Verölte Bremsbeläge wiederverwenden ?

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

Verölte Bremsbeläge wiederverwenden ?

Beitragvon andi » So 04 Apr, 2021 14:50

Ich hätte noch eine Frage,
Kann man verölte Bremsbeläge reinigen und wiederverwenden ?

Der Hintergrund, die Ural die ich gerade betreue, hat anscheinend nagelneue aber verölte Bremsbeläge.
Die wurden anscheinend vor kurzem getaucht, ohne sich um die Ursache der Ölflut zu kümmern :omg:

lg
Andi
erfolgloser Russenkurbelwellenfeinwuchter,
Benutzeravatar
andi
Vielschreiber
 
Beiträge: 4593
Registriert: So 18 Nov, 2007 19:52
Wohnort: Ardagger Markt (Österreich)

Re: Verölte Bremsbeläge wiederverwenden ?

Beitragvon motorang » So 04 Apr, 2021 14:58

Man sagt, ja.

Öl rausbrennen, mit der Heißluftpistole, bis es nicht mehr raucht.

Auf eigene Gefahr.

Gryße!
Andreas, der motorang
-------------------
Je weniger sich an die Regeln halten, umso länger dauert die Scheiße.
Je weniger sich impfen lassen, umso länger dauert die Scheiße.
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21696
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Verölte Bremsbeläge wiederverwenden ?

Beitragvon Dreckbratze » So 04 Apr, 2021 15:12

besteht da nicht die Gefahr, dass der Kleber sich löst?
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 16697
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Verölte Bremsbeläge wiederverwenden ?

Beitragvon Uwe Steinbrecher » So 04 Apr, 2021 15:16

Dreckbratze hat geschrieben:besteht da nicht die Gefahr, dass der Kleber sich löst?

Wenn sich Bremsbeläge beim Einsatz einer Heißklebepistole lösen, haben sie nichts am Motorrad zu suchen!
Stichwort glühende Bremsscheiben :wink:
„Erst wenn die Mutigen klug und die Klugen mutig geworden sind, wird das zu spüren sein, was irrtümlicherweise schon oft festgestellt wurde: ein Fortschritt der Menschheit.“
Erich Kästner
Benutzeravatar
Uwe Steinbrecher
Vielschreiber
 
Beiträge: 3841
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 12:25
Wohnort: Neuenstadt

Re: Verölte Bremsbeläge wiederverwenden ?

Beitragvon schnupfhuhn » So 04 Apr, 2021 15:19

Wenn es mein Motorrad wäre und nur die Hinterbremse, kein Problem. Wenn es für den Kollegen ist der Dir die Maschine hingestellt hat: willst Du Dir da echt die Verantwortung aufladen, nach Sachverstand und Liebe zum Detail klingt das bei dem ja gerade nicht? Du weißt ja, Schuld ist immer der, der es zuletzt angelangt hat. :roll:
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Vielschreiber
 
Beiträge: 2636
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: Verölte Bremsbeläge wiederverwenden ?

Beitragvon fleisspelz » So 04 Apr, 2021 15:24

Mach doch den Kram neu. Wenn es an den paar Groschen kneift ist's eh besser, wenn das Mopped stehen bleibt ...
..........................
Wer mich beleidigt bestimme immer noch ich!
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 23896
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Spessart

Re: Verölte Bremsbeläge wiederverwenden ?

Beitragvon Lindi » So 04 Apr, 2021 15:47

Auf jeden Fall erneuern!
Viele Grüße

Dirk
Benutzeravatar
Lindi
Vielschreiber
 
Beiträge: 8652
Registriert: Mi 04 Aug, 2010 22:49
Wohnort: Kasseler Berge ;-)

Re: Verölte Bremsbeläge wiederverwenden ?

Beitragvon Dreckbratze » So 04 Apr, 2021 15:52

Das sehe ich wie der Justus.

@Uwe: Guter Einwand, aber meine Heissluftpistole bringt immerhin 550°, ist schon nicht wenig, finde ich. Und meine Beläge am MZ Hinterrad haben sich durch Überhitzung beim letzten TT vom Träger gelöst :wink:
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 16697
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Verölte Bremsbeläge wiederverwenden ?

