Spiegelkleber

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

Re: Blöd, aber nicht wirklich schlimm [Lächerlichjammerfred]

Beitragvon Rostreiter » Sa 27 Feb, 2021 19:49

Richy hat geschrieben:Das Klebeband möchte ich sehen, was auf einer Daumennagelgroßen Fläche einen 500g Rückspiegel so hält, dass er beim einstellen oder dranstoßen nicht von selber wieder abfällt.
Wär schön, wenn es sowas gäbe, allein, ich glaube nicht daran...



Butylkautschukband, beidseits klebend!

Ich würds in Dicke mind. 2 mm verwenden.

Wird im Fahrzeugbau an diversen Stellen verwendet, z.b. waren damit die Aluschriftzüge von Jamaha auf meinem Tank 40 Jahre drauf und beim abziehen voll intakt. Wohnmobile werden damit abgedichtet, dabei wird Alu mit Holz verklebt.

Ist günstig; So bis 100 Grad temperaturbeständig, Rückstandslos entfernbar. Ein Versuch ists allemal wert. Ich habe damit meine Oberlichtgläser auf der Garage angeklebt und abgedichtet, da brennt so richtig die Sonne drauf.

Sers,

Albin
Triebgesteuert

"Lieber erfolgreich basteln, als ewig schrauben!"
Rostreiter
Wenigschreiber
 
Beiträge: 560
Registriert: Mo 06 Nov, 2017 22:03
Wohnort: Im Land der Fünf Faßl Bier

Re: Spiegelkleber

Beitragvon motorang » So 28 Feb, 2021 07:11

Mein Spiegel im Ford hat mit Superkleber gehalten. Du klebst da zwei steife Teile zusammen (Spiegelhalter auf Glas), und ein weiches Band gibt unter Vibration oder Eigengewicht oder spätestens beim Einstellen/Abblenden des Spiegels immer wieder ein Stück nach, und das nackelt sich lose, weil die Klebefläche zu klein und der Hebel zu groß ist.
Wir haben da ein paar Versuche unternommen damals. Auch mit gutem 3M Doppelklebeband.
Ganz normaler Superkleber hat dann 6 Wochen australische Rüttelpisten durchgehalten.
So halt meine Erfahrung.

Gryße!
Andreas, der motorang
-------------------
Je weniger sich an die Regeln halten, umso länger dauert die Scheiße.
Je weniger sich impfen lassen, umso länger dauert die Scheiße.
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21698
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Spiegelkleber

Beitragvon Richy » So 28 Feb, 2021 09:33

Was meinst du mit "Superkleber"? Sekundenkleber?

Den habe ich nämlich probiert, alles schön entfettet mit Bremsenreiniger, rangehalten, fiel sofort wieder ab. Problem ist halt auch, dass die Scheibe gewölbt ist und der Fuß nicht, dadurch ist der Spalt nicht gleichmässig. Bei den Klebesets ist immer ein Stück Gewebe dabei, damit der Kleber nicht davonlaufen kann.
Das beste Werkzeug ist ein Tand in des tumben Toren Hand.
(eigene Erfahrung)
Benutzeravatar
Richy
Vielschreiber
 
Beiträge: 5568
Registriert: Mi 30 Sep, 2009 21:28
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

Re: Spiegelkleber

Beitragvon motorang » So 28 Feb, 2021 20:12

Jo, Cyanacrylat.
-------------------
Je weniger sich an die Regeln halten, umso länger dauert die Scheiße.
Je weniger sich impfen lassen, umso länger dauert die Scheiße.
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21698
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Spiegelkleber

Beitragvon butzehund » Mo 01 Mär, 2021 06:15

Ich nehme für fast alles zum festkleben das Innotec Adheseal oder Innotec Powerbond-auch für Spiegelglas.
Habe angefangene Kartuschen hier-könnte ich gerne versenden.
Gruß,
Lutz
butzehund
Wenigschreiber
 
Beiträge: 410
Registriert: Do 02 Feb, 2017 10:47
Wohnort: Birstein-Vogelsberg

Re: Spiegelkleber

Beitragvon gatsch.hupfa » Mo 01 Mär, 2021 06:27

Die Kontaktfläche vergrössern ist keine Option?
Karosseriescheibe o.Ä. unten mit Senkkopfschrauben an den Fuß spaxen oder so?
4 daumennagelgroß ist ja noch immer nicht riesig, sprich unauffällig.
Benutzeravatar
gatsch.hupfa
Vielschreiber
 
Beiträge: 2268
Registriert: Di 20 Jan, 2015 14:38
Wohnort: südlich von Wien

Re: Spiegelkleber

Beitragvon urban » Mo 01 Mär, 2021 09:01

Schau doch Mal beim Autoscheibenfritzen vor Ort vorbei. Die müssten das doch auch immer ankleben bei neuer Scheibe.
Evtl machen die das für Kaffeegeld...
Stur lächeln und winken.
Es ist die Pflicht eines Motorradfahrers Motorrad zu fahren!
Es ist die Pflicht eines Gomphonauten, seinen Gomph zu gomphen!
Benutzeravatar
urban
der Gomphotreiber
 
Beiträge: 3234
Registriert: Do 13 Jan, 2011 19:47

Re: Spiegelkleber

Beitragvon Richy » Mo 01 Mär, 2021 10:11

Irgendwelche Basteleien möchte ich nicht vornehmen, da der wagen ja ganz gut dasteht und noch verkauft werden soll. Zumal das ja vorher uber 20 Jahre gehalten hat...
Die Idee mit den Scheibenfritzen kann ich ja mal verfolgen. Ich informiere mich mal...
Das beste Werkzeug ist ein Tand in des tumben Toren Hand.
(eigene Erfahrung)
Benutzeravatar
Richy
Vielschreiber
 
Beiträge: 5568
Registriert: Mi 30 Sep, 2009 21:28
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

Re: Spiegelkleber

Beitragvon Mister B » Mo 01 Mär, 2021 17:30

JB weld plastic bonder

Klebt wahnsinnig, damit habe ich sogar das abgebrochene Druckentlüftungsventil
des Soda Stream hingeklebt.

Grüße
MB
Benutzeravatar
Mister B
Vielschreiber
 
Beiträge: 2403
Registriert: Do 23 Jun, 2005 14:34
Wohnort: München

Re: Spiegelkleber

Beitragvon Richy » Sa 10 Apr, 2021 11:51

Um das mal aufzulösen:

Hab den Spiegel nun mittels dem billigsten Mittel angeklebt, das ich finden konnte:
https://www.amazon.de/gp/product/B001CZODIC

Von Vorteil war sicher, dass ich die Befestigungsplatte doch vom Spiegel durch drehen lösen konnte und so der Kleber in Ruhe ohne Last trocknen konnte.

Thema erledigt. :smt023
Das beste Werkzeug ist ein Tand in des tumben Toren Hand.
(eigene Erfahrung)
Benutzeravatar
Richy
Vielschreiber
 
Beiträge: 5568
Registriert: Mi 30 Sep, 2009 21:28
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

Re: Spiegelkleber

Beitragvon gatsch.hupfa » Sa 10 Apr, 2021 12:08

Wofür ist da ein "Maschengewebe" dabei?
Benutzeravatar
gatsch.hupfa
Vielschreiber
 
Beiträge: 2268
Registriert: Di 20 Jan, 2015 14:38
Wohnort: südlich von Wien

Re: Spiegelkleber

Beitragvon Richy » Sa 10 Apr, 2021 13:16

gatsch.hupfa hat geschrieben:Wofür ist da ein "Maschengewebe" dabei?

Das haben alle Spiegelkleber. Ich denke, das ist dafür da, um die Unebenheiten zwischen den beiden Flächen auszugleichen und zugleich als Schutz, dass der Kleber nicht davonläuft. Würden beide Flächen sehr gut zusammenpassen, wäre das Gewebe sicher nicht nötig.
Das beste Werkzeug ist ein Tand in des tumben Toren Hand.
(eigene Erfahrung)
Benutzeravatar
Richy
Vielschreiber
 
Beiträge: 5568
Registriert: Mi 30 Sep, 2009 21:28
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

Re: Spiegelkleber

Beitragvon Boscho » Sa 10 Apr, 2021 15:03

Es gibt Kleber, die für die Haftung eine gewisse Mindeststärke der Kleberschicht benötigen. Vielleicht wird durch das Gewebe einfach sichergestellt, dass der Kleber sich nicht durch Anpressen nach seitwärts vertschüsst? :gruebel:
Geduld ist der Schlüssel zur Freude. (Ägyptisches Sprichwort)
Benutzeravatar
Boscho
Vielschreiber
 
Beiträge: 7890
Registriert: Di 15 Mai, 2012 00:50
Wohnort: Oberschwaben

Re: Spiegelkleber

Beitragvon Dreckbratze » Sa 10 Apr, 2021 18:07

vermutlich denselben Zweck wie Streckmetall beim Verputzen?!
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 16705
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Vorherige

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 24 Gäste