Anratung Schwimmerkammer Gewinde ausgerissen

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

Re: Anratung Schwimmerkammer Gewinde ausgerissen

Beitragvon motorang » Mo 05 Apr, 2021 09:10

Jo
mea culpa :D
98501-04014 .SCREW, Pan head

Dass man da Innensechskantschrauben nimmt ist hoffentlich klar

Gryße!
Andreas, der motorang
-------------------
Je weniger sich an die Regeln halten, umso länger dauert die Scheiße.
Je weniger sich impfen lassen, umso länger dauert die Scheiße.
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21698
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Anratung Schwimmerkammer Gewinde ausgerissen

Beitragvon Straßenschrauber » Mo 05 Apr, 2021 09:12

Super, danke für's Kümmern!
Hans und Wolfgang lagen richtig.

Da sind schon Inbus drin.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 5806
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Anratung Schwimmerkammer Gewinde ausgerissen

Beitragvon Straßenschrauber » So 20 Jun, 2021 15:53

Jetzt ist es soweit, der Vergaser muß mal wieder raus.
Helicoil M4 will ich mir nicht anschaffen, das wird selten gebraucht.
Auf M5 will ich auch nicht gehen, das wird mir sonst unterwegs garantiert mal Probleme machen, wenn eine von 4 Schrauben anders ist.

Da hier eine inzwischen brauchbare Drehmaschine steht, denke ich daran, eine (Bund-)Buchse anzufertigen und mit einem Dorn von oben in die auf 5 mm aufgebohrte Bohrung einzupressen.
Ich dachte an Übermaßpassung H7/p6, aus der Tabelle lese ich 15 µ Übermaß.
Lieg ich da richtig? Kann das so funktionieren?

Auf 1/100 zu arbeiten trau ich mir inzwischen zu, vielleicht schaff ich es ja, mit dem Außenmaß der Buchse irgendwo zwischen 5,01 und 5,02 rauszukommen (näher an 5,02 als an 5,01).
Rundmaterial (wahrscheinlich Messing) hab ich hier, Stahl sowieso.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 5806
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Anratung Schwimmerkammer Gewinde ausgerissen

Beitragvon Lederclaus » Mo 21 Jun, 2021 08:27

Ich würde bei so einem weichen Material nicht auf Preßpassung gehen, sondern lieber mit Loctite "Fügen Welle/Nabe" arbeiten. Also die Produktbeschreibung lesen und den Mindest-Klebespalt einhalten.
Kleber auftragen, fügen, festschrauben und min. 12 Stunden in Ruhe lassen. Danach hast Du eine wirklich brauchbare Verindung.
"...the difference between driving a car and climbing onto a motorcycle is the difference between watching TV & actually living your life " Dave Karlotski
Benutzeravatar
Lederclaus
Vielschreiber
 
Beiträge: 3638
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 20:14
Wohnort: Hammaburg

Re: Anratung Schwimmerkammer Gewinde ausgerissen

Beitragvon Straßenschrauber » Mo 21 Jun, 2021 09:16

Danke!
Fürs Kleben reicht meine Genauigkeit allemal.
Loctite 638: Spalt 0.05 bis 0,25 mm, Endfestigkeit besser bei kleinem Spalt.

Selbst wenn die Klebung bescheiden halten sollte: Mit einem Bund wird das funktionieren.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 5806
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Anratung Schwimmerkammer Gewinde ausgerissen

Beitragvon Lederclaus » Di 22 Jun, 2021 08:05

Die Klebung wird halten. Ich mache das öfter. Mit Bund sowieso, der wäre für mich auch selbstverständlich.
"...the difference between driving a car and climbing onto a motorcycle is the difference between watching TV & actually living your life " Dave Karlotski
Benutzeravatar
Lederclaus
Vielschreiber
 
Beiträge: 3638
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 20:14
Wohnort: Hammaburg

Re: Anratung Schwimmerkammer Gewinde ausgerissen

Beitragvon Straßenschrauber » Di 22 Jun, 2021 21:53

So habe ich es dann getan.
1/10 hätte auch gereicht, die Erweiterung der Bohrung im Vergasergehäuse auf 5 mm war höchstens im Zehntelbereich.
Die alte Standbohrmaschine ...

Ich hätte gerne auf der Drehbank gebohrt, aber mir fiel nicht ein, wie ich den Vergaser da hätte einspannen können.
Auch nicht mit Bohrer im Drehfutter.

Die Klebung (Loctite 638) laß ich bis morgen in Ruhe.
Bilder sind mit dem Telefon nix geworden, Nahbereich ist da immer schwierig.
Morgen versuch ich es mit einer Kamera.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 5806
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Anratung Schwimmerkammer Gewinde ausgerissen

Beitragvon Straßenschrauber » Mi 23 Jun, 2021 15:16

Fertig, hält.
Sieht auf dem Foto furchtbar aus.
Ich hatte alles mit Bremsenreiniger geflutet, deswegen.
Dateianhänge
Buchse_Schwimmerkammerdeckel.JPG
Buchse_Schwimmerkammerdeckel.JPG (147.17 KiB) 76-mal betrachtet
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 5806
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Anratung Schwimmerkammer Gewinde ausgerissen

Beitragvon superknuffi » Mi 23 Jun, 2021 19:57

Sieht einwandfrei rustikal, äh, funktional aus :smt023
"Wenn man das Mopped parkt, sich beim weggehen umdreht und NICHT denkt "was für eine geile Reibm", dann macht es ja irgendwie alles keinen Sinn."
superknuffi
Wenigschreiber
 
Beiträge: 917
Registriert: Di 29 Mai, 2012 19:29
Wohnort: Ingenried/Obb.

Re: Anratung Schwimmerkammer Gewinde ausgerissen

Beitragvon Straßenschrauber » Mi 23 Jun, 2021 21:28

Jo.
Als ich das Foto gesehen habe, hab ich mich erschrocken.
In echt sieht das ok aus.
Vielleicht mach ich noch ein besseres Bild im eingebauten Zustand, fürs Ego :ugly:
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 5806
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Vorherige

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: gost, Graup und 12 Gäste