Materialfehler und Anomalien

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

Materialfehler und Anomalien

Beitragvon Rei97 » Fr 17 Mai, 2019 17:18

Also:
Immer wieder brechen Teile, reißen Schrauben ab oder treten überraschende Materialfehler auf. Das ist in den alten Zeiten häufiger der Fall gewesen, da es Produkthaftung und dokupflichtige Teile nicht gab.
Diese Seite zeigt einiges auf, wie es entstehen konnte und es sich auswirkte.
http://www.metallograph.de/start.htm?/m ... fehler.htm
Am gemeinsten sind so Sachen wie Chevrons, die äußerlich unentdeckt bleiben aber irgendwann tödlich enden können. Sowas hatte ich an einem SR Kicker.
In der großen Kneipe hat Hetzer so ein Problem und ich bin sicher, daß Vormaterialkontrollen in den letzten Jahren des letzten Jahrhunderts oft sträflich mißachtet wurden.
Regards
Rei97
Zuletzt geändert von Rei97 am Sa 18 Mai, 2019 07:05, insgesamt 1-mal geändert.
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 5398
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: Materialfehler und Anomalien

Beitragvon Myke » Fr 17 Mai, 2019 20:19

let there be rock !
Benutzeravatar
Myke
Vielschreiber
 
Beiträge: 4251
Registriert: Fr 26 Feb, 2016 06:26
Wohnort: Straßengel, nördl. v. Graz

Re: Materialfehler und Anomalien

Beitragvon Straßenschrauber » Fr 17 Mai, 2019 20:32

Wikipedia ist hier nicht vollständig.
Auf der von Helmut verlinkten Seite findet sich der Artikel Chevrons an einem Kaltfließpressteil. Da wird der Begriff erklärt: Chevron (Chevronriß - Winkelriß).
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 3012
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Materialfehler und Anomalien

Beitragvon Myke » Fr 17 Mai, 2019 21:01

danke !
let there be rock !
Benutzeravatar
Myke
Vielschreiber
 
Beiträge: 4251
Registriert: Fr 26 Feb, 2016 06:26
Wohnort: Straßengel, nördl. v. Graz

Re: Materialfehler und Anomalien

Beitragvon Straßenschrauber » Fr 17 Mai, 2019 21:05

Ich kannte den Begriff bis eben auch nicht.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 3012
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Materialfehler und Anomalien

Beitragvon hiha » Sa 18 Mai, 2019 05:57

Ich zwar schon, er ist aber schon sehr speziell. Genau wie bei Flugzeugreifen...
Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 12883
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Materialfehler und Anomalien

Beitragvon Rei97 » Sa 18 Mai, 2019 09:57

Also:
Beruflich ist mir der Chevron Fehler einmal an einem Fließpressteil über den Weg gelaufen.
Eigentlich hätte der Vormateriallieferant lückenlos den erzeugten Draht dokumentieren müssen, weil es danach sehr schwer wird das Fertigprodukt zu prüfen.
Das ist aber bei Bauteilen die dokumentationspflichtig sind, unerlässlich. Das gilt für alle Bauteile, bei denen Versagen Gefahr für Leib und Leben bedeuten. Das steht zwar auch im deutschen Produkthaftungsgesetz, aber wird in USA , Japan und der Türkei ungleich härter gespielt. Da wird ganz schnell die Flotte ausser Betrieb gesetzt, riesige Strafen drohen, wenn man das nicht als Einzelfehler durch die Dokumentation ausweisen kann. Das Ergebnis og. Falles wies aus, daß der Lieferant einen Meter über den dokumentierten Bereich hinaus geliefert hat und das war nachweisbar.
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 5398
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland


Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste