gasgriff festkleben

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

Re: gasgriff festkleben

Beitragvon Nanno » Sa 18 Mai, 2019 13:41

Zu 2/3 (XT, TR1) unterschreib' ich die Bremsenreiniger-Methode blind. Beim Gespann will es so nicht halten und ich musste den Gasgriffgummi ankleben müssen.
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.com/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 16018
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich

Re: gasgriff festkleben

Beitragvon Lederclaus » Sa 18 Mai, 2019 17:47

Ich montiere ja öfter mal Heizgriffe. Oft muß man die Rippen auf dem originalen Plastik- Drehgriff abfeilen/schneiden, damit der recht feste Heizgriff auf die Griffhülse passt. Und dann dreht sich das irgendwann mit. Ärgerlich.
Ich bin dazu übergegangen, Heizgriffe gleich von Anfang an mit 2-Komponenten-Epoxy-Kleber einzubauen. Hält meistens. Also ein paar Jahre. An meinem Suzuki- Gespann muß ich das ca alle 3 bis 4 Jahre wiederholen. Damit kann ich leben.
"...the difference between driving a car and climbing onto a motorcycle is the difference between watching TV & actually living your life " Dave Karlotski
Benutzeravatar
Lederclaus
Vielschreiber
 
Beiträge: 3078
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 20:14
Wohnort: Hammaburg

Re: gasgriff festkleben

Beitragvon gatsch.hupfa » Mo 20 Mai, 2019 07:48

hiha hat geschrieben:Der Gatsch hat neulich ein -mir völlig Neues, aber in Enduristenkreisen offenbar standardisiertes- Verfahren zur Griffbefestigung erzählt, das aber möglicherweise nur für elastische Gummigriffe, nicht aber für harte Heizgriffefunktioniert:
Gaffatape um den Lenker wickeln, mit dem Messer kreuzweise einschneiden, Benzin drüberschütten und den Griff draufstecken. Das Benzin löst den Kleber aus dem Tape, und wenns verdunstet ist, hat sich der Bapp schwerlöslich mit dem Griff verbunden. ( © by Gatsch.Hupfa ;-) ) Ich hoffe ich habs korrekt wiedergegeben...

Hans


Ja, so machen wir das seit Ewigkeiten.
Gilt aber nur für elastische Griffgummis.

Damit ist es nicht mal notwendig, die Griffe aussen und innen mit Bindedraht dichtzurödeln, damit kein schmierendes Wasser unter den Griff kommt, was ja bei diversen Ablegern in den Gatsch leicht möglich ist. :-D

Man bekommt die Gummis auch leicht wieder runter, einfach "abschälen" und wiederverwenden.

:gruebel:
Ich kapier noch immer nicht den Unterschied zwischen Gaffer Tape und Duct Tape:
https://de.wikipedia.org/wiki/Klebeband
Ich verwende dafür jedenfalls das billige, silberne, leicht armierte Tape mit der glänzenden Oberfläche.
Ich glaube das heisst Duct Tape.

Andreas hatte das vor kurzem schon mal thematisiert, ah ja hier:
viewtopic.php?f=3&t=16914&p=356143&hilit=duct#p356143

motorang hat geschrieben:
motorang hat geschrieben:Ich dachte immer Duct-Tape sei zur Kabelverlegung gedacht, also beispielsweise um Kabel stolperfrei auf einer Bühne etc zu befestigen?


Wieder was gelernt ...
https://de.wikipedia.org/wiki/Klebeband
https://en.wikipedia.org/wiki/Duct_tape

Da tun sich Abgründe in meinem Halbwissen auf. Aber das nur nebenbei.

Gryße!
Andreas, der motorang
Benutzeravatar
gatsch.hupfa
Vielschreiber
 
Beiträge: 1533
Registriert: Di 20 Jan, 2015 14:38
Wohnort: südlich von Wien

Re: gasgriff festkleben

Beitragvon hiha » Mo 20 Mai, 2019 07:55

Ah, ja dann ist es mehr so Duct-tape.
Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 12698
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Vorherige

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: AIAndy und 5 Gäste