belegung regler

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

belegung regler

Beitragvon Dreckbratze » Di 18 Jun, 2019 15:36

ich schreibs mal hier rein, weil es da vemutlich mehr leute sehen:

an meiner mz war ein regler mit 3 anschlüssen verbaut, den ich übergangsmässiggegen einen mechanischen guzziregler getauscht habe. die derzeitie belegung ist: D+ kommt von klemme 61 gleichrichter
D- geht auf masse
DF kommt vom sicherungskasten



der neue elektronische regler hat 4 anschlüsse : 51, D+, 61, DF und zusätzlich noch eine zunge am gehäuse für masseanschluss.

ist 51 masse? wozu dann die zusätzliche zunge? wenn beim alten regler D+ von klemme 61 kommt, muss ich dann 61 und D+ zusammenklemmen? wenn ja, warum?

also kurz und gut, wie schliesse ich das ding an? erhellt meine dunkle birne :gewitter:
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 13971
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: belegung regler

Beitragvon Aynchel » Di 18 Jun, 2019 15:55

hallo Achim

61er bleibt blind
der Rest wie gehabt

siehe auch: https://de.wikipedia.org/wiki/Klemmenbezeichnung
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 2424
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: belegung regler

Beitragvon Dreckbratze » Di 18 Jun, 2019 16:02

laut dieser liste wäre aber 51 gleichrichter /generator?! kann doch nicht sein, das wäre doch (wenn ich 61 blind lassen soll) D+ :gruebel:

also 51 auf masse? und was ist mit der massezunge am gehäuse?
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 13971
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: belegung regler

Beitragvon Aynchel » Di 18 Jun, 2019 16:09

51 ist Plus mit Dauerspannung vom Accu, ne Sicherung sollte im Strompfad sein
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 2424
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: belegung regler

Beitragvon motorang » Di 18 Jun, 2019 19:38

Hi
das ist nur für Komfort ...
51 ist der Batterieanschluss
D+ = 61 = Lima-Ausgang VOR dem Rückstromschalter (der Sperrdiode).
DF = Feldwicklung der Lichtmaschine
Zunge am gehäuse für masseanschluss = D-

D+ kommt von der Lima, ist dann also belegt.
Zwischen 61 (was das gleiche ist) und 51 hängt die rote Lampe. &1 geht also in Richtung Zündschloss, dient auch der Notstromversorgung für fahren ohne Batterie (wenn original).

Wenn 61 12V hat (weil die Lima dreht) und die Batterie 12V hat (weil sie OK ist) dann hast Du an der Birne beidseitig 12V, also keinen Spannungsunterschied, also leuchtet sie nicht.

Wenn die Lima KEINEN Strom liefert, hat 61 0 Volt und 51 hat 12V und die rote Lampe leuchtet und sagt Dir dass die Batterie nicht geladen wird.

Lies Dir doch mal den Hertweck durch, tut nicht weh. Kupferwurm, der Name ist Programm.

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 19616
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: belegung regler

Beitragvon Dreckbratze » Di 18 Jun, 2019 21:15

durchlesen und verstehen sind 2 paar schuhe, andreas. :roll:
also, ich habe jetzt ein kabel gelegt von batterie hinter der sicherung zu 51 am regler. 61 blind lassen hat nicht funktioniert. ich habe stattdessen 61 von gleichrichter auf 61 regler gelegt und D+ frei gelassen. funktioniert. wie im wildschrei beschrieben wird bei 13,4 V abgeregelt. kam mir zu wenig vor, soll aber wohl so sein. LKL erlischt, wie gewünscht.

merke: sollte je wieder ein 3poliger regler verbaut werden, muss das kabel für 51 ersatzlos entfallen.
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 13971
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: belegung regler

Beitragvon motorang » Mi 19 Jun, 2019 06:14

Du hast einen extra Gleichrichter mit separatem Anschluss? Aha. Ich kenne weder den Guzziregler noch einen Gleichrichter im System, ehrlich gesagt. Meine Beschreibung bezog sich auf die übliche Bauweise (Regler mit integriertem Gleichrichter).

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 19616
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz


Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste