Enfield Beiwagenanbau

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

Beitragvon AIAndy » Mo 09 Jan, 2006 17:11

Haaallo!

Also der Rahmen ist ein Linker! Super! Das Boot ist ein Rechtes...Der Rahmen ist einfach Scheisse beinander. Den müsst ma erstmal strahlen um zu sehen was der noch taugt. Dann müsst ma den Rahmen von lins auf rechts umbaun.....Das Boot muss polyestert werden, weil das beschädigt ist...Das Radl und den Kotflügel hab i net gesehen..Für das Ganze will er immerhin doch 700 Euronen....(Manche haben da schon fast ein ganzes Gespann dafür bekommen :-D)
Ganz ehrlich, des taugt ma net wirklich....

Beim Löw krieg ich an fertigen Beiwagen (o. Montage) um ca 1600 und lt. erstem Kontakt, passt der ohne "spezielle" Anpassung auf die Enfield.

Naja, schaun ma mal
Das Leben ist zu kurz um TÜV geprüfte Motorräder zu fahren!
Benutzeravatar
AIAndy
ehemals Atisgrub
 
Beiträge: 3230
Registriert: Di 14 Jun, 2005 08:19
Wohnort: Weisskirchen OÖ

Beitragvon Nanno » Mo 09 Jan, 2006 18:08

Jooo... da Lois is eh okay! Der weiss schon was er tut und was er dir anbietet !

1600 schreckt mich gar nicht... nur denk dran, da kommt noch ein lockerer 1000er dazu fuer den Hilfsrahmen den du brauchst. Insofern sind die 700 auch ned schlecht, wenn der Hilfsrahmen dabei is...

Grysze
Greg
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.com/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 16297
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich

Beitragvon Flint » Mo 09 Jan, 2006 19:26

die Cozy, und ich denk mir der Löw hat die gemeint, passen natürlich super zur Enfield, sowohl der LS als auch der Zeppelin, halt zumindest optisch.
Gruss Harald

.... fahra, ned reda
Benutzeravatar
Flint
Moderator
 
Beiträge: 1223
Registriert: Do 16 Jun, 2005 11:32
Wohnort: A-Feldkirch (Vorarlberg)

Beitragvon AIAndy » Mo 09 Jan, 2006 19:33

Jo der Zeppelin tät mir auch sehr gut gefallen. Werd mal einfach zum Löw rausschauen. Is ja grad a 3/4 Stunde weg von mir. Vor allem gucken wie der Anschluss ist, bzw. wie weit die Möhre vom Boot weg ist :roll:

Aber sonst denkts ihr, dass der OK ist?!?! Der Horvath mag ja gut sein aber bei den Preisen ist der scho überzogen! :shock:
Das Leben ist zu kurz um TÜV geprüfte Motorräder zu fahren!
Benutzeravatar
AIAndy
ehemals Atisgrub
 
Beiträge: 3230
Registriert: Di 14 Jun, 2005 08:19
Wohnort: Weisskirchen OÖ

Beitragvon Nanno » Mo 09 Jan, 2006 19:37

Atisgrub hat geschrieben:Aber sonst denkts ihr, dass der OK ist?


Absolut!

Grysze
Greg
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.com/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 16297
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich

Beitragvon kahlgryndiger » Mo 09 Jan, 2006 19:40

Der Alois ist nicht nur Händler ... der ist einer von uns :!:

Kein Dumping Angebot oder Schnäppchenpreis ... aber immer fair.
*Keep It Simple* (Keb' Mo')
Benutzeravatar
kahlgryndiger
vormals Andreas a.d.k.G.
 
Beiträge: 16142
Registriert: Mo 18 Jul, 2005 16:48
Wohnort: Karlstein am Main

Beitragvon Blechroller » Mo 09 Jan, 2006 19:52

Hat jemand einen Plan, ob man auch in D nur rechte Boote zugelassen bekommt?
Jucken wyrde mich die Sache schon, jetzt mal egal ob rechts- oder linksbootig.
Aber erst muss ich mal klären, ob man das noch mit ner Alternativverwednung zugelassen bekommt. Denn meine Enfield als Solo gebe ich niemals nicht auf :!:
Der ganze Kram von wegen viereckig gefahrener Reifen und so fällt bei der enfieldesken HGeschwindigkeit eh nicht ins Gewicht. Problematisch sehe ich eher die Seitenwagenbremse. Das mysste yber ein Gestänge wie bei der Ural gelöst werden, um das Ding mal kurz zu entdreiradeln.

Muss mich da auch mal intensiver drum kümmern und den Böarni von Iwan.Bikes nerven. Aber erst muss meine Enfield mal wieder loshusten...

OllY
Oxymoronscher Kradist
"Your motor sounds different!"

Lederfransen kann man sogar verchromen

Photonen
Benutzeravatar
Blechroller
Vielschreiber
 
Beiträge: 5854
Registriert: Di 04 Okt, 2005 22:13
Wohnort: Freising (bei München)

Beitragvon Dreckbratze » Mo 09 Jan, 2006 22:06

seitenwagen links dürfte in D kein problem sein, in der SR-szene fährt doch auch einer rum und rechtsgelenkte autos dürfen ja auch mitspielen.
gruss achim
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 14162
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Beitragvon Matthias B. » Di 10 Jan, 2006 02:22

Dreckbratze hat geschrieben:seitenwagen links dürfte in D kein problem sein, in der SR-szene fährt doch auch einer rum


Hi, ich oute mich. Ich bin derjenige mit dem linken SR Boot. Im SR Forum gab es mal ein Pro und Kontra Rechts/Linksboot. Ist übrigens auf der ganzen Welt nicht vorgeschrieben auf welcher Seite das Dings dran bammelt. Wär ja auch noch schöner.
Ich würde auf jeden Fall, gerade an einer Enfield, das Boot auf die linke Seite setzen. Mit einem AluBoot vom Stoye 1 (der mit der schmalen Spitze, und dem abfallendem Heck), oder ein LS 200 Boot von Steib, oder den kleinen Globe aus neuer indischer Produktion - gibt es bei Däschlein, sieht die Enfield richtig klasse aus. Gerade diese Motorräder haben doch so eine schöne rechte Schokoladenseite, die versteckt man doch nicht mit einem Boot! Und außerdem, der Kicker, das Fahrgefühl, die Sicherheit und, und, und, - alles erste Sahne (bin halt ein bekennender Linker).
Ich hatte meine Royal Enfield (die echte) mit einem kleinen Hilfsrahmen, ähnlich dem der NSU Max, an einen leichten Selbstbau Alu Seitenwagen angeschlossen - alles sehr schön schmal - und schnell.
Gruß Matthias B.
Benutzeravatar
Matthias B.
Wenigschreiber
 
Beiträge: 132
Registriert: So 03 Jul, 2005 23:20
Wohnort: Rheinland - Waldbröl

Vorherige

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste