Seite 1 von 1

SR500 Anratung neuer Kolben

BeitragVerfasst: Mo 17 Jun, 2019 09:26
von Straßenschrauber
Demnächst mal irgendwann ist für die SR ein neuer Kolben fällig, sie verbraucht mehr Öl als sonst, wenn sie höher als 5000 dreht.

Was rät Ihr?
Soll alltagstauglich sein und möglichst kein großes Einbauspiel wollen.
Ich denk auch über eine Beschichtung des Zylinders nach, Nikasil o. ä., damit ich nicht alle 60-70000km wieder ran muß.

Ein Anbieter wirbt für seine MoS2-beschichteten Kolben: "... mit einem um etwa 0,025 mm reduzierten Einbauspiel ergibt sich damit die bestmögliche und erstrebenswerte Laufruhe in Verbindung mit höchster Betriebssicherheit und geringstem Ölverbrauch!"
Klingt ja gut.
Was hält Ihr davon?

Re: SR500 Anratung neuer Kolben

BeitragVerfasst: Mo 17 Jun, 2019 10:00
von Rei97
Also:
Da ja die Frage bei den 600erten äusserst divergent diskutiert wurde und ich nur bei SR/XT500 Erfahrung habe, kann ich da ruhigen Gewissens einen ProX Schmiedekolben empfehlen, wenn Du noch bei 87 bist den mit 87,5. Er hat sich beim versuchsweisen Tempern gar nicht verändert und kann mit 0,05-6mm wie Serieneu verbaut werden. Auch einen 87,5 (war falsch87,75) mit einem guten gebrauchten Kolben, der sich nicht mehr ändert mit neuen Ringen und beide mit planierter Dichtfläche sowie vorher glasgeperlt ist am Lager. Damit wäre ein Tausch möglich, was in wenigen Tagen durch wäre. Wenn Dein Zyl aber schon 0,75 hat, dann müsste Dein Zyl auf 88 Seriengusskolben oder 88,25 mit Zugentlastung gemacht werden, was ca 2 Wochen dauert. Nikasil macht einen anderen Zylinder nötig und geht bei der Gussbuchse nicht. (Zylinder Kunzinger) . Bei Einbauspiel von unter 0,05-0,025 kann das schon arg knapp werden und da würde ich schonmal abwarten ob da klare Empfehlungen kommen. Über Preise , bitte per PN.
Regards
Rei97

Re: SR500 Anratung neuer Kolben

BeitragVerfasst: Mo 17 Jun, 2019 10:02
von Straßenschrauber
87,75 sind jetzt fällig.

Re: SR500 Anratung neuer Kolben

BeitragVerfasst: Mo 17 Jun, 2019 10:22
von Rei97
Also:
Die mit neuen ProX Kolben haben 0,5 , genau wie der günstigere 05er gebrauchte Kolben ( war nicht 075) und wären im Tausch.
Deinen 05er geht wahrscheinlich nur 100. weil er meist bei 0,25 Aufmaß nicht sauber wird. Bei Tausch stört mich das nicht. Bei Instandsetzung dauert das halt, weil meist die Zylinder recht korrodiert von außen sind ist glasperlen vorgeschaltet und dann Bohren auf 100 und oben planieren. Sieht dann aus wie neu und tut auch so wie die o.g Tauschzylinder.
Dauert halt ca. 3 Wochen und kostet 2x Porto, wenn ich nicht nach Karlsruhe komme.
Regards
Rei97

Re: SR500 Anratung neuer Kolben

BeitragVerfasst: Mo 17 Jun, 2019 10:29
von hiha
Straßenschrauber hat geschrieben:87,75 sind jetzt fällig.

Nimm keinen Gebrauchtkolben... :roll:
Gruß
Hans

Re: SR500 Anratung neuer Kolben

BeitragVerfasst: Mo 17 Jun, 2019 10:36
von Straßenschrauber
Gut, daß Du mich dran erinnerst!
Der letzte - allerdings überarbeitete - Gebrauchtkolben hat nach 1000km gefressen ...

Re: SR500 Anratung neuer Kolben

BeitragVerfasst: Mo 17 Jun, 2019 10:37
von Rei97
Also:
Hans, PRM dürfte Dir ein Begriff sein und wenn die einen Kolben vermessen und beurteilen hat es Hand und Fuß. (Schrott verwerfe ich schon vorher und wage mich keinesfalls sowas zur Aufarbeitung anzuliefern) Diese Kolben sind keinesfalls runtergenudelt , thermisch misshandelt oder gar gespickt mit Körnern im Hemd.
Vorteil guter gebrauchter Kolben ist die thermische Stabilität, weil sie den Einfahrvorgang hinter sich haben.
Ca 30 von denen fahren störungsfrei seit z.T. über 10 Jahren rum. Beanstandungen gab es keine und man spart am Ende des Tages ca 50€ gegenüber einem Neukolben.
Die Ringe sind eh neu. Aus dieser Erfahrung scheue ich mich nicht, das anzubieten.
Regards
Rei97

Re: SR500 Anratung neuer Kolben

BeitragVerfasst: Mo 17 Jun, 2019 10:40
von Rei97
Straßenschrauber hat geschrieben:Gut, daß Du mich dran erinnerst!
Der letzte - allerdings überarbeitete - Gebrauchtkolben hat nach 1000km gefressen ...

Also:
Überarbeitet? von wem und wo? ? Ich reinige nur ggf den Kolbenboden von Ölkohle. Der Rest muss gut aussehen, sonst ists Schrott.
Regards
Rei97

Re: SR500 Anratung neuer Kolben

BeitragVerfasst: Mo 17 Jun, 2019 10:50
von Straßenschrauber
Von mir gelieferter gebrauchter SR500 Originalkolben, überarbeitet vom Kolben Wahl, zurück von einem gewerblichen Motoreninstandsetzer in der Nähe vom Wahl, der gleichzeitig 5 Zuganker gesetzt hat.
Unklar, was genau die Ursache für den 4-Punkt-Fresser war.

EDIT: Helmut hat mir gerade erklärt, daß wohl nicht getempert wurde und zu eng gebohrt.
Jedenfalls war das kein normaler gebrauchter Kolben.

Wenn ein gebrauchter Kolben in den Toleranzen ist und vom Fachbetrieb freigegeben wird, warum sollte der mit neuen Ringen nicht funktionieren?

Re: SR500 Anratung neuer Kolben

BeitragVerfasst: Do 20 Jun, 2019 10:19
von Straßenschrauber
Hab mit dem Anbieter der MoS2-beschichteten Kolben zu 189.- (mit Ringen, Bolzen und Clipsen) gesprochen.
Es sind Gußkolben, in 87,75 lieferbar, Hersteller wollten sie nicht nennen.

Das verringerte Einbauspiel (0,025) bezieht sich auf die MoS2-Schicht :omg:
Ohne diese sind es 0,055-0,06 wie üblich.

Helmut rät zu ProX-Kolben, das DrumRum klingt auch gut.
Dennoch, gibt es noch andere Empfehlungen?

Re: SR500 Anratung neuer Kolben

BeitragVerfasst: Do 20 Jun, 2019 13:39
von Lederclaus
Ich warne eindeutig vor der Firma, bei der die Kolben bearbeitet wurden! Mehr bei Bedarf im Internen...

Re: SR500 Anratung neuer Kolben

BeitragVerfasst: Do 20 Jun, 2019 14:25
von schnupfhuhn
Vorteil guter gebrauchter Kolben ist die thermische Stabilität, weil sie den Einfahrvorgang hinter sich haben.
Ca 30 von denen fahren störungsfrei seit z.T. über 10 Jahren rum.


Hat unser Yamaha Händler früher auch gemacht und der wusste wo bei der XT und der XS der Hammer hing.