Endantrieb XS850

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

Re: Endantrieb XS850

Beitragvon Dreckbratze » Fr 09 Apr, 2021 17:40

Genau. DER Mann für XS1100. TT Fahrer dürften ihn kennen.
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 16677
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Endantrieb XS850

Beitragvon sejerlänner jong » Fr 09 Apr, 2021 17:41

Mir wurde eben der Tipp gegeben im Dreiradler den Bill zu fragen. Wäre der Spezi und günstig.
Meier wäre Notfalls eine Adresse. Vergleichbar mit dem Müden B.
1. Warten ob Tom etwas hat
2. Bill anrufen
Ich denke das klappt.

Der neue Reifen ist montiert.
Benutzeravatar
sejerlänner jong
Vielschreiber
 
Beiträge: 2277
Registriert: Mo 22 Apr, 2013 11:46
Wohnort: Kreuztal

Re: Endantrieb XS850

Beitragvon Dreckbratze » Fr 09 Apr, 2021 17:59

Tom und Bill :lol: Dann viel Glück, hoffentlich singen die nicht.
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 16677
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Endantrieb XS850

Beitragvon Laternenschrauber » Fr 09 Apr, 2021 18:58

Dreckbratze hat geschrieben:Tom und Bill :lol: Dann viel Glück, hoffentlich singen die nicht.


:rofl:
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials. Bild
Laternenschrauber
Wenigschreiber
 
Beiträge: 920
Registriert: Mo 04 Nov, 2019 19:28

Re: Endantrieb XS850

Beitragvon sejerlänner jong » Sa 10 Apr, 2021 08:21

Die Rettung liegt in Neuss.
Bei eBay Kleinanzeigen wird ein Radsatz für 30€ angeboten. Jetzt nur noch abholen.
Ein guter Tag
Dateianhänge
IMG_20210410_091841.jpg
Benutzeravatar
sejerlänner jong
Vielschreiber
 
Beiträge: 2277
Registriert: Mo 22 Apr, 2013 11:46
Wohnort: Kreuztal

Re: Endantrieb XS850

Beitragvon Nanno » Sa 10 Apr, 2021 08:25

11er XS oder gibts tatsächlich mehrere Maße für den Haltering-Lochkreis?
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.com/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 17399
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Endantrieb XS850

Beitragvon sejerlänner jong » Sa 10 Apr, 2021 08:30

Von der 1100, die auch Ruckdämpfer hat. Bei der 850 war das eine starre Nietverbindung.
Benutzeravatar
sejerlänner jong
Vielschreiber
 
Beiträge: 2277
Registriert: Mo 22 Apr, 2013 11:46
Wohnort: Kreuztal

Re: Endantrieb XS850

Beitragvon sejerlänner jong » Sa 10 Apr, 2021 18:00

Nach müde kommt blöd und bevor ich noch Sche.... baue mach ich Feierabend.
Heute Mittag konnte ich zwei Räder abholen und feststellen das noch mehr so verrückte gibt. Da standen: TR1, XS500, unbekannt unter Plane, Sanglas 500, 750 four, 78 er goldwing, XS 1100....
Schnell wieder heim. Nabe abschrauben, reinigen, in den Endantrieb stecken, hat Spiel. Anderen Antrieb probiert - besser.
Antrieb wechseln, feststellen das an der Kardanwelle ein Dichtring fehlt. Also Welle noch tauschen.Rad komplettieren, Bremsscheibe und Beläge sind auch gewechselt. Die gelochte Scheibe hatte Riefen. Eine gute ungelochte war im Fundus. Neue Beläge ebenso. Alles wieder zusammenschrauben. Zur Montage von dem Geraffel muss die Schwinge per Spanngurt nach rechts gezogen werden da sonst der Bremsanker schwer bis gar nicht passt. Endlich alles drin. Schei...die Bremsscheibe läuft nicht mittig. Auseinander, gucken, denken..falsche Distanzbuchse montiert. Alles wieder rein. Jetzt ist's mittig ich bin platt. Morgen ist auch noch ein Tag.
Benutzeravatar
sejerlänner jong
Vielschreiber
 
