XT600: Lange Welle in schmalen Motor

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

XT600: Lange Welle in schmalen Motor

Beitragvon Wauschi » Do 16 Mai, 2019 09:37

Ich habe mal gehört jemand hat eine lange Getriebeausgangswelle (von den E-Starter Motoren) in eine schmalen (Kick-Starter Motor) verpflanzt.
Die langen Wellen sind of leichter zu bekommen.
Wenn man die zwei Wellen vergleicht ist die eine über 1cm länger. Das Gehäuse ist entsprechend anders geformt.
Ich kann mir nicht vorstellen wie man eine lange Welle in den schmalen Motor verpflanzt.
Dennoch, habe ich davon gehört.

Kennt jemand diesen Umbau?

Wauschi
____________________
Signatur
Benutzeravatar
Wauschi
Wenigschreiber
 
Beiträge: 657
Registriert: Do 02 Mai, 2013 14:12
Wohnort: Tobelbad

Re: XT600: Lange Welle in schmalen Motor

Beitragvon motorang » Do 16 Mai, 2019 09:57

Hi
das Problem scheint nur die Ölbohrung zu sein, ebenjene die das Öl über das einseitig gedichtete Getriebeausgangslager 6305-NR-RS in die Welle umleitet:

https://www.xt-foren.de/xt-phpbb/viewtopic.php?t=79873

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 19685
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: XT600: Lange Welle in schmalen Motor

Beitragvon lallemang » Do 16 Mai, 2019 10:09

:gruebel:

Ist da vielleicht die fein- statt grobverzahnte Abtriebwelle gemeint?
Die XT600 2KF - noch schmaler Motor - hatte die.
Sollte aber trotzdem eine "kurze" Welle sein.
Wherever You Go There You Are :gruebel:
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 14948
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: XT600: Lange Welle in schmalen Motor

Beitragvon motorang » Do 16 Mai, 2019 11:55

Ich meine schon es geht da um die lange Welle. Die will der Kollege einbauen damit er den Motor in seinem EGLI-Rahmen weiter nach rechts bauen kann.
Dass die feinverzahnt ist ist ein Nebeneffekt.
Steht auf Seite 2 vom Fred.
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 19685
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: XT600: Lange Welle in schmalen Motor

Beitragvon lallemang » Do 16 Mai, 2019 12:16

Ja, im Fred.

Ich mein für Mario, worum's ihm geht.
Wherever You Go There You Are :gruebel:
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 14948
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: XT600: Lange Welle in schmalen Motor

Beitragvon motorang » Do 16 Mai, 2019 12:37

Wauschi hat geschrieben:Die langen Wellen sind oft leichter zu bekommen.


Ich dachte da stehts :D

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 19685
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: XT600: Lange Welle in schmalen Motor

Beitragvon lallemang » Do 16 Mai, 2019 12:52

OK :D
Wherever You Go There You Are :gruebel:
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 14948
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: XT600: Lange Welle in schmalen Motor

Beitragvon Wauschi » Do 16 Mai, 2019 17:17

Habe aus Interesse mal nachgemessen.
Die lange Welle ist um ca. 9mm länger, bzw. die eine Bohrungen (eine Bohrung - zwei Löcher) ist um 9mm weiter außen.
D.h. die Kettenflucht würde sich entsprechend ändern.
Ich erwähne das, weil ich denke die breite Schwinge ist um 10,5mm breiter.
Die 1,5mm sind aber vermutlich meiner Messmethode zu verschulden auf die ich nicht eingehe.

Wenn ich zurück zu meiner Frage gehe:
Ja, man kann die lange Welle Einbauen, wenn man sich um die (eine) Bohrungen kümmert und dann ist die Kettenflucht geflüchtet.

Danke,
Mario
____________________
Signatur
Benutzeravatar
Wauschi
Wenigschreiber
 
Beiträge: 657
Registriert: Do 02 Mai, 2013 14:12
Wohnort: Tobelbad

Re: XT600: Lange Welle in schmalen Motor

Beitragvon motorang » Fr 17 Mai, 2019 05:29

Die lange Welle ist deswegen länger, weil der Motor breiter ist, weil der Anlasserfreilauf Platz braucht. Deswegen wurde dann auch die Schwinge geändert (Kettenflucht).

Damit kann man einen schmalen Motor (nur Kickstart) in einen Motor einbauen, der für die breiten Motoren (auch/nur E-Start) gebaut ist.
Oder einen schmalen Motor im schmalen Rahmen lassen und mit einer späten Schwinge fahren.

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 19685
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: XT600: Lange Welle in schmalen Motor

Beitragvon lallemang » Fr 17 Mai, 2019 11:08

Ich hab' anfang des Jahres nochmal die Optionen EStart im alten Rahmen durchforstet.
Mein Knieschaden hat mal wieder Ärger gemacht.
Mein Infostand:

Für die breiten Motoren wurde der Rahmen im Schwingenbereich nach links um 10mm verbreitert.
Und entsprechend die Schwinge vorne angepa§t. Hinten bei der Radaufnahme ist die Schwinge
wieder genau da in Bezug auf Moped-Mitte/Motor-Mitte wie bei den schmalen Rahmen.

Da die Kette dann bei den breiten Motoren 10mm weiter links läuft, wurde die Kettenblattaufnahme
am Kettenblatträger um 10mm nach links verlängert. Die Räder 34L/1VJ sind austauschbar

Die neue Schwinge im alten Rahmen mit altem Motor und originaler kurzer Welle braucht nur an der
linken Seite gekürzt werden und das pa§t, solange der alte schmale Kettenblatträger weiterbenutzt wird.

Im schmalen Rahmen das Ritzel 10mm weiter links, ob jetzt mit langer Welle im alten Motor oder mit
breitem Motor, kommt die Kette mit dem Rahmen in Konflikt.
Mit dem schmalen Motor original sind da nur 7mm Luft zwischen Kette und Rahmen. (gemessen an 34L)
Wherever You Go There You Are :gruebel:
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 14948
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten


Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste