Jakobs ETZ 125

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

Re: Jakobs ETZ 125

Beitragvon Jonas » Do 02 Sep, 2021 22:57

Jakob,
Albin,
freut mich sehr, dass die kleine MZ wieder läuft! Den Rest kriegt Ihr auch noch hin... Hauptsache, das Moped fährt erstmal wieder aus eigener Kraft. :smt023
Zum Auspuff: Vor Ewigkeiten hatte ich mal ´nen übelst verstopften, originalen Auspuff an meine TS 250/1 geschraubt. Die MZ fuhr damit wie zugeschnürt, sehr ungesund fühlte sich das an. Freibrennen hab ich damals nicht hingekriegt, Chemie brachte auch nix. Steinharte, dicke, trockene Verkrustungen waren da drin. Also zurück zum ursprünglich montierten Nachbauauspuff - besser. Und irgendwann gab´s einen unverstopften, originalen Auspuff. Damit fuhr sie dann hervorragend.
"Hinterher hat man's meist vorher gewusst." (Horst Evers)
Benutzeravatar
Jonas
Vielschreiber
 
Beiträge: 1346
Registriert: Mi 20 Mär, 2013 14:28
Wohnort: Siegen

Re: Jakobs ETZ 125

Beitragvon Rostreiter » Fr 03 Sep, 2021 05:26

Jonas: Ganz kurz mal lief sie ja recht passabel, deshalb hoffen wir mal, dass der Auspuff innen keine unlösbaren Verkrustungen hat. Ausbrennen ist also erstmal der Versuch.

Sollte es doch ein neuer Puff werden müssen, muss es schnell und leise gehen, da sonst der liebe Einflüsterer und Optimierer eine Sportbirne verordnet :twisted:
Albin
Triebgesteuert

"Lieber erfolgreich basteln, als ewig schrauben!"
Rostreiter
Wenigschreiber
 
Beiträge: 635
Registriert: Mo 06 Nov, 2017 22:03
Wohnort: Im Land der Fünf Faßl Bier

Re: Jakobs ETZ 125

Beitragvon hiha » Fr 03 Sep, 2021 06:49

Ausbrennen geht am Metallschonendsden mit dem Industriefön. Die Rauchentwicklung ist aber verheerend, weshalb es sinnvoll ist die Rauchgase durch einen gut angezeizten Grill, ein stattliches Kaminfeuer o.Ä. zu leiten, wo sie nachverbrannt werden. I c h würde ausdrücklich NICHT empfehlen, einen Schweißbrenner mit Sauerstoff zu verwenden, wie es gelegentlich aus Überlieferungen unserer Altvorderen zu hören ist. Ein Loch im Topf ist da noch das Harmloseste was passieren kann.
Wenn ihr euch eine "Spocht"birne rechnen wollt, empfehle ich entweder den tieferen Einstieg in eine entsprechende Weichware:

oder den Weg den ich seinerzeit ziemlich erfolgreich eingeschlagen hab, nämlich Gradscheibe, Taschenrechner und Bönsch, dessen pdf ich Dir zuschicken kann. Der Rest mit Karosserieblech, Blechscher und Schwoißapparätle.

Gordon Blair bietet sowas auch, da gibt von einem Australier auch gute Software.

Heute greift man gern auf das unglaubliche Wissen von Frits Overmars zurück, der bei der Entwicklung der letzten 125er Aprilias dabei war:
https://4.bp.blogspot.com/-MgZiKNYsFws/ ... s_ex10.gif
Das ist halt nicht so selbsterklärend, soll aber gut funktionieren...

Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 15738
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Jakobs ETZ 125

Beitragvon Rostreiter » Fr 03 Sep, 2021 07:48

Guten Morgen Hans!

Meinst Du mit Bönsch: „Der schnellaufende Zweitaktmotor“ ?

Wenn Du das PDF hast, gerne! Eilt aber nicht, wird eh Winterlektüre!

Irgendwo muss doch mein 45 Jahre alter Texas Instruments Taschenrechner liegen? Letztes Jahr erst habe ich ihn in irgendeiner Schublade entdeckt. Rechnete noch - mit originaler Batterie!

