Sicherheitsventil vm 34 ss

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

Sicherheitsventil vm 34 ss

Beitragvon Hotzenplotz » So 02 Aug, 2020 17:43

Hallo,

wer weiß, wie das Sicherheitsventil funktioniert - so weit ich weiß, drückt der Stift der Membrane auf ein Kügelchen, das dann irgendeine Zufuhr dichtmachen müsste (Luft? Benzin?) - sprich: die Feder drückt die Membrane samt Stift in die Führung, der wiederum dieses Kügelchen in dessen Passung drückt und so alles dicht sein sollte. Wenn ich die Schwimmerkammerwanne mit bis zum Anschlag reingedrückter Membrane schüttle, hört man was klappern - dieses Kügelchen, denke ich. Wenn ich einen feinen Kreuzschlitz-Schraubendreher in dieses Loch stecke und schüttle, hört man nichts. Deshalb meine Frage, liebe Freunde: Ist das dann also kaputt und falls ja, kann man das reparieren lassen und von wem? Yamaha-Händler wohl eher nicht - die würden mir wohl einen kompletten Vergaser verkaufen wollen... Motoreninstandsetzer? Kostenpunkt?
Hotzenplotz
 
Beiträge: 6
Registriert: So 03 Mär, 2019 01:36

Re: Sicherheitsventil vm 34 ss

Beitragvon Laternenschrauber » So 02 Aug, 2020 18:26

Das ist ein Mikuni?

Dann ist das hier eine gute Adresse.

https://www.mikuni-topham.de/

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials. Bild
Laternenschrauber
Wenigschreiber
 
Beiträge: 438
Registriert: Mo 04 Nov, 2019 19:28

Re: Sicherheitsventil vm 34 ss

Beitragvon Lindi » So 02 Aug, 2020 18:59

Ich liebe es, wenn die Suchfunktion funktioniert :wink:
Viele Grüße :smt039

Dirk
Benutzeravatar
Lindi
Vielschreiber
 
Beiträge: 8028
Registriert: Mi 04 Aug, 2010 22:49
Wohnort: Kasseler Berge ;-)

Re: Sicherheitsventil vm 34 ss

Beitragvon Hotzenplotz » Mo 03 Aug, 2020 07:38

Danke Stefan,
ich klick mich mal durch die Seite, auch wenn ich auf Anhieb keinen VM 34 ss finden konnte, und die anderen vm 34 nicht ganz so aussehen wie der, den ich habe und seit 1993 kenne und fahre.
Allzeit gute Fahrt!

Heiko
Hotzenplotz
 
Beiträge: 6
Registriert: So 03 Mär, 2019 01:36

Re: Sicherheitsventil vm 34 ss

Beitragvon Laternenschrauber » Mo 03 Aug, 2020 09:35

Hallo Heiko,

zur Not rufst Du da mal an. Die sind sehr nett, hilfsbereit und vor allem kompetent. Eventuell nach erstem Kontakt mal Fotos vom Vergaser machen und per Mail schicken.

Hier noch ein Bericht über den guten Mann.

https://www.motorradonline.de/zubehoer/ ... radfahrer/

Viel Erfolg und Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials. Bild
Laternenschrauber
Wenigschreiber
 
Beiträge: 438
Registriert: Mo 04 Nov, 2019 19:28

Re: Sicherheitsventil vm 34 ss

Beitragvon Rei97 » Mo 03 Aug, 2020 16:13

Also:
Die beiden unteren Membrane beim VM34SS sind im Grunde überflüssig.
Der Beschleuniger nebenan hilft beim Gasaufreissen des kalten Motors , um Verschlucken zu vermeiden (wer macht das schon). Ansonsten laufen da 0,5 ltr Sprit durch was die XT nicht hat. Die Antispielmembran (Folge des Beschleunigers) nebenan soll beim Gashahnrumdrehen boshafter Krampen das Absaufen vermeiden. Beide liegen dauerhaft in Sprit und der macht sie, wie das Bild zeigt schnell kaputt. (Kedo ja, Keyster nein).
Deshalb baue ich diese Gaser gerne membranbefreit da unten auf. Das Aircut seitlich nicht im Sprit bleibt.
Kurz gesagt...
Heute habe ich einen solchen Gaser fertig aufbereitet und im Tausch lieferbereit.
Auf Wunsch Bilders und einen Link.
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 6285
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: Sicherheitsventil vm 34 ss

Beitragvon Hotzenplotz » Do 20 Aug, 2020 08:36

Hi Rei97,

danke für die Erläuterungen.
Letzte Frage zum membranlos-Umbau:
im bucheli-Projekt wird zum Umbau eingangs gesagt, eine LLD 22,5 sei angeraten - sonst aber finde ich wenig dazu - stimmt das oder kann ich die Original-25,0-er beibehalten? Frage lieber, bevor ich doppelt Aus- und Einbau am Hals habe...
Grüßle
Heiko (ebenfalls Spätzlesland)
Hotzenplotz
 
Beiträge: 6
Registriert: So 03 Mär, 2019 01:36

Re: Sicherheitsventil vm 34 ss

Beitragvon Rei97 » Do 20 Aug, 2020 09:37

Also:
Die Leerlaufbedüsung hat mit den unteren 2 Membrane, drin oder nicht, nichts zu tun.
Macht man die nur dicht (Epoxy in alle nach innen führende Löcher) und behält den Aicut bei verwende ich immer die Serien LL-Bedüsung.
Zuvor den gesamten Gaser in seine Einzelteile zerlegen und Gehäuse und Schwimmerkammer gründlich (min 2 Stunden ) bei 40° schallen.
Hier findet man Einiges dazu:
http://www.sr-xt-500.de/phpBB3/viewtopic.php?f=5&t=1059
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 6285
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland


Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Laternenschrauber und 12 Gäste