MIG/MAG Schweißen

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

MIG/MAG Schweißen

Beitragvon andi » Mi 26 Aug, 2020 08:25

Grüß euch, wie immer gehe ich das recht akademisch an :floet:

Also vorhanden dieses Schweißgerät.
https://wtl-schweisstechnik.at/schweiss ... erter.html
Das unterstützt die meisten gängigen Schweißverfahren :smt023 und kann mehr als ich jemals brauchen werde, oder einstellen will :oops:
So Dinge wie Vor und Nachlauf Gas oder die einstellbare Drossel oder 2 und 4 Takt oder keine Ahnung muss mich erst damit beschäftigen.
Was mich überzeugt hat, ist die Synergic funktion. Da hat man anscheinend versucht das Wissen der Praktiker in Profile zu pressen.

Sprich man wählt die Grundparameter, und bekommt ein Profil, das grundsätzlich mal ein Schweißen ermöglicht, und kann dann noch an den einzelnen Parametern tunen.
Damit hoffe ich als Laie zu halbwegs brauchbaren Ergebnissen zu kommen.
Das zweite Argument war für mich das es diese Porfile auch für Fülldraht gibt.
Warum Fülldraht, klar mit Schutzgas ist das Schweißen sehr viel besser, aber die Kosten .... aber das ist nicht das einzige Argument, die Flasche ist schwehr unhandlich und im Freien nur eingeschränt verwendbar. Mein Grundstück ist in Etagen angelegt, ich will die Flasche ned ständig rauf und runter wuchten. Wenns ned anders geht dann natürlich schon.

Der Fülldraht ist scheint auch technologisch im kommen, wenn sich Böhler schon damit beschäftigt.
Und das Datenblatt für diesen Speziellen Fülldraht schaut auch ned schlecht aus. Was der Kostet keine Ahnung. Aber bei Willhaben werden für kleines Geld auch Fülldrähte von z.B. Oerlikon angeboten. Also so schlecht kann die Technologie ned sein.
http://www.vabw-service.com/documents/b ... 1598425426

Ich würde gene hier meine Fragen zum Thema plazieren, was stelle ich wofür ein und ähnliches.
lg
Andi

p.s.
Aluschweißen
https://www.youtube.com/watch?v=ruwFd0L6Nno

oder WIG
https://www.youtube.com/watch?time_cont ... e=emb_logo
erfolgloser Russenkurbelwellenfeinwuchter,
Benutzeravatar
andi
Vielschreiber
 
Beiträge: 4269
Registriert: So 18 Nov, 2007 19:52
Wohnort: Ardagger Markt (Österreich)

Re: MIG/MAG Schweißen

Beitragvon Aynchel » Mi 26 Aug, 2020 09:42

Moin auch
Ich hab den Vorgänger
Bin recht zufrieden damit
Arbeite mit Flaschen von Wiedemann, die gibts auf Armlange beim Autozubehor
Hab Schnellkupplungen am Gas
Für Alu ein 2. Schlauchpaket
und würde das Gerat wieder kaufen

Für Wig hab ich ein sep. WTL Gerat das ich als Inverter Tig gerne aufm Bau einsetze
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 3136
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: MIG/MAG Schweißen

Beitragvon Nanno » Mi 26 Aug, 2020 13:56

Kleiner Hinweis: Aluschweißen geht auch mit MIG, Aludraht und Argon. So schweiße ich die Zylinderköpfe auf, wenn ich viel Material reinbringen muss um einen Brennraum umzugestalten.
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.com/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 16877
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich

Re: MIG/MAG Schweißen

Beitragvon Boscho » Mi 26 Aug, 2020 14:24

Aynchel hat geschrieben:Arbeite mit Flaschen von Wiedemann, die gibts auf Armlange beim Autozubehor

Meinst du eventuell den Widmann? Mit "Wiedemann" find ich jedenfalls nix.
Geduld ist der Schlüssel zur Freude. (Ägyptisches Sprichwort)
Benutzeravatar
Boscho
Vielschreiber
 
Beiträge: 7089
Registriert: Di 15 Mai, 2012 00:50
Wohnort: Oberschwaben

Re: MIG/MAG Schweißen

Beitragvon Aynchel » Mi 26 Aug, 2020 15:50

das mag sein, ich müsst jetzt gucken gehen

das hat die Autoteilebude 3km weiter da
wenn die Pulle leer ist bekomme ich an 5 1/2 Tage die Woche eine neue Flasche im Austausch
und brauch mich nicht um TÜV oder sonstwas zu kümmern
der Service ist mir mehr Wert als am Einkauf ein paar Groschen zu sparen
Zuletzt geändert von Aynchel am Mo 31 Aug, 2020 09:26, insgesamt 1-mal geändert.
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 3136
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: MIG/MAG Schweißen

Beitragvon andi » Do 27 Aug, 2020 13:25

Der Landmaschienen Händler/Werkstätte in meiner Nähe bietet ein Leihmodell an.
Einmalig für 10 Jahre 250€ für die 20l Flasche an, und jede Füllung 60€.
Billiger hätte ich noch nichts gefunden.

Ich hab mir eine kleine Rolle Fülldraht mitgenommen, und werde das einmal ausprobieren.
Wenn ich nicht zufrieden bin, hole ich mir eine Flasche.
Zuletzt geändert von andi am Sa 03 Okt, 2020 12:22, insgesamt 1-mal geändert.
erfolgloser Russenkurbelwellenfeinwuchter,
Benutzeravatar
andi
Vielschreiber
 
Beiträge: 4269
Registriert: So 18 Nov, 2007 19:52
Wohnort: Ardagger Markt (Österreich)

Re: MIG/MAG Schweißen

Beitragvon hiha » Do 27 Aug, 2020 13:37

In D. sind die Flaschenpfand-/Nutzungsrechtsmodelle billger, was man in diversen Foren so liest. Da man mit einer 20l-Flasche sehr weit kommt, teilweise über 1 Jahr und mehr, (sofern man immer schön abdreht) könnte man sich eine in D. holen...
Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 14235
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: MIG/MAG Schweißen

Beitragvon Nanno » Do 27 Aug, 2020 14:15

andi hat geschrieben:Der Landmaschienen Händler/Werkstätte in meiner Nähe bietet ein Leihmodell an.
Einalig für 10 Jahre 250€ für die 20l Flasche an, und jede Füllung 60€.
Billiger hätte ich noch nichts gefunden.


Krakowizer in Linz: 168 für die Flasche und bei Neubefüllung 38 oder 45 für CO2. Argon ist ein bissl teurer.
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.com/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 16877
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich

Re: MIG/MAG Schweißen

Beitragvon andi » Do 27 Aug, 2020 16:46

Krakowizer in Linz: 168 für die Flasche und bei Neubefüllung 38 oder 45 für CO2. Argon ist ein bissl teurer.[/quote]

Interessant :smt023

Mein erster Versuch mit 0,9er Fülldraht von Güde also 08/15
Schweißversuch.png

in der Mitte Standardprogramm 60V
links - 3V
rechts +2V
Hat weniger gespritzt als mit Elektroden, ich denke bevor der Draht nicht verschweißt ist, überleg ich nicht weiter wegen Gas :-D
Zum Dünnblechschweißen noch einen 06er Fülldraht.
Und einen Elektrodenhalter um die vorhandenen Schweißelektroden zu verbrauchen.
Zuletzt geändert von andi am Sa 03 Okt, 2020 12:32, insgesamt 1-mal geändert.
erfolgloser Russenkurbelwellenfeinwuchter,
Benutzeravatar
andi
Vielschreiber
 
Beiträge: 4269
Registriert: So 18 Nov, 2007 19:52
Wohnort: Ardagger Markt (Österreich)

Re: MIG/MAG Schweißen

Beitragvon andi » Sa 03 Okt, 2020 12:31

Der Fülldraht von Güde ist aufgebraucht.
Der ist schön gleichmäßig abgebrannt ohne übermäßig zu spritzen oder Schlacke zu bilden.
Aufgrund dieser Erfahrung habe ich mir diesen Fülldraht geholt https://dbweissenstein.de/produkt/fuell ... -oe-09-mm/
Der ist schei................. spritzt wie deppert! Mit dem bring ich keine schöne Naht zusammen :cry:

Wenn der verbraucht ist, werde ich mir eine Gasflasche holen, is gscheiter :omg:
Vermutlich ist da das Ergebnis eher reproduzierbar.
Der Güde Schweißdraht ist mir zu teuer :smt009
lg
Andi
erfolgloser Russenkurbelwellenfeinwuchter,
Benutzeravatar
andi
Vielschreiber
 
Beiträge: 4269
Registriert: So 18 Nov, 2007 19:52
Wohnort: Ardagger Markt (Österreich)

Re: MIG/MAG Schweißen

Beitragvon andi » Do 08 Okt, 2020 19:02

Nach dem ich mir eine Menge Videos übers Schweißen angesehen habe, und viel gelesen habe, habe ich mich mit den Einstellungen gespielt.
Jetzt brennt der neue Fülldraht sehr zufriedenstellend ab und der Ton beim Schweißen ist wieder ein gleichmäßiges Summen.
Passt wieder :smt023
Meine Schweißnähte schauen deshalb noch immer nicht so toll aus :omg:
Da braucht's noch jede Menge Übung!
erfolgloser Russenkurbelwellenfeinwuchter,
Benutzeravatar
andi
Vielschreiber
 
Beiträge: 4269
Registriert: So 18 Nov, 2007 19:52
Wohnort: Ardagger Markt (Österreich)


Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 19 Gäste

cron