Beiträge: 2277
Registriert: Mo 22 Apr, 2013 11:46
Wohnort: Kreuztal

Re: Endantrieb XS850

Beitragvon sejerlänner jong » Sa 10 Apr, 2021 18:29

Noch was für s Auge
Dateianhänge
IMG_20210410_151619.jpg
Der Antrieb mit Welle wurde montiert
IMG_20210410_192409.jpg
Mit und ohne Dichtring
Benutzeravatar
sejerlänner jong
Vielschreiber
 
Beiträge: 2277
Registriert: Mo 22 Apr, 2013 11:46
Wohnort: Kreuztal

Re: Endantrieb XS850

Beitragvon sejerlänner jong » So 11 Apr, 2021 16:11

Hallo
Ich brauche mal eure Hilfe.
Wenn ich die Mutter der Steckachse, vom Hinterrad, anziehe wird das Rad immer schwergängiger. Der Bremssattel ist noch nicht montiert.
Ich dachte erst dass es am Halter für den Bremssattel liegt und der an der rechten Seite der Scheibe anliegt. Viel Platz ist da nicht. Ich konnte eine Scheibe 0,5 mm zwischen Halter und Buchse ( radseitig schieben) . Ohne Erfolg.
Wenn ich die Achsmutter löse dreht sich das Rad einfach. Aber das kann ja so nicht sein.
Bedingt durch den Gespannumbau hat sich die ganze Mimik leider geändert. Aber an der Lagerung habe ich nichts geändert. Was könnte dafür sorgen dass sich durch Anziehen der Mutter Druck auf die Radlager bekommen?

Karsten
Benutzeravatar
sejerlänner jong
Vielschreiber
 
Beiträge: 2277
Registriert: Mo 22 Apr, 2013 11:46
Wohnort: Kreuztal

Re: Endantrieb XS850

Beitragvon Dreckbratze » So 11 Apr, 2021 16:37

Da muss eine Distanzhülse fehlen, das Lager kriegt Druck. Das darf höchstens am Lagerinnenring anliegen.
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 16677
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Endantrieb XS850

Beitragvon sejerlänner jong » So 11 Apr, 2021 17:02

Achim wenn da eine Buchse fehlt müsste es doch "schlackern" . Das passt alles nur in die Schwinge wenn ich diese mit Spanngurt etwas nach rechts ziehe. Bedingt durch das Zerlegen des 850iger Gussrads habe ich vielleicht eine Buchse vertauscht

Ich werde gleich nochmal in die Werkstatt gehen, das Rad ausbauen und auf der Werkbank an einen Antrieb montieren. Vielleicht steige ich dann dahinter.

Ich sag ja, mal eben en Reifen wechseln :floet:
Benutzeravatar
sejerlänner jong
Vielschreiber
 
Beiträge: 2277
Registriert: Mo 22 Apr, 2013 11:46
Wohnort: Kreuztal

Re: Endantrieb XS850

Beitragvon Dreckbratze » So 11 Apr, 2021 17:12

Irgendwas passt da nicht, das Lager kriegt Druck.
Und genauso, wie du die Schwinge mit dem Gurt zur Seite ziehst (eh seltsam), drückst du beim Anziehen der Mutter nicht nur auf die Lagerinnenschale.
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 16677
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Endantrieb XS850

Beitragvon sejerlänner jong » So 11 Apr, 2021 18:25

Fehler gefunden.
Ich, Schlafmütze, habe auf der Antriebsseite ne Buchse vergessen.
Wenn ich den Spanngurt nicht nehme bekomme ich die Bremsmomentstütze, Halter nicht montiert. Da fehlen ein paar Zehntel. Zumal das Rad ja auch zu der Seite hängt bis alles eingefädelt ist.
Dateianhänge
IMG_20210411_192048.jpg
Benutzeravatar
sejerlänner jong
Vielschreiber
 
Beiträge: 2277
Registriert: Mo 22 Apr, 2013 11:46
Wohnort: Kreuztal

Re: Endantrieb XS850

Beitragvon sejerlänner jong » Mo 12 Apr, 2021 08:58

Endlich ist das Rad wieder drin. Solange habe ich noch nie für einen Reifenwechsel gebraucht. Hier hat's geklemmt, dort was vergessen.... Von wegen " Mal eben"
Benutzeravatar
sejerlänner jong
Vielschreiber
 
Beiträge: 2277
Registriert: Mo 22 Apr, 2013 11:46
Wohnort: Kreuztal

VorherigeNächste

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ahnungsloser, Arne und 11 Gäste