Frage an die Kaltstartspezialisten

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

Frage an die Kaltstartspezialisten

Beitragvon KNEPTA » Sa 08 Aug, 2020 17:32

Sears
Die Puch geht seit der Umstellung suf Gemisch wunderbar. Kerzenbild a Traum. Keine Ablagerungen, nix.
Aber, Kaltstart is vor allem für Lotte eine Qual. Ich brauch auch etwas länger bis des Werkl rennt. Warm kann ich sie mit der Hand anwerfen.
Verbaut ist ein Bing Vergaser mit Choke. Kein Überlauf, kein Schieber am Luftfilter.
Vorher mit reinem Sprit war der Kaltstart kein Problem.
Ideen?
Danke
Uwe

BING 84/ 32 mit zwei Einzelschwimmeraufhängungen
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
Bdd. Ein Tag wie eine Woche.
Nix is gölber wie Gölb wie Gröllgölb sölber
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 14492
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: Frage an die Kaltstartspezialisten

Beitragvon Dreckbratze » Sa 08 Aug, 2020 17:40

was passiert denn? zu wenig anreicherung? oder säuft sie direkt ab?
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 15617
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Frage an die Kaltstartspezialisten

Beitragvon Aynchel » Sa 08 Aug, 2020 17:46

moin Uwe
probier es mal mit Anreichern
sprich ohne Zündung ein bzw zwei mal kicken
und dann normal starten
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 3143
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Frage an die Kaltstartspezialisten

Beitragvon Richy » Sa 08 Aug, 2020 17:50

Unser Eggschberte is ja der Färthart, der kann da sicher was zu sagen. Meiner bescheidenen Meinung war vorher (mit ohne öl im Sprit) mehr Benzin im Sprit als jetzt, das Werkl ist jetzt also magerer. Daher plädiere ich auch für den Versuch des Anreicherns mit ohne Zyndung...
Benutzeravatar
Richy
Vielschreiber
 
Beiträge: 4942
Registriert: Mi 30 Sep, 2009 21:28
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

Re: Frage an die Kaltstartspezialisten

Beitragvon der Gärtner » Sa 08 Aug, 2020 17:53

Dann kann er die Zündung doch auch gleich einschalten, denn solange nicht genug zündfähiges Gemisch im Brennraum ist, kann der Zündfunke ja keinerlei Schaden anrichten... :wink:
Gruß
Harald

Jawoll, genau, jaja, das kann sein, das kann sein...
Benutzeravatar
der Gärtner
Wenigschreiber
 
Beiträge: 152
Registriert: Fr 08 Feb, 2019 19:11
Wohnort: in der Mitte Niedersachsens

Re: Frage an die Kaltstartspezialisten

Beitragvon Dreckbratze » Sa 08 Aug, 2020 18:00

das vorkicken reichert ja auch nicht wirklich an, sondern schafft das gemisch schonmal in den motor.
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 15617
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Frage an die Kaltstartspezialisten

Beitragvon KNEPTA » Sa 08 Aug, 2020 18:34

Ok.
Was hab ich bzw. Lotte in den letzten Tagen probiert:

Mit choke 5x gekickt dann Zündung.
Benzinhahn über Nacht offen gelassen mit choke gekickt.
Moped nach links, Vergaser vom Motor weggeneigt mit choke gekickt.
Moped nach rechts geneigt Vergaser zum Motor mit choke gekickt.
Das gleiche mit 5x kicken ohne Zündung.
Moped geschüttel und mit choke gekickt.
Größere Leerlaufdüse verbaut.
Sie springt ja auch an, bei mir früher bei Lotte später...30x kicken bei 35 Grad, das kann an die Motivation gehen...

Aso, es liegt an der Anreicherung. Choke ist scheinbar zuwenig.

Choke verstopft :gruebel: is mir grad eingefalken...
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
Bdd. Ein Tag wie eine Woche.
Nix is gölber wie Gölb wie Gröllgölb sölber
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 14492
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: Frage an die Kaltstartspezialisten

Beitragvon andi » Sa 08 Aug, 2020 18:39

Eine Spur später Zünden, bei der Enfield hat das Wunder bewirkt.
Stärkerer Zündfunken durch eine elektronische Zündung.
lg
Andi
erfolgloser Russenkurbelwellenfeinwuchter,
Benutzeravatar
andi
Vielschreiber
 
Beiträge: 4270
Registriert: So 18 Nov, 2007 19:52
Wohnort: Ardagger Markt (Österreich)

Re: Frage an die Kaltstartspezialisten

Beitragvon KNEPTA » Sa 08 Aug, 2020 19:28

Des is Rennmaschin. Später Zünden geht net.
Verbaut ist Power Dynamo 12 Volt.
2takt. Keine Zündverstellung.
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
Bdd. Ein Tag wie eine Woche.
Nix is gölber wie Gölb wie Gröllgölb sölber
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 14492
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: Frage an die Kaltstartspezialisten

Beitragvon andi » Sa 08 Aug, 2020 19:47

KNEPTA hat geschrieben:Des is Rennmaschin. Später Zünden geht net.
Verbaut ist Power Dynamo 12 Volt.
2takt. Keine Zündverstellung.

I siech scho du brauchst a microcontroller Zündung, dann kannst alles abdecken :weg:
:-D
p.s.
Ich schupf dir meine Herbrennbox vorbei, ich richte die nimmer.
erfolgloser Russenkurbelwellenfeinwuchter,
Benutzeravatar
andi
Vielschreiber
 
Beiträge: 4270
Registriert: So 18 Nov, 2007 19:52
Wohnort: Ardagger Markt (Österreich)

Re: Frage an die Kaltstartspezialisten

Beitragvon KNEPTA » Sa 08 Aug, 2020 20:03

Vollgas muß passen. Der Rest is primär :floet:
Na, es fehlt a Tupfer. Eventuell fällt dem Färt was ein, nur wo isser?
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
Bdd. Ein Tag wie eine Woche.
Nix is gölber wie Gölb wie Gröllgölb sölber
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 14492
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: Frage an die Kaltstartspezialisten

Beitragvon vitaminski » Sa 08 Aug, 2020 20:25

Sone Rennmaschin ist halt schwer zu starten... deshalb haben diese Typen immer so ein elektrogetriebenes Rollenzeugs dabei. Ein Spritzer Bremsenreiniger in den Ansaugtrakt soll Wunder berwirken... obs den in 1/25 gibt bezweifle ich jedoch! :gruebel:
Habidere Andi


Es muss nicht schnell sein, es genügt, wenn es sich schnell anfühlt!
Benutzeravatar
vitaminski
Ganz neu
 
Beiträge: 46
Registriert: Fr 01 Mai, 2020 11:11
Wohnort: Lienz

Re: Frage an die Kaltstartspezialisten

Beitragvon K-Mehl-Treiber » Sa 08 Aug, 2020 20:45

Was macht denn der Choke genau?
Is des der, wo im Gasschieber noch a Schieber mit am separaten Seilzug betätigt wird?
Dann würd ich vermuten, dass der zu wenig würgt, also den Luftstrom noch zu wenig drosselt, zumindest für die Kickdrehzahl der Puch.
Die Hand, oder a Stückl Papier vor die Ansaugöffnung des Luftfilters halten geht nicht bei den ersten Kicks?
Gasstellung beim Kicken?

Tupfer nachrüsten ginge nicht?
Komischerweise hat mein Bingerl im Regal sehr wohl einen Tupfer und einen Einteiligen Schwimmer, wenn ich mich richtig erinner :gruebel: auch Bing 84, bin aber grad nicht sicher, ob mit 30, oder 32mm Durchmesser... :floet:

LG
Markus
Schäene gräene Bläemlen
K-Mehl-Treiber
Wenigschreiber
 
Beiträge: 342
Registriert: Di 05 Jul, 2016 10:10
Wohnort: Silz

Re: Frage an die Kaltstartspezialisten

Beitragvon KNEPTA » Sa 08 Aug, 2020 21:30

Bremsenreinigerzuflußröhrl wär a Option :gruebel:
Der Bing is ein moderner mit Zentralschwimmer. Flugzeugmotor scheinbar. Zwei Schwimmer die je von einem Stangerl fixiert an der Schwimmerkammer geführt werden. Choke wie beim K65 und 68. Röhrl in Schwimmerkammer und Kolben der vom Hebel gehoben wird.
Tupfer wär mir lieber, Luftschieberverschluß is durch den Kugelfisch eher schwierig, dadurch auch das Zuhalten vom Ansaugtrakt. Zu viel Volumen im Fischkadaver.
Dateianhänge
15969192866125264633161484825523.jpg
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
Bdd. Ein Tag wie eine Woche.
Nix is gölber wie Gölb wie Gröllgölb sölber
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 14492
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: Frage an die Kaltstartspezialisten

Beitragvon KNEPTA » Sa 08 Aug, 2020 21:44

vitaminski hat geschrieben:Sone Rennmaschin ist halt schwer zu starten... deshalb haben diese Typen immer so ein elektrogetriebenes Rollenzeugs dabei. Ein Spritzer Bremsenreiniger in den Ansaugtrakt soll Wunder berwirken... obs den in 1/25 gibt bezweifle ich jedoch! :gruebel:


1zu 33 :-D

Zum Rollenzeug :omg:
Pannoniaring anno 2013.
Moped abgeladen und fertig zum Startrundenzeitenhetzen.
Kicken, nix. Anrennen , nix. Irgendein Kollege mit Rolle derbarmt sich und ich darf. Also drauf und Schwung. Nix. Nicht einmal ein Huster. Ich hab dann abgebrochen und das Werkl zum AKFahrerlager zurückgeschoben.
Nachdem ich den beim Transport vom Ansaugflansch gehüpften Vergaser wieder drangebastelt hab, one kick only :oops:
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
Bdd. Ein Tag wie eine Woche.
Nix is gölber wie Gölb wie Gröllgölb sölber
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 14492
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Nächste

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: oldie und 12 Gäste