Servus,
Albin
Triebgesteuert

"Lieber erfolgreich basteln, als ewig schrauben!"
Rostreiter
Wenigschreiber
 
Beiträge: 635
Registriert: Mo 06 Nov, 2017 22:03
Wohnort: Im Land der Fünf Faßl Bier

Re: Jakobs ETZ 125

Beitragvon hiha » Fr 03 Sep, 2021 08:13

Taschenrechner geht auch der vom Händy, und ein Tabellenkalkulationsprogramm kann die Sache sogar noch mehr vereinfachen.
Bönsch ist genau der, und den Auszug über die Resonanzauspuffberechnung hab ich separat aus der "Motorrad"zeitung.
Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 15738
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Jakobs ETZ 125

Beitragvon mike58 » Fr 03 Sep, 2021 10:31

Pscht,
Feind hört mit, Unterlagen zum stöbern gibt es genug, sehr zum empfehlen auch Graham Bell, Ernst Ahnsorg ect, wobei sich die jeweiligen Rückschlüße grundsätzöich einig sind, für alle visuellen Veranlagten gibt es Interessantes auf you tube, z. B. unter Rubrik tunen für 0 Euro am Beispiel einer Simson, Schritt für Schritt mit viel Zwischeninformation, wie z. B. die maximale Deminsionierungen der Fenstergrößen im Verhältnis zur Bohrung. Eine sehr solide Sporttourerempfehlung gibt es ja schon spez, für die 125er und 150er von MZ die Albin, schon seit langem von dir von meinem Computer runterkopiert wurde, nimm dir mal die Zeit und sichte dein Material und dann können wir darüber debatieren, eigentlich ein Lernprozrss für den Jakob, dabei ist Hudeln Fehlanzeige.
Für Schnellebige, gibt es in den neuen Bundesländern, immer noch Korriephäen die Komplettangebote anbieten, z. B. 160ccm Zylinder mit anderen Steuerzeiten, Vergasern, Umbauten auf Membransteuerung, leisrn Resonanzauspuffen, spezielen Kurbelwellen. Ein breites Feld mit vielen Möglichkeiten zum spielen, doch sollte man nicht ganz den Pfad der Legalität verlassen. Am lehrreichsten wär doch ein MZ 250er -300er Renner in der Gtf- Rennen, da lernt man fahren und schrauben und Familiensinn, als Schule des Lebens. Man kann natürlich auch klein anfangen. Es gibt sauschnelle Bultacos Maicos, warum nicht auch kleine MZten. Da schlummert doch noch ein Rahmen ohne Brief in euren Sammelsurium. Wär doch mal eine schöne Vater und Sohn Sache, schaut es euch doch mal an, Ende Sept gehts nach Rijeka, nur so zum schnuppern, solang es noch Mopedfahrer gibt, eine vom Aussterben bedrohte Spezies.
Servus
Mike
mike58
Vielschreiber
 
Beiträge: 1536
Registriert: So 10 Jan, 2016 11:56
Wohnort: Oberndorf 10b Pfaffing an der Attel

Re: Jakobs ETZ 125

Beitragvon mike58 » Fr 03 Sep, 2021 11:44

Ausbrennen,
von Zweitaktpuffen, auch keine Hexerei.
Eine gro0e Blechtonne, der Auspuff ist ein prima Kamin. Das Aööheilmittel Bremsenreiniger den Auspuff spärlich fluten und eine Rollkur verpassen um das schleimige Unratige anzutauen, senkrecht in die Tonne stellen, mit respekttablen Abstand entzunden. brennt lange und tropft aus. Der Jakob ist eh bei der Feuerwehr einen Feuerlöscher bereit stellen, für alle Fälle. Wenn der Auspuff abgekühlt ist austropfen lassen, fertig.
Servus der
Mike
mike58
Vielschreiber
 
Beiträge: 1536
Registriert: So 10 Jan, 2016 11:56
Wohnort: Oberndorf 10b Pfaffing an der Attel

Re: Jakobs ETZ 125

Beitragvon Rostreiter » Fr 03 Sep, 2021 12:55

mike58 hat geschrieben:. Pscht. Feind hört mit...Mike
Das wäre gut auszuhalten. Leider ist es viel schlimmer, lieber Mike: Freund hört mit. :weg:
mike58 hat geschrieben:.....Am lehrreichsten wär doch ein MZ 250er -300er Renner in der Gtf- Rennen, da lernt man fahren und schrauben und Familiensinn....
.