Beitragvon sejerlänner jong » So 04 Apr, 2021 16:19

Nein! Neu
Karsten
Benutzeravatar
sejerlänner jong
Vielschreiber
 
Beiträge: 2289
Registriert: Mo 22 Apr, 2013 11:46
Wohnort: Kreuztal

Re: Verölte Bremsbeläge wiederverwenden ?

Beitragvon Richy » So 04 Apr, 2021 16:32

Meine Kupplung an der /5 wurde vor vielen Jahren, kurz nachdem ich sie neu gemacht hab, durch einen kaputten Simmerring stark verölt. Ich hab sie damals in einem Backofen bei 250°C "freigebrannt".
Dennoch ist bei jedm Saisonbeginn die Kupplung anfangs öfter mal am Rutschen. Bei einer Bremse würde ich das nicht akzeptieren...
Das beste Werkzeug ist ein Tand in des tumben Toren Hand.
(eigene Erfahrung)
Benutzeravatar
Richy
Vielschreiber
 
Beiträge: 5558
Registriert: Mi 30 Sep, 2009 21:28
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

Re: Verölte Bremsbeläge wiederverwenden ?

Beitragvon nattes » So 04 Apr, 2021 16:43

Ich hab beim lesen ja zuerst aufs Datum geschaut. Aber heute ist ja schon der Vierte.

Wenn das vor 50 Jahren Leute gemacht haben, weil die Kohle einfach fehlte, dann kann ich da noch irgendwo ein kleine wenig Verständnis für aufbringen...
Bild
nattes
Vielschreiber
 
Beiträge: 3917
Registriert: Fr 02 Feb, 2007 21:41
Wohnort: OWL

Re: Verölte Bremsbeläge wiederverwenden ?

Beitragvon Jonas » So 04 Apr, 2021 16:50

Als ich seinerzeit die Vorderbremse der MZ auf Duplexbremse umgebaut habe, hab ich die speckig-verölt aussehenden Honda-Bremsbacken spaßeshalber mal in den Backofen gelegt. Da kam eine Schmiere aus den Belägen raus, unglaublich... Also einmal neu kaufen bitte, das war mir dann doch zu heikel.
"Hinterher hat man's meist vorher gewusst." (Horst Evers)
Benutzeravatar
Jonas
Vielschreiber
 
Beiträge: 1203
Registriert: Mi 20 Mär, 2013 14:28
Wohnort: Siegen

Re: Verölte Bremsbeläge wiederverwenden ?

Beitragvon andi » So 04 Apr, 2021 17:28

Danke Leute, mir ging's eigentlich drum, ob es eine sinnvolle Alternative für neu gibt.
Ich hab mich mit dem Thema noch nie beschäftigt :wink:

Ich persönlich würde die Bremsbeläge immer tauschen.
Ich werde das mit dem Besitzer besprechen, ich werde neu Belegen von da empfehlen https://www.bremsbacke.at/
Die "roten Beläge" sind wirklich gut.

Eigentlich will ich mich ja überhaupt nicht um die Ural kümmern. I konnte nur nicht nein sagen :omg:

Weil eigentlich müsste man die Radlager wechseln, die Bremsen neu belegen und einstellen, alle Schrauben nachziehen, ned mal die vom Lima Lüfterrad war angezogen und das erwartet man wirklich nicht :omg:
Die Vergaser noch etwas justieren, die vergammelte Elektrik zur Arbeit überreden und was weiß ich noch ........
Andi
erfolgloser Russenkurbelwellenfeinwuchter,
Benutzeravatar
andi
Vielschreiber
 
Beiträge: 4593
Registriert: So 18 Nov, 2007 19:52
Wohnort: Ardagger Markt (Österreich)

Re: Verölte Bremsbeläge wiederverwenden ?

Beitragvon KNEPTA » So 04 Apr, 2021 17:42

Wenn ich bei der Knepta jedesmal hinten neue Bremsbacken verbaut hätte wenn sie verölt waren... ich hab sie gscheit mit Bremsenreiniger ausgewaschen.
Aber ich hatte ja nix...
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
Bdd. Ein Tag wie eine Woche.
Nix is gölber wie Gölb wie Gröllgölb sölber
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 15289
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: Verölte Bremsbeläge wiederverwenden ?

Beitragvon Dreckbratze » So 04 Apr, 2021 17:47

was kostet ein Satz Beläge?
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 16697
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Nächste

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste