Anratung gesucht: Dremel? Proxxon? Zeuch?

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

Anratung gesucht: Dremel? Proxxon? Zeuch?

Beitragvon fleisspelz » So 04 Apr, 2021 14:10

Ich möchte mir ein hochwertiges Feinbearbeitungs-Werkzeug zulegen.
Welche ist sinnvoll?
..........................
Und immer wenn wir lachen stirbt irgendwo ein Problem.
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 23904
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Spessart

Re: Anratung gesucht: Dremel? Proxxon? Zeuch?

Beitragvon nattes » So 04 Apr, 2021 14:23

Ich hab beides und bin zufrieden. Allerdings mit 240V Motörchen. Die Akkuvarianten waren mir alle zu leistungsschwach. Das kann sich aber inzwischen geändert haben, da diese Erfahrungen schon ein paar Jahre zurück liegen.
Bild
nattes
Vielschreiber
 
Beiträge: 3918
Registriert: Fr 02 Feb, 2007 21:41
Wohnort: OWL

Re: Anratung gesucht: Dremel? Proxxon? Zeuch?

Beitragvon BMW maniac » So 04 Apr, 2021 14:58

Moin Justus,

mir ist schon mal ein original "Dremel" spontan verreckt.

Ich bin aktuell am hadern, ob ich mir nicht einen "Druckluft Stabschleifer" (-> guggeln) zulegen soll.
Gibt es günstig ab 20,- EUR aber auch hochwertig, z.B. von Hazet u.a.

Vielleicht eine Überlegung wert.

Grüße
Andreas
Mir kann man alles verkaufen, Hauptsache es ist schwarz,
hat zwei, drei oder vier Räder und ist von BMW :D
Benutzeravatar
BMW maniac
Wenigschreiber
 
Beiträge: 464
Registriert: So 08 Dez, 2013 17:19
Wohnort: südlich Stuttgart

Re: Anratung gesucht: Dremel? Proxxon? Zeuch?

Beitragvon motorang » So 04 Apr, 2021 15:00

Ich hab zwei Proxxon verschlissen (230V mit Defekten an Lagerung und Elektronik) und bin seit einigen Jahren bei einem Dremel Akkugerät gelandet. Mit Wechselakku eine klasse Sache, befällt mir besser als der Proxxon, subjektiv. Beim Zubehör mische ich wild, die biegsame Welle ist zB Proxxon ...

Gryße!
Andreas, der motorang
-------------------
Je weniger sich an die Regeln halten, umso länger dauert die Scheiße.
Je weniger sich impfen lassen, umso länger dauert die Scheiße.
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21698
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Anratung gesucht: Dremel? Proxxon? Zeuch?

Beitragvon schnupfhuhn » So 04 Apr, 2021 15:21

Wenn es massiver sein soll: Geradeschleifer von Metabo, dazu biegsame Welle, z.B. die von Wabeco.
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Vielschreiber
 
Beiträge: 2638
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: Anratung gesucht: Dremel? Proxxon? Zeuch?

Beitragvon KNEPTA » So 04 Apr, 2021 19:49

Dremel hab ich entsorgt. Das vordere Lager ließ sich nicht wechseln :omg:
Jetzt hab ich einen von Proxxon und das Zeug hält. Druckluftschleifer eignen sich für filigrane Sachen eher weniger.
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
Bdd. Ein Tag wie eine Woche.
Nix is gölber wie Gölb wie Gröllgölb sölber
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 15304
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: Anratung gesucht: Dremel? Proxxon? Zeuch?

Beitragvon Gustav » So 04 Apr, 2021 20:01

schnupfhuhn hat geschrieben:Wenn es massiver sein soll: Geradeschleifer von Metabo, dazu biegsame Welle, z.B. die von Wabeco.

Biegsame Welle von Flott, Geradschleifer von Bosch - 2 Drehzahlserien, Proxxon ist Top, Pferd elektr. Feile
Bandsäge für Metall von Flex-2 Modelle,...

Gustav
Gustav
Wenigschreiber
 
Beiträge: 639
Registriert: Do 13 Jul, 2017 15:05

Re: Anratung gesucht: Dremel? Proxxon? Zeuch?

Beitragvon Nanno » So 04 Apr, 2021 20:43

Ich hab für Kleinzeugs den Proxxon, auch wenn ich mir etwas mehr Wumms wünschen würde fürs Kanäle bearbeiten. Für alle normalen Sachen find' ich den aber super, besonders das Werkzeug-lose Spannfutter hab ich beim Dremel-Klon den ich davor hatte vermisst.
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.com/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 17410
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Anratung gesucht: Dremel? Proxxon? Zeuch?

Beitragvon Boscho » So 04 Apr, 2021 20:53

Bei Proxxon muss man unterscheiden: es gibt den Feinbohrschleifer und den Industriebohrschleifer. Über den Feinbohrschleifer kann ich nichts sagen. Den Industriebohrschleifer empfand ich als kraftvoll und haltbar.
Geduld ist der Schlüssel zur Freude. (Ägyptisches Sprichwort)
Benutzeravatar
Boscho
Vielschreiber
 
Beiträge: 7890
Registriert: Di 15 Mai, 2012 00:50
Wohnort: Oberschwaben

Re: Anratung gesucht: Dremel? Proxxon? Zeuch?

Beitragvon Rostreiter » So 04 Apr, 2021 21:41

Den Dremel habe ich als Schrott entsorgt. Ein Noname tut mit Proxxonwerkzeugen nun seinen Dienst. Den Dremel fand ich auch in der Handhabung wegen feiner Vibrationen unangenehm und die schrille Lautstärke nervte. Ich war immer froh wenn ich ihn ausschalten konnte. Allerdings war er schlanker als das Noname. In beengten Situationen dadurch besser einsetzbar.

Sers,

Albin
Triebgesteuert

"Lieber erfolgreich basteln, als ewig schrauben!"
Rostreiter
Wenigschreiber
 
Beiträge: 560
Registriert: Mo 06 Nov, 2017 22:03
Wohnort: Im Land der Fünf Faßl Bier

Re: Anratung gesucht: Dremel? Proxxon? Zeuch?

Beitragvon Boscho » Mo 05 Apr, 2021 07:29

Gerade per Zufall gefunden: https://www.contorion.de/drucklufttechn ... m-97391257 - nur mal als Beispiel dafür, wie klein ein Druckluft-Stabschleifer sein kann. Ob das Teil was taugt, kann ich nicht beurteilen. In ähnlicher Größe gibt es das aber sicher auch noch anderswo.
Geduld ist der Schlüssel zur Freude. (Ägyptisches Sprichwort)
Benutzeravatar
Boscho
Vielschreiber
 
Beiträge: 7890
Registriert: Di 15 Mai, 2012 00:50
Wohnort: Oberschwaben

Re: Anratung gesucht: Dremel? Proxxon? Zeuch?

Beitragvon Nanno » Mo 05 Apr, 2021 07:50

Boscho hat geschrieben: Über den Feinbohrschleifer kann ich nichts sagen. Den Industriebohrschleifer empfand ich als kraftvoll und haltbar.


Grad nachgeschaut, ich hab den Feinbohrschleifer. Für alles was mehr Wumms braucht, hab ich mir zwischenzeitlich (vor 5-6 Jahren) einen gebrauchten Bosch Geradschleifer GGS28LCE gekauft.
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.com/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 17410
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Anratung gesucht: Dremel? Proxxon? Zeuch?

Beitragvon kohai » Mi 07 Apr, 2021 07:24

Habe einen dremel bin aber leider nicht überzeugt. das Zeug taugt nicht sehr viel.

Gruß,kohai
kohai
Vielschreiber
 
Beiträge: 1935
Registriert: Mi 01 Apr, 2009 21:10

Re: Anratung gesucht: Dremel? Proxxon? Zeuch?

Beitragvon Arne » Mi 07 Apr, 2021 07:33

ich hab einen Proxon, einen Noname und einen Dremel,
es kommt drauf an was für Arbeiten damit ausgeführt werden sollen, beim Proxon und Noname hab ich den Motor oder Elektronik geschrottet, den Dremel hab ich noch nicht so hart gebraucht.
Des is aber Bastlerzeugs.
may the bridges i burn light the way
Benutzeravatar
Arne
Vielschreiber
 
Beiträge: 4937
Registriert: Di 22 Sep, 2009 14:38
Wohnort: 64686 Lautertal

Re: Anratung gesucht: Dremel? Proxxon? Zeuch?

Beitragvon Zimmi » Mi 07 Apr, 2021 07:38

Ich hab einen No-Name-Schleifer geschrottet, als ich den Russenluftfilter auf Papiereinsatz umgestrickt habe. Da ist innen ein Rohr mit ca. 1 mm Wandstärke, Durchmesser ca. 10 cm, das zu diesem Zweck rausgeflext werden wollte. Hat mich einige Scheiben gekostet und am Ende ist der Motor vom Schleifer durchgebrannt.
Seither hab ich einen gebrauchten Proxxon im Einsatz, der zwar einen nicht lokalisierbaren Wackler hat, aber ansonsten einwandfrei funktioniert, auch im härteren Einsatz. OK, ich mache inzwischen etwas zeitiger Pause, wenn das Geraffel warm wird. :floet:
Außerdem habe ich noch ein No-Name-Gerät aus dem Nachlass meines Vaters, das ich aber noch nicht viel benutzt habe. Wird deutlich schneller warm als der Proxxon.
Aus meiner Sicht spricht also einiges für Proxxon...
Do not take life too seriously. You will never get out of it alive.
- Elbert Hubbard -
Benutzeravatar
Zimmi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2832
Registriert: Do 31 Aug, 2017 11:07
Wohnort: öschtliche Ooooschdalb

Nächste

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste