Vergasersorgen Bing (Benzinstand)

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

Re: Irgendwie... [Jammerfred]

Beitragvon schnupfhuhn » Di 28 Mai, 2019 22:00

Der Dreck bleibt immer bis zur letzen Engstelle in der Schwebe, bis dahin wo die Strömung zusammenbricht. Bei Reihenzweiern ist der meiste Dreck vor dem Schimmerkammerventil das am weitesten weg vom Tank ist. Wird bei der BeEmWeh auch nicht anders sein. Also Ritchys Test machen, einmal mit abgezogenen Spritschläuchen, dann mit den Schwimmerkammerabläufen. Kommt da 2x das gleiche raus? Schläuche mal Richtung Tank durchblasen, dann das gleiche Spiel nochmal, bleibt das Ergebnis gleich? Ein Bekannter von mir hatte mal einen delaminierten Benzinschlauch, da hat sich ein Stück von der Wand gelöst und dann wie eine Ventil gewirkt, mal war das da, mal nicht...

Möglichkeiten z.B. Dreck, klemmendes Schwimmerventil, Rost der beim drehen auf Reserve rein kam weil sich das Sieb vom Röhrchen im Tank gelöst hat, Flitter der in der Tankstelle aus der Pistole kam, Lackreste aus 1981 die sich jetzt von der Tankinnenseite gelöst haben, Glitter und Wasser im Tankfalz, viel Spaß beim suchen ;)

Gruß,
Andreas
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Vielschreiber
 
Beiträge: 1649
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: Irgendwie... [Jammerfred]

Beitragvon motorang » Mi 29 Mai, 2019 05:59

Das mit dem delaminierten Benzinschlauch kenn ich. Leider gibt es keine dauerhaft benzinfesten transparenten Benzinschläuche, aber ein paar Tage zwecks Fehlersuche halten die schon ... so ein Schlauch ist leicht mitgeführt und schnell getauscht.

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 19470
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Irgendwie... [Jammerfred]

Beitragvon hiha » Mi 29 Mai, 2019 06:37

motorang hat geschrieben:Leider gibt es keine dauerhaft benzinfesten transparenten Benzinschläuche,

Doch, hab ich selbst gesehen. Selbst nach Jahren noch transparent und butterweich. Leider weiß ich nicht wie das Material heisst. Man müsste mal einen Chemieschlauchhersteller befragen. Sind wahrscheinlich unwahrscheinlich teuer.

Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 12790
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Vergasersorgen Bing (Benzinstand)

Beitragvon Christoph » Mi 29 Mai, 2019 06:53

High Andreas,
hast Du schon mal Polyurethanschläche probiert? (https://www.granit-parts.com/search?q=33270056)
Wirkliche Langzeiterfahrung habe ich da nicht, aber bis jetzt scheints zu funktionieren.
Christoph
ain´t gonna work on maggie´s farm no more
Christoph
Vielschreiber
 
Beiträge: 3021
Registriert: Sa 14 Nov, 2009 09:28
Wohnort: Nordhessen

Re: Vergasersorgen Bing (Benzinstand)

Beitragvon hiha » Mi 29 Mai, 2019 08:31

Ha, der Helmut hats, und sagt nix .. :weg:
https://www.rct-online.de/de/schlaeuche ... ffschlauch
Die waren das, mit ziemlicher Sicherheit.
Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 12790
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Vergasersorgen Bing (Benzinstand)

Beitragvon Mister B » Mi 29 Mai, 2019 09:05

Hihi, in Uwe Ausführung.

Grüße
MB
Benutzeravatar
Mister B
Vielschreiber
 
Beiträge: 2201
Registriert: Do 23 Jun, 2005 14:34
Wohnort: München

Re: Vergasersorgen Bing (Benzinstand)

Beitragvon heiligekuh79 » Do 30 Mai, 2019 07:25

Ich habe ALLES gereinigt! Tank komplett in einen weißen Kanister geleert, keinen Dreck gefunden. Filtersieb war ganz leicht verschmutzt, kann aber das Problem nicht verursachen und ist jetzt sauber. Alle Schläuche, Tankentlüftung, Tankdeckel und die Vergaser mit Druckluft durch geblasen.
Schwimmerstand ist genau, wie auf den Bildern. Sprit kommt reichlich und wenn ich die Schwimmerkammer abnehme und mit Sprit voll laufen lasse, springt sie auf beiden Pötten an. Das ist ja schon ein Tausch-Vergaser.
Ich begreife einfach nicht, weshalb sie mit dem Tausch-Vergaser eine Zeit lang einwandfrei gelaufen ist und das Problem ganz plötzlich wieder auftritt.
Nächste Woche werden wir den Tausch-Vergaser noch Mal beäugen. Der Teufel ist ja bekanntlich ein Eichhörnchen.
heiligekuh79
Vielschreiber
 
Beiträge: 1898
Registriert: So 06 Mai, 2012 19:51

Re: Vergasersorgen Bing (Benzinstand)

Beitragvon motorang » Do 30 Mai, 2019 07:26

Tausch den Schlauch. Tauschen. Ersatzen. Auswechseln.
Außer es ist ein durchsichtiger.
Warum steht oben.

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 19470
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Vergasersorgen Bing (Benzinstand)

Beitragvon Lederclaus » Do 30 Mai, 2019 09:09

Die Schwimmernadelsitze sind oft stumpf geworden. Wenn man die poliert und eine einwandfreie Schwimmernadel nimmt, geht es wieder.
"...the difference between driving a car and climbing onto a motorcycle is the difference between watching TV & actually living your life " Dave Karlotski
Benutzeravatar
Lederclaus
Vielschreiber
 
Beiträge: 3096
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 20:14
Wohnort: Hammaburg

Re: Vergasersorgen Bing (Benzinstand)

Beitragvon heiligekuh79 » Do 30 Mai, 2019 10:11

Gerade habe ich den Benzinschlauch zum rechten Vergaser obduziert. Innen glatt, wie ein Kinderpopo. Keine Beschädigungen, kein Dreck. Auch an den Stellen, wo der Lufi-Kasten ihn etwas quetscht, hat er innen den vollen Durchmesser.
Es wäre ja auch zu schön gewesen, den Spuk mit einem Stück neuen Benzinschlauch zu vertreiben.
heiligekuh79
Vielschreiber
 
Beiträge: 1898
Registriert: So 06 Mai, 2012 19:51

Re: Vergasersorgen Bing (Benzinstand)

Beitragvon Straßenschrauber » Do 30 Mai, 2019 11:44

heiligekuh79 hat geschrieben:während der Fahrt immer wieder gegen den rechten Vergaser getreten habe. Dann brauchte sie einen kurzen Moment und lief wieder auf zwei Zylindern.
Das hilft dauerhaft nur zusammen mit den richtigen Verwünschungen! :-D

Von BMW und BING hab ich keine Ahnung.Aber das schreit doch nach Tausch vom kompletten Schwimmernadelventil! Erst recht das:
Zufluss zum rechten Vergaser behindert. Dort war deutlich weniger Sprit in der Schwimmerkammer
.
Komplettes Ventil mit Nadel und Sitz, weil es sein könnte, daß Nadel und Sitz nicht zusammen passen (zumindest bei den Mikunis gibt es das).

Bei der Gelegenheit würd ich Düsennadeln und Nadeldüsen auch wechseln. Wie immer halt.
Ein guter Filter (Papier) in der Zuleitung schadet nicht, jedenfalls wenn er öfter auf Durchfluß kontrolliert und jährlich gewechselt wird.

Tausch Vergaser ist nicht gleich neuer oder überholter Vergaser.
Schwimmernadelventile sind Verschleissteile, die sind bei einem anderen gebrauchten Vergaser wahrscheinlich auch verschlissen.

Aussetzen und nach kurzer Pause (Drantreten) weiter: Muß nicht zwingend der Vergaser sein, auch wenn es hier ziemlich danach aussieht.
Ich würd da auf Verdacht auch Zündkerze, Kerzenstecker und Zündkabel erneuern.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 2938
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Vergasersorgen Bing (Benzinstand)

Beitragvon Zimmi » Do 30 Mai, 2019 12:10

...und evtl. auch die Zündspulen in den Kreis der Verdächtigen mit einbeziehen. Hatte auch mal Aussetzer, dann irgendwann Stillstand, nach Pause ging es problemlos weiter. Kurz darauf wieder von vorne. Dann ein drittes Mal, danach lief der Motor aber gar nicht mehr an. Spule tot...
Ach ja, war auch ein BMW-Motor...
Do not take life too seriously. You will never get out of it alive.
- Elbert Hubbard -
Benutzeravatar
Zimmi
Vielschreiber
 
Beiträge: 1681
Registriert: Do 31 Aug, 2017 11:07
Wohnort: öschtliche Ooooschdalb

Re: Vergasersorgen Bing (Benzinstand)

Beitragvon heiligekuh79 » Do 30 Mai, 2019 15:12

Zündkabel sind neu, Zündkerzen auch, Zündfunke ist da.
Sie bekommt rechts zu wenig Sprit, das ist sicher. In der rechten Schwimmerkammer ist nur ca ein Drittel der Spritmenge von der linken Schwimmerkammer.
Im Schwimmerkammer-Deckel hab ich eine kleine Düse entdeckt.Die habe ich gründlich sauber gemacht. Die Schwimmernadel zeigt unter der Lupe ganz leichte Gebrauchsspuren. Aber wenn sie genug Sprit hat, läuft sie ja einwandfrei und ist auch dicht.Wenn ich die Schwimmerkammer von Hand fülle, springt sie sofort an. Ich habe die Hülse, in der die kleine Feder sitzt, mal vorsichtig poliert. Sie war etwas rau. Vielleicht hing die kleine Feder fest und sie hat deshalb zu früh zu gemacht :gruebel:
Nächste Woche bringe ich den zerlegten Vergaser mal zu meinem Vertrauens-Schrauber. Vielleicht findet er noch Etwas.
Sölk geht sich aber leider mit der R45 nicht mehr aus.
heiligekuh79
Vielschreiber
 
Beiträge: 1898
Registriert: So 06 Mai, 2012 19:51

Re: Vergasersorgen Bing (Benzinstand)

Beitragvon Straßenschrauber » Do 30 Mai, 2019 15:48

heiligekuh79 hat geschrieben:Die Schwimmernadel zeigt unter der Lupe ganz leichte Gebrauchsspuren. Aber wenn sie genug Sprit hat, läuft sie ja einwandfrei und ist auch dicht.
Vielleicht zu dicht. Das komplette Schwimmernadelventil ist ein Verschleißteil und muß ab und an einfach mal ersetzt werden, genauso wie Nadeldüse und Düsennadel.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 2938
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Vergasersorgen Bing (Benzinstand)

Beitragvon Färt » Do 30 Mai, 2019 19:07

Straßenschrauber hat geschrieben:Vielleicht zu dicht.

:omg:


Straßenschrauber hat geschrieben:Von BMW und BING hab ich keine Ahnung.

:omg: ....Ja.....


Regina, hast du jetzt schon probiert ob aus dem rechten und linken Benzinschlau in der gleichen Zeit etwa gleich viel Benzin raus kommt? Wenn Ja, aus der Schwimmerkammer auch?

Gryße
Gerhard
Benutzeravatar
Färt
Vielschreiber
 
Beiträge: 3310
Registriert: Mi 15 Apr, 2009 19:45
Wohnort: 86...

VorherigeNächste

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste