Projekt GroßbastiXT600: Motortausch auf E-Starter

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

Re: Projekt GroßbastiXT600: Motorausch auf E-Starter

Beitragvon schnupfhuhn » Do 24 Sep, 2020 07:20

Hans, erzähl mal nochmal langsam, welche Trümmer suchst Du? Mit XT Teile kann ich Dich derschmeissen, viellecht hab ich ja das passende liegen.
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Vielschreiber
 
Beiträge: 2558
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: Projekt GroßbastiXT600: Motorausch auf E-Starter

Beitragvon hiha » Do 24 Sep, 2020 07:41

Merci,
eine linke 3TB/3UW-Lenkerarmatur wär schon nicht schlecht. Ich mach Fotos vom gewünschten Steckverbinder.
Gasgriff mit Killschalter, Tacho und Zündschloss übernehm Original, da quetschverbinde ich mir was zurecht. Einen Anlassknopf besorg ich mir separat.

Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 15061
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Projekt GroßbastiXT600: Motorausch auf E-Starter

Beitragvon schnupfhuhn » Do 24 Sep, 2020 08:39

Schau ich nach, bin Samstag wieder Daheim. Langt Dir das?
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Vielschreiber
 
Beiträge: 2558
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: Projekt GroßbastiXT600: Motorausch auf E-Starter

Beitragvon Lindi » Do 24 Sep, 2020 08:44

Ich hab neulich für die Ténéré für links eine TDX-Armatur und für rechts eine FZR-Armatur umgestrickt. War für mich als Elektrolegastheniker nicht ganz trivial, ging aber.
Viele Grüße

Dirk
Benutzeravatar
Lindi
Vielschreiber
 
Beiträge: 8419
Registriert: Mi 04 Aug, 2010 22:49
Wohnort: Kasseler Berge ;-)

Re: Projekt GroßbastiXT600: Motorausch auf E-Starter

Beitragvon hiha » Mo 26 Okt, 2020 20:26

Hier mal Ritzelfotos, hier ein Neuritzel mit breitem Bund:
IMG_20201026_193452.jpg

Und so sieht das 3UW-Ritzel aus, der Distanzring auf der verkehrten Seite montiert,
IMG_20201026_193543.jpg

Und so knapp rasiert es an den versenkten Halteblechschrauben vorbei.

IMG_20201026_193713.jpg


Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 15061
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Projekt GroßbastiXT600: Motortausch auf E-Starter

Beitragvon hiha » Mo 12 Apr, 2021 09:52

Weiter ging es natürlich auch seit Oktober, aber eben langsam, wegen Kälte in der Werkstatt und anderweitigen Projekten.
Elektrik:
Der Killschalter der 43F geht jetzt verkehrt herum, was nicht schlimm ist, solange man es weiß. Den anlassschalter hab ich bei KEDO als Aftermarket-Killschalter gekauft, es kommen zwei Kabel raus, er schließt also nicht auf den Lenker an Masse, was ich ja auch nicht brauchen könnte.
Ein Kupferwum hat mich länger beschäftigt, aber jetzt geht sowohl der Anlasser als auch der Zündfunke :-)

Den Tank hab ich gestern mal grob in- und auswendig gereinigt. Altbenzinschlamm und Wasser. Kein Wunder das der Kleinbasti vor einem knappen Jahr nicht weit gekommen ist damit. Der TwinAir-Luftfilter sieht nach einem heissen Bad in Waschmittel wieder anständig aus. Am Halter fehlt halt noch das selbstklebende Schaumzeugl zum Abdichten. Mal schaun was ich da finde.
Auspuffkrümmer und Topf sitzen wieder wo sie hin gehören, die hab ich ja erst vor zweieinhalb Jahren geschweißt.

Batterie ist bestellt, ich hab eine Gelbatterie von Winner genommen, weil ich nicht weiß wie der Großbasti mit der Pflege einer LiFePO zurechtkommt. Danke nochmal an Jens für den Tipp.

Einen fliegenden Stecksicherungshalter besorg ich mir noch, die Japan-Rohrsicherung hab ich leider zertrampelt nachdem sie aus dem Halter fiel..

Unschön ist noch die Position des Starterschützes, der baumelt noch an den dicken Pluskabeln. Dazu fällt mir noch nix ein.

Fotos der Verkabelungsdetails folgen. Und wenn der Tank sauber und trocken ist, gibts mal etwas Benzin auf den Docht. ;-)

Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 15061
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Projekt GroßbastiXT600: Motortausch auf E-Starter

Beitragvon Boscho » Mo 12 Apr, 2021 15:24

Selbstklebendes Schaumzeugs: ich könnte dir Vorlegeband (für klapperfreie Türverglasung), Fugenband für den Fenstereinbau (eher wenig quellend) oder Kompriband (stark quellend) für 3-6 mm Fugenbreite anbieten. Falls du was davon haben magst: sag Bescheid. ;)
Geduld ist der Schlüssel zur Freude. (Ägyptisches Sprichwort)
Benutzeravatar
Boscho
Vielschreiber
 
Beiträge: 7643
Registriert: Di 15 Mai, 2012 00:50
Wohnort: Oberschwaben

Re: Projekt GroßbastiXT600: Motortausch auf E-Starter

Beitragvon motorang » Di 13 Apr, 2021 05:38

Hat die XT eine Einrichtung zum Dauerladen bzw Batteriepflegen? Weil soo oft wird die wahrscheinlich trotzdem nicht bewegt, und wenn man die Batterie ohne große Beschwerden ans Ladegerät hängen kann, dann tut man es öfter. Also ich halt. Inzwischen hab ich nur noch C-Tek Lader, deswegen haben ALLE Moppeds so einen Ladeschwanz an der Batterie > Schnellkontaktkabel Comfort

Gryße!
Andreas, der motorang
-------------------
Je weniger sich an die Regeln halten, umso länger dauert die Scheiße.
Je weniger sich impfen lassen, umso länger dauert die Scheiße.
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21555
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Projekt GroßbastiXT600: Motortausch auf E-Starter

Beitragvon hiha » Di 13 Apr, 2021 19:11

@Boscho,
danke für das Angebot, wenn ich nix finde, pn ich Dich gerne an.
@motorang
Ich werd eine Ladebuchse oder was von CTech installieren.

War grad drüben und hab ihr einen Spritfilter nebst 5 Liter Frischbenzin verpasst, eine Autobatterie angeklemmt, Choke gezogen, Knopf gedrückt, iewiwiwwiwibrobrobrobrob.. Kein Ölwölkchen, kein geklappere, schöne Motorgeräusche.
Yeah!
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 15061
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Projekt GroßbastiXT600: Motortausch auf E-Starter

Beitragvon Organ » Di 13 Apr, 2021 19:24

Top. Freut mich. War ja aber nicht anders zu erwarten :wink:
Benutzeravatar
Organ
Wenigschreiber
 
Beiträge: 373
Registriert: Mi 23 Mai, 2018 14:03

Re: Projekt GroßbastiXT600: Motortausch auf E-Starter

Beitragvon christian64 » Di 13 Apr, 2021 22:01

Hallo Hans,sehr gut gemacht!
Da werd sie der Basti aba gfrein!!!! :grin: :grin: :grin:
LG
Christian
christian64
Wenigschreiber
 
Beiträge: 304
Registriert: Do 16 Okt, 2014 23:02
Wohnort: Münchner Osten

Re: Projekt GroßbastiXT600: Motortausch auf E-Starter

Beitragvon hiha » Do 15 Apr, 2021 19:30

Endspurt: Heut noch ein bisserl Kabel anders verlegt, Bremse nochmal neu befüllt und entlüftet, Kette geschmiert, den LuFi mit Moosgummi beklebt, der dichtet. Noch ein Probelauf, läuft. Wenn morgen die Batterie kommt, ist sie TÜVfertig, und ich hab sie los.
Basti überlegt, den Motor mit der anderen Typennummer eintragen zu lassen. Schaumermal.
Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 15061
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Projekt GroßbastiXT600: Motortausch auf E-Starter

Beitragvon Straßenschrauber » Do 15 Apr, 2021 19:43

hiha hat geschrieben:Basti überlegt, den Motor mit der anderen Typennummer eintragen zu lassen.
Warum das denn?
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 5613
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Projekt GroßbastiXT600: Motortausch auf E-Starter

Beitragvon hiha » Do 15 Apr, 2021 19:53

Weil halt.
Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 15061
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Projekt GroßbastiXT600: Motortausch auf E-Starter

Beitragvon motorang » Fr 16 Apr, 2021 05:24

Nur EINMAL Diskussionsbedarf ...
-------------------
Je weniger sich an die Regeln halten, umso länger dauert die Scheiße.
Je weniger sich impfen lassen, umso länger dauert die Scheiße.
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21555
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

VorherigeNächste

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 19 Gäste