Familiensinn! :omg: I sogs meiner Liebsten!

Der Rest- Mike - reicht für mehrere Winter!

Sers,
Albin
Triebgesteuert

"Lieber erfolgreich basteln, als ewig schrauben!"
Rostreiter
Wenigschreiber
 
Beiträge: 635
Registriert: Mo 06 Nov, 2017 22:03
Wohnort: Im Land der Fünf Faßl Bier

Re: Jakobs ETZ 125

Beitragvon hiha » Fr 03 Sep, 2021 13:35

Nimm keine MZ zum Rennen. So viel Lehrgeld will keiner zahlen...
Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 15738
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Jakobs ETZ 125

Beitragvon Boscho » Fr 03 Sep, 2021 13:41

Da gab's doch mal 'nen Holger-Aue-Comic mit Toni Mittenmang auf MZ ... :weg:
Geduld ist der Schlüssel zur Freude. (Ägyptisches Sprichwort)
Benutzeravatar
Boscho
Vielschreiber
 
Beiträge: 8226
Registriert: Di 15 Mai, 2012 00:50
Wohnort: Oberschwaben

Re: Jakobs ETZ 125

Beitragvon Rostreiter » Fr 03 Sep, 2021 15:03

hiha hat geschrieben:Nimm keine MZ zum Rennen. So viel Lehrgeld will keiner zahlen...
Gruß
Hans



Das Statement reiche ich mal an den Ideengeber durch! :wink:

"Rennen ist geprägt durch Konkurrenz und dem Glauben an den Sieg!

Sers,

Albin
Triebgesteuert

"Lieber erfolgreich basteln, als ewig schrauben!"
Rostreiter
Wenigschreiber
 
Beiträge: 635
Registriert: Mo 06 Nov, 2017 22:03
Wohnort: Im Land der Fünf Faßl Bier

Re: Jakobs ETZ 125

Beitragvon lallemang » Fr 03 Sep, 2021 18:06

Andere Länder, andere Situation :D

https://bmzrc.net/
Wherever You Go There You Are :gruebel:
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 16487
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: Jakobs ETZ 125

Beitragvon mike58 » Fr 03 Sep, 2021 21:18

Wer nicht wagt,
Der nicht haben wird Spass....... Weltmeister wird eh keiner mehr.
Hab immer Spass gehabt beim Fahren und beim Schrauben,Tüfteln, Lernen halt mit SR und BMW bOXER
muß aber sagen bei näherer Betrachtung birgt MZ auch seinen Reiz, viel billiger.
Ich hab bei der -Geburt des AIA-Rennteams ich brauch mal was Anderes und nun sind wir schon ziemlich weit vorn mit dabei.. Es geht ja haubtsächlich um den Spass an der Freud.
Und im übrigen, ich zeige nur Möglichkeiten auf.
Servus
Mike
mike58
Vielschreiber
 
Beiträge: 1536
Registriert: So 10 Jan, 2016 11:56
Wohnort: Oberndorf 10b Pfaffing an der Attel

Re: Jakobs ETZ 125

Beitragvon lallemang » Fr 03 Sep, 2021 23:32

Du machst ja auch. Ich laber nur noch.
Und die Möglichkeiten sind bei den Briten halt anders.

Vielleicht hätten Wimmer und Waldmann sowas anleiern sollen :fiessgrinz:
Wherever You Go There You Are :gruebel:
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 16487
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: Jakobs ETZ 125

Beitragvon hiha » Sa 04 Sep, 2021 06:06

Mz ist nicht mehr billig. Gute Teile sind teuere Nachfertigungen, Kolben gibts keine Guten mehr, also Wössner machen lassen. Und billige Kolben sind beim Zweitakter Grundvoraussetzung für den Aufbau eines Renners, denn bis der gescheit hält, hat man locker 5-10 Stück verbraucht. Lieber einen jungen Viertakter nehmen.
Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 15738
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

VorherigeNächste

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste