Einzelgenehmigungs-Marathon

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

Einzelgenehmigungs-Marathon

Beitragvon David » Mo 31 Aug, 2020 11:37

Hi Leute,

Es sollte ja eigentlich recht einfach sein, seit 2007, wie ich gelernt habe: Wenn ein Mopped schon mal im EU-Ausland zugelassen war, sollte das auch in Österreich möglich sein.

Woran es bei mir und meiner XT momentan scheitert, sind die technischen Daten. Dafür will die österreichische Behörde so ziemlich alles bis zur Schuhgröße des japanischen Fabrikarbeiters. Nicht einmal die Papiere unserer bekanntermaßen gründlichen deutschen Nachbarn reichen, genausowenig wie eine Kopie eines anderen österreichischen Typenschweins, denn es könnte ja Unterschiede zwischen verschiedenen Baujahren und Ländern geben. Deshalb will man ein technisches Datenblatt des Herstellers, das sich auf die Fahrgestellnummer beziehen muss. Also bei der Österreichischer Yamaha-Generalvertretung nachgefragt. Die muss man erstmal finden: Die wvta Fahrzeugdaten GmbH laut der Liste des BMVIT ist es nämlich nicht, sondern die YAMAHA MOTOR EUROPE N.V., die man unter ya…ha@yamaha-motor.co.at erreicht. Dort hat man zwar rasch und freundlich geantwortet, hat mir aber letzten Endes beschieden, dass man mir „aufgrund des Alters” nicht weiterhelfen könne (ich nehme an, sie haben das Motorrad gemeint). :shock: (Hat mein Weltbild japanischer Motorrad-Herstellers kurzfristig erschüttert.)

Tja. Ich hab jetzt nochmal bei der deutschen Vertretung angefragt, wo sie ja herkommt. Ansonsten wird's wohl nur mit irgendwelchen sauteuren Gutachten gehen – dafür, dass dann auf irgendeinem Zettel die Achslast steht.

Nebenbei hab ich festgestellt, dass es in der Herangehensweise und Service-Qualität der Zulassungsbehörden (ist ja Landessache) ziemliche Unterschiede gibt. Das ist aber mehr was für den Stammtisch – „mit Hinweis auf ein laufendes Verfahren”, wie es immer so schön heißt. :-)

Also keine Fragen und ich fürchte, mir ist auch nicht zu helfen. Wollte nur berichten und vielleicht ergeben sich ja noch irgendwelche Erkenntnisse, die jemand anderem mal helfen. I'll keep you posted!

David
David
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr 07 Aug, 2020 07:52

Re: Einzelgenehmigungs-Marathon

Beitragvon Myke » Mo 31 Aug, 2020 12:58

ich sehe das so, wie die behörde. xt ist gut, nur welche. :gruebel:
genaue angaben könnten hilfreich sein ...
let there be rock !
Benutzeravatar
Myke
Vielschreiber
 
Beiträge: 5183
Registriert: Fr 26 Feb, 2016 06:26
Wohnort: Straßengel, nördl. v. Graz

Re: Einzelgenehmigungs-Marathon

Beitragvon tomcat » Mo 31 Aug, 2020 17:56

@ Myke: er hat's ja geschrieben! Mit Minweis auf ein laufendes Verfahren darf er hier nicht schreiben, worum es geht. ALso blos nicht einmischen, sonst kommt der Kottan, der Schrammel und der Schremser zu dir und fuchteln mit den Handschellen :smt005 !
Gruss, Tom
----------------------------------------------------------------------------------
"I'm a Jazz kind of builder, not rock'n'roll"
Benutzeravatar
tomcat
Vielschreiber
 
Beiträge: 4091
Registriert: Do 15 Mär, 2007 09:39
Wohnort: Wuppertal nördl. von Graz

Re: Einzelgenehmigungs-Marathon

Beitragvon Myke » Mo 31 Aug, 2020 19:11

fürcht ! :wow:
let there be rock !
Benutzeravatar
Myke
Vielschreiber
 
Beiträge: 5183
Registriert: Fr 26 Feb, 2016 06:26
Wohnort: Straßengel, nördl. v. Graz

Re: Einzelgenehmigungs-Marathon

Beitragvon unleash » Mo 31 Aug, 2020 19:28

Das geht mit deutschen Papieren, die Felder sind genormt. Die wollen nicht, die wollen das COC. Das sollte man kriegen können, frage nach einer Zweitschrift. Es gibt auch Firmen, die das besorgen.



Oder mal von da aus suchen

https://www.yamaha-motor.eu/gb/en/conta ... ng-letter/

Ungeprüft!:
https://coceurope.eu/product/certificat ... oc-yamaha/
Sommer 462 Scrambler "Kat-ze" Bj. 2010
Simson SR50 B4 "Moller" Bj. 1985
MZ ES 150 "Hmmtz" Bj. 1966
Kawasaki KLX 250 "Klixe" Bj. 2009
Wanderer SP1 98 Bj. 1937
Benutzeravatar
unleash
Wenigschreiber
 
Beiträge: 448
Registriert: Mi 16 Mai, 2012 18:16
Wohnort: Kreuztal-Littfeld

Re: Einzelgenehmigungs-Marathon

Beitragvon David » Mo 31 Aug, 2020 21:34

unleash hat geschrieben:die wollen das COC. Das sollte man kriegen können, frage nach einer Zweitschrift.

Ich fürchte nicht, nachdem Yamaha auf der von Dir verlinkten Seite selbst schreibt: „This certificate is only able to be produced for vehicles that have been manufactured for use on public roads in Europe, from approximately 2000 onwards”. Das geht sich mit meinem Baujahr 80 halt nicht ganz aus.
David
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr 07 Aug, 2020 07:52

Re: Einzelgenehmigungs-Marathon

Beitragvon Kwak » Di 01 Sep, 2020 06:51

Der Deutsche TÜV könnte vielleicht Helfen.

Die machen export Gutachten und so weiter, da würde ich mal nachfragen.

Wenn du eine Nummer brauchst schicke ich dir die Kontaktdaten von einem Kompetenten Ansprechpartner.
Benutzeravatar
Kwak
Wenigschreiber
 
Beiträge: 203
Registriert: Mo 28 Jan, 2008 17:06

Re: Einzelgenehmigungs-Marathon

Beitragvon unleash » Di 01 Sep, 2020 07:39

Du hast recht, ich hatte in der Kürze die 2007 falsch interpretiert. Wer lesen kann ...

Da dieser Teil des Forums öffentlich einsehbar ist, schreibe ich Dir per PN.
Sommer 462 Scrambler "Kat-ze" Bj. 2010
Simson SR50 B4 "Moller" Bj. 1985
MZ ES 150 "Hmmtz" Bj. 1966
Kawasaki KLX 250 "Klixe" Bj. 2009
Wanderer SP1 98 Bj. 1937
Benutzeravatar
unleash
Wenigschreiber
 
Beiträge: 448
Registriert: Mi 16 Mai, 2012 18:16
Wohnort: Kreuztal-Littfeld

Re: Einzelgenehmigungs-Marathon

Beitragvon motorang » Fr 04 Sep, 2020 05:27

Da will schlicht einer nicht. Versuch mal mit dem Leiter der Prüfstelle zu reden und mach ihm klar dass es vom Hersteller nix mehr gibt, die XT500 in D und A aber gleich ist (gleicher Typ, die ersten drei Stellen der Fahrgestellnummer). Es gibt auch eine interne Typnummer die nicht aus der VIN hervorgeht. Intern sind die Modelle 1980-1983 ident.
Und: Suche nach einem Typenschein einer XT500 des gleichen Baujahres in A. Ha- gefunden! Ich hab eine 1983er :D

Siehe:
https://www.xt500.ch/rahmennummern.html

KEDO hat anscheinend das Originalfiche ... http://www.xt-500.de/technik/nummern.html

Daraus geht auch hervor dass es kein Österreichmodell gab. Das Österreichmodell ist das Europamodell.


Gryße!
Andreas, der motorang

PS: PN mal dem cruso hier im Forum, der hat auch seine Erfahrungen mit der Behörde, vielleicht kann er Dir einen Tipp geben
Keepin' the Horse Between Me and the Ground.
(Seasick Steve, eighth album, October 7, 2016)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21095
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Einzelgenehmigungs-Marathon

Beitragvon Cruso » Fr 04 Sep, 2020 07:09

Hallo,
Ich hab meine Project in Wien abgebrochen und mich an ein Forumsmitglied gewannt.
Die Forderungen wären in den kurzen Fristen nicht zu erfüllen gewesen.
Pn mir mal den Namen des Prüfers.
Das Gutachten sei nicht schlüssig .

Gruss Stefan
Cruso
Wenigschreiber
 
Beiträge: 297
Registriert: Mi 15 Okt, 2008 19:37
Wohnort: Leopoldstadt


Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Richy und 10 Gäste