SR 250 lässt sich nicht schalten.

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

SR 250 lässt sich nicht schalten.

Beitragvon heiligekuh79 » So 22 Sep, 2019 12:55

Hallo Zusammen,

meine kleine SR 250 hat einige Monate gestanden. Zuerst ging der Anlasser nicht mehr. Wir haben ihn ausgebaut und ein Bekannter hat ihn zerlegt, gereinigt und geschmiert. Nach dem Einbau sprang sie sofort an. Allerdings bin ich nicht mit ihr gefahren.
Gestern sprang sie nach langer Standzeit sofort an. Ich bekam den 1.Gang rein, kann aber weder zurück in den Leerlauf, noch hoch schalten. Wenn sie aus ist, bekomme ich zwar den Leerlauf mit einigem Geruckel rein, kann aber nicht in den 2.Gang schalten.
Im Leerlauf dreht sich das Hinterrad frei. Bei eingelegtem 1. Gang und gezogener Kupplung lässt es sich sehr schwer bis gar nicht drehen. Die Kupplung trennt also nicht mehr.
Gibt es einen Trick, die Kupplung wieder zum Trennen zu überreden, ohne sie ausbauen zu müssen?
Ich vermute, daß sie durch die lange Standzeit klebt oder fest hängt.
Bin für jeden Rat dankbar.

Gruß

Regina
heiligekuh79
Vielschreiber
 
Beiträge: 2092
Registriert: So 06 Mai, 2012 19:51

Re: SR 250 lässt sich nicht schalten.

Beitragvon lallemang » So 22 Sep, 2019 17:31

1)
Kupplungszug checken, da§ der sich bewegt, nicht festgerottet ist.

2)
Geht an und 1'ter rein? Fahren, Freijuckeln, Kupplungziehen und HR Bremse und Gas, ...
Wherever You Go There You Are :gruebel:
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 14981
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: SR 250 lässt sich nicht schalten.

Beitragvon heiligekuh79 » So 22 Sep, 2019 17:50

Danke, werde ich probieren. Einen Versuch ist es wert.
heiligekuh79
Vielschreiber
 
Beiträge: 2092
Registriert: So 06 Mai, 2012 19:51

Re: SR 250 lässt sich nicht schalten.

Beitragvon Maybach » So 22 Sep, 2019 18:17

Servus Regina,

das klingt nach verklebten Kupplungsbelägen. Wie vom Lallemang beschrieben, aber vielleicht am besten mit dem vorderrad gegen eine Mauer stellen und dann Gas geben . Und dann häufiger fahren, damit das nicht wieder passiert.
Ich kenne das übrigens nur von mineralischen Ölen. Bei synthetischen habe ich das noch nie erlebt.

Maybach
Benutzeravatar
Maybach
bekennender Funkeleisentreiber
 
Beiträge: 6845
Registriert: Mi 12 Sep, 2007 12:27
Wohnort: Innsbruck

Re: SR 250 lässt sich nicht schalten.

Beitragvon KNEPTA » So 22 Sep, 2019 19:04

Ich kenn verklebte Kupplungen nur so: Ich starte den Motor im Leerlauf, zieh die Kupplung und in Bruchteilen einer Sekunde, der Schaltvorgang auf den ersten Gang ist noch nicht beendet, springt das Moped nach vorn und fährt mit gezogenem Kupplungshebel los.
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
"If you want to finish first, first you have to finish." Zitat Hiha
Bdd. Ein Tag wie eine Woche.
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 13448
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: SR 250 lässt sich nicht schalten.

Beitragvon schnupfhuhn » So 22 Sep, 2019 19:33

Kupplung im Leerlauf bei 2-3000/min ein paar mal ziehen und wieder loslassen, irgendwann organisiert die Fliehkraft die Kupplungsscheiben neu. Hört man meistens, der Klang vom Motor ändert sich. Dann kannste ganz normal schalten.

Gruß,
Andreas
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Vielschreiber
 
Beiträge: 1803
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: SR 250 lässt sich nicht schalten.

Beitragvon heiligekuh79 » Mo 04 Nov, 2019 17:18

habe eure ratschläge alle befolgt, aber leider löst sich die kupplung nicht.
ich will mir aber auch nicht den motor verheizen.
was nun? muss ich die kupplung komplett ausbauen, oder reicht es, den deckel runter zu nehmen? komme ich evtl. mit einem schraubenzieher zwischen die scheiben, um sie voneinander zu lösen oder läßt sich da mit druckluft etwas erreichen?
womit kann ich die Kupplung reinigen? irgendwie muss das klebrige zeug ja raus. bremsenreiniger, benzin, diesel? oder richte ich damit schaden an?
bin für jeden guten rat dankbar.

gruß

regina
heiligekuh79
Vielschreiber
 
Beiträge: 2092
Registriert: So 06 Mai, 2012 19:51

Re: SR 250 lässt sich nicht schalten.

Beitragvon Nanno » Di 05 Nov, 2019 08:34

Deckel runter, Kupplung zerlegen und dann schaun was los ist. Bei (m)einer Z1000J hatte ich mal etwas Flugrost auf einer der Stahlscheiben... Oft reicht aber einfach das Auseinandernehmen, mit Bremsenreiniger abwischen, dann mit ein bissl Öl am Finger wieder zusammenbauen.

VORHER: schau aber mal, ob nicht einfach die Kupplung verstellt ist, sprich der Zug zu lange eingestellt ist oder ob am Motorgehäuse der Versteller nicht dort ist wo er sein soll. (Etwas vage, aber ich kenn die SR250 nicht in Natura.)
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.com/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 16288
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich

Re: SR 250 lässt sich nicht schalten.

Beitragvon Rei97 » Di 05 Nov, 2019 19:03

Also :
Die Kisten sind innerlich recht robust. (äusserlich sind sie salzgefährdet)
Was ich machen würde:
Die Karre vor eine Wand stellen und im LL starten. Bei gezogener Kupplung und ca 4000upm den 1. Gang einlegen und dann Küpplung knallen lassen. Wenn die dann dreht, ists ok.
Wenn nicht, muß die Kupplung auseinander .
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 5563
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: SR 250 lässt sich nicht schalten.

Beitragvon Dreckbratze » Di 05 Nov, 2019 19:35

wenn meine MZ länger als 2 tage steht, klebt die kupplung immer und trennt nicht was hilft, ist dann mit gezogener kupplung kicken, nach 2-3 tritten merkt man dass sie trennt
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 14141
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: SR 250 lässt sich nicht schalten.

Beitragvon heiligekuh79 » Mi 06 Nov, 2019 06:40

habe ich ja alles schon versucht :(
kupplungszug ist o.k., warmlaufen lassen, im ersten gang fahren, mit gezogener kupplung abbremsen, kupplung schnell loslassen, freiruckeln hilft leider nichts.
kickstarter hat sie keinen.
langsam mache ich mir sorgen um den motor. ich will ihn nicht zu tode quälen. also muss ich an die kupplung.
meine frage ist, wie weit muss ich sie auseinanderbauen? reicht es evtl. schon, nur den deckel runter zu nehmen? komme ich vielleicht mit einem schraubenzieher zwischen die scheiben, um sie zu lösen oder habe ich eine chance, daß die verklebten scheiben sich lösen, wenn ich da mal kräftig mit druckluft rein blase?
Zuletzt geändert von heiligekuh79 am Mi 06 Nov, 2019 07:17, insgesamt 1-mal geändert.
heiligekuh79
Vielschreiber
 
Beiträge: 2092
Registriert: So 06 Mai, 2012 19:51

Re: SR 250 lässt sich nicht schalten.

Beitragvon motorang » Mi 06 Nov, 2019 06:49

Hallo Regina,
fang einfach mal an. Wenn die Druckplatte herunten ist, hat die Kupplung keinen Federdruck mehr, der die Scheiben zusammenhält. FALLS die dann wirklich aneinander kleben und Du müsstest mit dem Schraubenzieher dran, dann schön vorsichtig rundum, immer gegenüberliegend hebelnd. Idealerweise ginge das ganze Paket en boc heraus und Du kannst die Trennerei am rausgebauten Paket auf dem Tisch versuchen. Dann ginge es aber eher drum die Stahlplatten rauszuholen und mit einem Satz neuer Belagsplatten wieder zu verbauen.
Bin gespannt was Du findest.

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 19700
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: SR 250 lässt sich nicht schalten.

Beitragvon heiligekuh79 » Mi 06 Nov, 2019 07:29

danke, dann wird das eine größere operation.
zeit hätte ich ja jetzt, bin aber immer noch einhändig und muss warten, bis stefan am wochenende kommt. letztes we haben wir das quietschen der federung an der xl beseitigt. 3- händiges schrauben , kwasi :-D
heiligekuh79
Vielschreiber
 
Beiträge: 2092
Registriert: So 06 Mai, 2012 19:51

Re: SR 250 lässt sich nicht schalten.

Beitragvon motorang » Mi 06 Nov, 2019 08:38

Wenn Du den Deckel herunten hast trennen Dich normalerweise nur die 4-6 Schrauben der Druckplatte vom Ziel (ich kenn die Kupplung der 250er nicht intim). Das ist kein großer Mehraufwand zu "nur den Deckel runternehmen". Aber einhändig würd ich da auch nicht drangehen. Speziell würd ich die Kupplungsscheiben nicht einseitig belasten sondern immer gleichzeitig gegenüber hebeln wollen.
Du kannst die Druckplatte auch drauflassen, und die Kupplung ziehen und den Handhebel festbinden, dann sollten die Scheiben auch frei sein und mit dem Schraubenzieher im eingebauten Zustand beweglich. Weiß nur nicht wie weit das Paket vorsteht und ob man da rundum dazukommt. Eventuell kommst Du mit zwei hakenförmigen Werkzeugen wie blechernen Fahrrad-Montierhebeln oder zurechtgebogenen Schraubenziehern besser hin, wenn Du sonst seitlich nicht an den Kupplungskorb kommst.

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 19700
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: SR 250 lässt sich nicht schalten.

Beitragvon heiligekuh79 » Mi 06 Nov, 2019 08:56

das hilf mir schon mal sehr weiter. danke!
die kupplung müsste baugleich mit der xt 250 sein.
heiligekuh79
Vielschreiber
 
Beiträge: 2092
Registriert: So 06 Mai, 2012 19:51

Nächste

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste