn
Benutzeravatar
mex
Vielschreiber
 
Beiträge: 1613
Registriert: Mo 13 Okt, 2008 21:35
Wohnort: fieberbrunn

Re: die maschine des grauens

Beitragvon Boscho » Mo 01 Apr, 2019 18:31

Cooles Gerät. :smt023

koarrl hat geschrieben:(es gab auch schon Leute im Bekanntenkreis, die an losen Kleidungsstücken wie Handschuhen in brutale Maschinen gezogen wurden)


Hier auch. Bestes Beispiel: der neunfingrige Handschuh-Brennholzsäger (am Handschuh war hernach schön ablesbar wie die Säge fünfmal (sic!) nachgefasst hatte -
und jedesmal ein wenig herzhafter - bis sie endlich den rechten Daumen mundgerecht präsentiert bekam. ;)

Bei dem gezeigten Instrument hab' ich diesbezüglich aber genauso wenig Bedenken wie der stolze Vater. :D
Geduld ist der Schlüssel zur Freude. (Ägyptisches Sprichwort)
Boscho
Vielschreiber
 
Beiträge: 5763
Registriert: Di 15 Mai, 2012 00:50
Wohnort: Oberschwaben

Re: die maschine des grauens

Beitragvon Rei97 » Di 02 Apr, 2019 12:38

Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 5274
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: die maschine des grauens

Beitragvon Dreckbratze » Di 02 Apr, 2019 13:36

uwe kann 3 bier und 2 kurze :grin:
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 13555
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: die maschine des grauens

Beitragvon Uwe Steinbrecher » Mi 03 Apr, 2019 14:27

mex hat geschrieben:ich verstehe eure bedenken und sorgen, und ja, das ding macht angst und ist gefährlich (und halt auch deshalb lässig :-D ...).
ich hab jetzt den keilriemen noch abgedeckt und den trichter fixiert. da muss man jetzt schon einen laaangen arm haben um da rein zu kommen...
der plan ist ja, das plastik zeug einfach reinzuwerfen und das ding alle paar tage ein paar minuten laufenzulassen (zeitschalter?) bis alles weggeputzt ist. diese woche krieg ich noch eine 67mm riemenscheibe, dann läuft alles noch etwa 30 umdrehungen langsamer und nagt dann etwas weniger aggressiv vor sich hin.
beim auswurf gibt es jetzt auch noch eine abdeckung und zusätzlich sollen oben auf den trichter noch gummilappen (wie am rasentraktor auswurf), dann spritzt auch kein verzweifeltes plastik im todeskampf mehr raus.
alles wird gut.
mex

Meine bedenken sind nur.......
Weshalb hab ich nicht so ein geiles Spielzeug? :weg:
"...if you choose not to decide, you still have made a choice..."
Neil Peart
Benutzeravatar
Uwe Steinbrecher
Vielschreiber
 
Beiträge: 3026
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 12:25
Wohnort: Neuenstadt

Re: die maschine des grauens

Beitragvon Aynchel » Mi 03 Apr, 2019 15:20

hallo Mex

mit dem Gerät kannst Du dich mit Büroakten schredder verdingen :wink:
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 2275
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

VorherigeNächste

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: mike58 und 4 Gäste